Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschichte Grönlands

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Erik der Rote, Hans Egede, Grænlendingar, Grænlendingar/Quellen, Wetterstationen der Wehr... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Kapitel: Erik der Rote, Hans Egede, Grænlendingar, Grænlendingar/Quellen, Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis, Verteidigung Grönlands, Sirius-Patrouille, Saqqaq-Kultur, Eismitte, Paul Egede, Aron von Kangeq, Grænlendinga saga, Kangerluarsoruseq, Otto Fabricius, Pisissarfik, Anders Olsen, Skraelinger, Jacob Severin, Unternehmen Holzauge, Gertrud Rask, Brattahlíð, Unternehmen Edelweiß und Unternehmen Zugvogel, Unternehmen Bassgeiger, Gunnbjörn Úlfsson, Leifsbudir, North Ice. Auszug: Grænlendingar (isl. für "Grönländer") sind skandinavische Siedler, die sich, von Island kommend, seit dem Jahr 986 auf der Insel Grönland niederließen. Die Siedlungen bestanden rund 500 Jahre, bis sie aus bis heute nicht restlos geklärten Gründen wieder aufgegeben wurden. Die Grænlendingar begannen als erste Europäer mit der Erforschung und zeitweiligen Besiedlung Nordamerikas. Die skandinavische Expansion im frühen Mittelalter hatte ihre Ursachen im Wesentlichen in zwei Besonderheiten der Gesellschaft. Das damals geltende Erbrecht bei den nordischen Völkern begünstigte den erstgeborenen Sohn. Als neues Acker- und Weideland in Skandinavien wegen der verhältnismäßig dichten Besiedlung nicht mehr zu erschließen war, blieb den Nachgeborenen nur die Alternative, eigenen Besitz außerhalb der etablierten Strukturen aufzubauen. Gefördert wurde dies durch den hohen Stellenwert, den persönlicher Wagemut, Risikobereitschaft und körperliche Belastbarkeit in der dortigen Gesellschaft hatten. Mit den Fortschritten im Schiffsbau standen etwa ab dem 8. Jahrhundert n. Chr. auch die geeigneten Hilfsmittel zur Verfügung, Reisen an den Rand der bekannten Welt zu unternehmen und dort Siedlungen zu gründen. Das Sprungbrett für die Besiedlung Grönlands war die Besiedlung Islands. Im 10. Jahrhundert wohnten auf Island nach heutigen Schätzungen 50.000 bis 60.000 Menschen. Eine stabile Gesellschaftsstruktur hatte sich etabliert und gutes Land befand sich in rechtlich gesichertem Besitz. Diese gefestigte Landverteilung, mehrjährige Missernten und eine Hungersnot lieferten in den siebziger Jahren des 10. Jahrhunderts den Anlass, sich nach neuen Siedlungsräumen umzusehen. Um das Jahr 900 war der Seefahrer Gunnbjörn Úlfsson (Gunnbjörn Ulfsson) auf einer Fahrt von Norwegen nach Island weit vom Kurs abgekommen und mit seinem Schiff auf eine westlich gelegene Küste, wahrscheinlich in der Gegend des heutigen Kap Farvel an der Südspitze Grönlands, zugetrieben worden. Er hatte Eisberge, Schären und e

Produktinformationen

Titel: Geschichte Grönlands
Untertitel: Erik der Rote, Hans Egede, Grænlendingar, Grænlendingar/Quellen, Wetterstationen der Wehrmacht in der Arktis, Verteidigung Grönlands, Sirius-Patrouille, Saqqaq-Kultur, Eismitte, Paul Egede, Aron von Kangeq, Grænlendinga saga
Editor:
EAN: 9781159017255
ISBN: 978-1-159-01725-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 91g
Größe: H246mm x B182mm x T7mm
Jahr: 2011