Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Nichts ist geschenkt

  • Fester Einband
  • 131 Seiten
Du trittst meine Seele mit Füßen. Was bedeutet es, wenn ein Angriff eine Kränkung, eine Verletzung nur diese Redewendung und keine... Weiterlesen
20%
50.50 CHF 40.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Werktagen.

Beschreibung

Du trittst meine Seele mit Füßen. Was bedeutet es, wenn ein Angriff eine Kränkung, eine Verletzung nur diese Redewendung und keine andere will? Sollten wir nicht die Kraft und Reichweite jeder Philosophie, die für sich in Anspruch nimmt, das Geheimnis des Lebens zu erhellen, an dem Licht messen, das sie auf eine unauslöschliche Formulierung wie diese wirft?

Klappentext

"Du trittst meine Seele mit Füßen." Was bedeutet es, wenn ein Angriff - eine Kränkung, eine Verletzung - nur diese Redewendung und keine andere will? Sollten wir nicht die Kraft und Reichweite jeder Philosophie, die für sich in Anspruch nimmt, das Geheimnis des Lebens zu erhellen, an dem Licht messen, das sie auf eine unauslöschliche Formulierung wie diese wirft?



Inhalt

EINLEITUNG § 1. Erlebnis und Individualität I. DIE PROBLEMATIK DER SEELE § 2. Das Verständnis der Seele in der Philosophie Drei Standpunkte § 3. Das Verständnis der Seele bei Platon und Aristoteles § 4. Eine intellektuelle und produktive Substanz II. NICHTS IST GESCHENKT EIN GEDICHT VON WISLAWA SZYMBORSKA Den Protest dagegen nennen wir Seele § 5. Das einzige, was im Verzeichnis fehlt III. VON DER SUBSTANZ ZUR RESONANZ § 6. Eine radikale Phänomenologie des Lebens § 7. Einheit des Selbst - Individuum und Substanz § 8. Der erworbene Zusammenhang des Seelenlebens §. 9. Die Ambiguität in Diltheys Selbstbesinnung IV. EXISTENZ. DIE EINZELNHEIT DES SELBST Zu spät, den Vertrag zu lösen § 10. Der Tod in der Philosophie. Drei Standpunkte § 11. Kierkegaard und Heidegger über den Tod § 12. Der Ruf des Gewissens. Der Mensch kein Was, sondern ein Wer V. LEBEN. DIE EINZIGARTIGKEIT DES SELBST Fürs Leben das Leben rückerstatten § 13. Geburt und Tod. Eine andere Sichtweise § 14. Der unendlich kleine Augenblick § 15. Nietzsches Verständnis der Seele VI. SEELE. DIE EINHEIT DES SELBST Nichts ist geschenkt § 16. Die Würde des Menschen. Kant und Nietzsche § 17. Die Würde des Menschen. Heidegger § 18. Das Verständnis der Seele bei Meister Eckhart § 19. Nur in ihrer Verbindung ist sie zugegen Über dieses Buch und seinen Autor

Produktinformationen

Titel: Nichts ist geschenkt
Untertitel: Ein philosophischer Essay über die Seele
Autor:
Übersetzer:
EAN: 9783883098722
ISBN: 978-3-88309-872-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Bautz, Traugott
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 131
Gewicht: 340g
Größe: H236mm x B164mm x T15mm
Jahr: 2014

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen