Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hans Josephsohn

  • Fester Einband
  • 296 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Hans Josephsohn, geboren 1920 in Königsberg, kam 1938 über Florenz nach Zürich. In über sechs Jahrzehnten hat er ein plastisches W... Weiterlesen
20%
100.00 CHF 80.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Hans Josephsohn, geboren 1920 in Königsberg, kam 1938 über Florenz nach Zürich. In über sechs Jahrzehnten hat er ein plastisches Werk geschaffen, das abseits aller Moden steht und trotzdem eine unvergleichliche Sensibilität für seine Zeit besitzt. Die stehenden und liegenden Plastiken, monumen-talen Halbfiguren und Reliefs beeindrucken durch ihre Präsenz und Wucht. Hunderte von archaisch geformten, fragilen Gipsfiguren bevölkern sein Atelier, immer wieder arbeitet er an ihnen - mit dem Material, mit Raum, Volumen, Licht. Sie sind Form gewordene Chiffren für innere Bilder, für seine Auseinandersetzung mit den Schicksalen und Zufällen der Existenz. Die umfassende Monografie stellt Josephsohns Position vor, macht ihre Genese greifbar, ordnet sie in den weiten Horizont der Kunstentwicklung ein und zeigt die faszinierende Eigenwilligkeit, die spannungsvolle Ruhe und ausbalancierte Sensibilität seines Werks, das wegen seiner unbeirrten Konsequenz zunehmend von jungen Künstlern entdeckt und geschätzt wird.

Autorentext

Biografie: Gerhard Mack (*1956), studierte Literatur und Kunstgeschichte. Journalistische T gkeit f r verschie-dene Medien, u. a. Die Weltwoche, S ddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, neue bildende kunst, art; Aufs e und Publikationen zu Kunst und Architektur, Literatur und Theater. Seit 2002 Kulturredaktor NZZ am Sonntag. Georg Gisel (*1948), studierte Architektur an der ETH in Z rich. Seit 1977 eigenes Architekturb ro in Z rich, Dozent ZHW Winterthur und Fotograf mit Schwerpunkt Architektur.



Klappentext

Hans Josephsohn, geboren 1920 in Königsberg, kam 1938 über Florenz nach Zürich. In über sechs Jahrzehnten hat er ein plastisches Werk geschaffen, das abseits aller Moden steht und trotzdem eine unvergleichliche Sensibilität für seine Zeit besitzt. Die stehenden und liegenden Plastiken, monumen-talen Halbfiguren und Reliefs beeindrucken durch ihre Präsenz und Wucht. Hunderte von archaisch geformten, fragilen Gipsfiguren bevölkern sein Atelier, immer wieder arbeitet er an ihnen - mit dem Material, mit Raum, Volumen, Licht. Sie sind Form gewordene Chiffren für innere Bilder, für seine Auseinandersetzung mit den Schicksalen und Zufällen der Existenz. Die umfassende Monografie stellt Josephsohns Position vor, macht ihre Genese greifbar, ordnet sie in den weiten Horizont der Kunstentwicklung ein und zeigt die faszinierende Eigenwilligkeit, die spannungsvolle Ruhe und ausbalancierte Sensibilität seines Werks, das wegen seiner unbeirrten Konsequenz zunehmend von jungen Künstlern entdeckt und geschätzt wird.

Produktinformationen

Titel: Hans Josephsohn
Untertitel: Eine Kunst des Zusammenhangs
Autor:
Fotograf:
EAN: 9783858811639
ISBN: 978-3-85881-163-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Scheidegger
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 296
Gewicht: 1466g
Größe: H277mm x B207mm x T34mm
Jahr: 2005
Auflage: 1. Aufl. 2005
Land: CH
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen