Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geschäftsreiseflugzeug

  • Kartonierter Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 248. Nicht dargestellt. Kapitel: Dassault Falcon 20, Bombardier Canadair Regional Jet, Cessna Citation... Weiterlesen
20%
25.90 CHF 20.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 248. Nicht dargestellt. Kapitel: Dassault Falcon 20, Bombardier Canadair Regional Jet, Cessna Citation, Beechcraft Premier I, Bombardier Global, North American T-39, Cessna CitationJet, Learjet, Beechcraft King Air, Piaggio P.180, Cessna 401, Bombardier Challenger 600, Eclipse 500, Grob G180 SPn, Emivest Aerospace SJ30, Dassault Falcon 900, Bombardier Challenger 300, Cessna Citation III, Cessna Citation V, Gulfstream G500, Cessna Citation X, Learjet 40, IAI 1125, Dassault Falcon 7X, Hawker 400, Beechcraft Starship, Learjet 45, Gulfstream G650, Gulfstream IV, Dassault Falcon 10, Dassault Falcon 2000, Cessna Citation Excel, Gulfstream III, Gulfstream G200, Cessna Citation Mustang, Cessna Citation Columbus, Reims-Cessna F406, Learjet 85, Cessna Citation Sovereign, Hawker 4000, Learjet 60, Gulfstream V, Cessna T303, Learjet 31, Cessna 421, Grumman Gulfstream II, Bombardier Challenger 850, Hawker Siddeley HS-125, Learjet 35, Dassault Falcon 50, Beechcraft 1900, Cessna 425, Raytheon Hawker 800, Gulfstream G400, Cessna 441, Learjet 36, Cessna 404, Airbus Corporate Jetliner, Boeing Business Jet. Auszug: Die Dassault Falcon 20 (außerhalb der USA als Dassault Mystère 20 bezeichnet) ist ein zweistrahliges Geschäftsreiseflugzeug des französischen Herstellers Dassault, das weltweite Verbreitung gefunden hat. Es handelt sich um einen Tiefdecker mit einem Rumpf kreisförmigen Querschnitts, der eine Druckkabine enthält und am Heck die seitlich angebrachten Triebwerke trägt. Das Tragwerk wurde von dem des Kampfflugzeuges Dassault Mystère IV abgeleitet. Das Flugzeug hat ein einziehbares Bugradfahrwerk sowie ein stark gepfeiltes Seitenleitwerk mit hoch angesetzter Höhenflosse. Der Prototyp der Dassault Mystère 20 im Pariser Luftfahrtmuseum (F-WLKB) Die ersten Untersuchungen zu diesem Flugzeug begannen in den 1950er-Jahren, als Sud Aviation (später Aérospatiale) und Dassault gemeinsam ein neues Geschäftsreiseflugzeug entwickeln wollten. Im Januar 1962 begannen Paul Déplante, Paul Chassagne und René Lemaire mit der Konstruktion. Den Erstflug des Prototyps (Kennzeichen F-WLKB) führte der Testpilot René Bigand am 4. Mai 1963 durch. Der Prototyp hatte zunächst noch zwei Pratt & Whitney JT12A8-Triebwerke mit einem Schub von je 14,7 kN, während für die Serie das General Electric CF700 vorgesehen war. Nach der Umrüstung auch des Prototyps auf diese Triebwerke fand der Erstflug damit am 10. Juli 1964 statt. Das erste Serienflugzeug (F-WMSH) kam am 1. Januar 1965 erstmals in die Luft. Der Rumpf dafür war bei Aérospatiale gebaut worden, während die Tragflächen Dassault geliefert hatte. Die Musterzulassung in Frankreich und den USA wurde am 9. Juni 1965 erteilt. Am Tag darauf errang Jacqueline Auriol einen Geschwindigkeitsrekord in der Klasse C1g mit 859,51 km/h im geschlossenen Kurs. Am 15. Juni konnte sie in derselben Klasse mit 819,13 km/h einen Rekord über 2000 km aufstellen, ebenfalls im geschlossenen Kurs. Bereits am 2. August 1963 bestellte die neu gegründete Business-Jets-Abteilung von PanAm 40 Maschinen des Typs Falcon 20 und belegte darüber hinaus 120 Optionen. Das Flugzeug wurd

Produktinformationen

Titel: Geschäftsreiseflugzeug
Untertitel: Dassault Falcon 7X, Bombardier Canadair Regional Jet, Dassault Falcon 20, Dassault Falcon 900, Cessna Citation, Dassault Falcon 2000, Dassault Falcon 50, Cessna CitationJet, Bombardier Global, Bombardier Challenger 600
Editor:
EAN: 9781159015893
ISBN: 978-1-159-01589-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 122g
Größe: H244mm x B192mm x T10mm
Jahr: 2011