Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mittelalterliche Bibelhandschriften am Niederrhein

  • Fester Einband
  • 211 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch stellt eine Einführung in die mittelalterliche Handschriftenkunde dar. Bibelhandschriften (9.-15. Jh.) der Universitäts- ... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Buch stellt eine Einführung in die mittelalterliche Handschriftenkunde dar. Bibelhandschriften (9.-15. Jh.) der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf werden für interessierte Nichtfachleute und Wissenschaftler mit Erläuterungen, Beigaben und neu erschlossenen Quellen versehen. Auf Bildmaterial wird verwiesen.

Das Buch führt am Beispiel der Düsseldorfer Bibelhandschriften des 9. bis 15. Jahrhunderts, die aus Klöstern und Stiften am Niederrhein stammen, in die handschriftliche Überlieferung der Bibel im Mittelalter ein. Eine Besonderheit dabei ist, dass diese 18 Handschriften zweifach beschrieben werden: im I. Teil allgemeinverständlich für Interessierte und Freunde des alten Buches, versehen mit historischen und handschriftenkundlichen Erläuterungen und einigen Beigaben; im II. Teil als Quellen für Wissenschaftler zahlreicher Fachgebiete und methodisch nach den international anerkannten Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Aufschlussreich ist das Lesen beider Beschreibungen derselben Handschrift, um die Methoden kennenzulernen, die zu den Ergebnissen moderner wissenschaftlicher Handschriftenforschung führen. Das Buch kann auch als eine Art Einführung in die mittelalterliche Handschriftenkunde gelten. Auf Bildmaterial wird verwiesen.

Autorentext

Gerhard Karpp ist evangelischer Theologe und Bibliothekar. Er war Leiter der Handschriftenabteilung bzw. der Sondersammlungen an den Universitätsbibliotheken Düsseldorf und Leipzig mit Lehrauftrag für Handschriftenkunde und Paläographie. Der Autor arbeitet über die vorreformatorische Predigtlehre und ihre Überlieferung in mittelalterlichen Handschriften.



Klappentext

Das Buch führt am Beispiel der Düsseldorfer Bibelhandschriften des 9. bis 15. Jahrhunderts, die aus Klöstern und Stiften am Niederrhein stammen, in die handschriftliche Überlieferung der Bibel im Mittelalter ein. Eine Besonderheit dabei ist, dass diese 18 Handschriften zweifach beschrieben werden: im I. Teil allgemeinverständlich für Interessierte und Freunde des alten Buches, versehen mit historischen und handschriftenkundlichen Erläuterungen und einigen Beigaben; im II. Teil als Quellen für Wissenschaftler zahlreicher Fachgebiete und methodisch nach den international anerkannten Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Aufschlussreich ist das Lesen beider Beschreibungen derselben Handschrift, um die Methoden kennenzulernen, die zu den Ergebnissen moderner wissenschaftlicher Handschriftenforschung führen. Das Buch kann auch als eine Art Einführung in die mittelalterliche Handschriftenkunde gelten. Auf Bildmaterial wird verwiesen.



Inhalt

Inhalt: Düsseldorfer Bibelhandschriften des 9. bis 15. Jahrhunderts - Zur handschriftlichen Bibelüberlieferung im Mittelalter - Die handschriftliche Überlieferung - Niederrheinische Klöster und Stifte als Vorbesitzer - Bibliothekarische Arbeiten - Zeittafel - Beschreibungen der Bibelhandschriften Ms. A 1 - Ms. A 19.

Produktinformationen

Titel: Mittelalterliche Bibelhandschriften am Niederrhein
Autor:
EAN: 9783631653883
ISBN: 978-3-631-65388-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 211
Gewicht: 540g
Größe: H246mm x B169mm x T21mm
Jahr: 2014
Auflage: Neuausg.