Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Digital Rights Management in der Praxis

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Raubkopien, Musik- und Filmtauschbörsen im Internet, CD- und DVD-Brenner die fortschreitende E... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Raubkopien, Musik- und Filmtauschbörsen im Internet, CD- und DVD-Brenner die fortschreitende Entwicklung neuer Technologien ermöglicht eine unendliche Verviel fältigung von digitalen Medien ohne Qualitätsverlust. Was den Verbraucher freut, wird mehr und mehr zu einem Problem für die Industrie. Nicht nur der Rückgang von Verkaufszahlen, gerade im Musikbereich, auch die Frage nach Gegenmaß nahmen und alternativen, zeitgemäßen Angeboten stellt Medien- und Technologie unter nehmen vor neue Herausforderungen. Urheberrechtsverletzungen seitens der Ver brau cher und die restriktiven Nutzungsvorstellungen unter Missachtung von Datenschutz richtlinien seitens der Unternehmen stehen sich frontal gegenüber. Kaum ein Thema wird in diesem Zusammenhang von den Akteuren in der Informationsbranche derzeit so kontrovers diskutiert wie Digital Rights Management (DRM). Zumeist als Instrument der Medienwirtschaft verstanden, steht Digital Rights Management für ein modulares System technischer und nicht-technischer Kom ponenten, oft auf die Themen Kopierschutz und Lizenzfragen reduziert. Doch ist DRM wesentlich vielfältiger und bietet weitaus mehr Potenzial. Gerald Fränkl ist es in seinem Buch gelungen, die wichtigsten Fragen rund um Digital Rights Management Systeme zu beantworten, die Bedeutung und die Gründe ihrer Entstehung zu klären und Halbwahrheiten richtig zu stellen.

Autorentext

Diplom-Kaufmann (Univ.), Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Munich School of Management (LMU München);Schwerpunkte: Wirtschaftsinformatik,Neue Medien und Marketing;seit 1999 als IT-Berater tätig;Autorentätigkeit bei www.digital-rights-management.info.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Raubkopien, Musik- und Filmtauschbörsen im Internet, CD- und DVD-Brenner - die fortschreitende Entwicklung neuer Technologien ermöglicht eine unendliche Verviel­fältigung von digitalen Medien ohne Qualitätsverlust. Was den Verbraucher freut, wird mehr und mehr zu einem Problem für die Industrie. Nicht nur der Rückgang von Verkaufszahlen, gerade im Musikbereich, auch die Frage nach Gegenmaß­nahmen und alternativen, zeitgemäßen Angeboten stellt Medien- und Technologie­unter­nehmen vor neue Herausforderungen. Urheberrechtsverletzungen seitens der Ver­brau­cher und die restriktiven Nutzungsvorstellungen unter Missachtung von Datenschutz­richtlinien seitens der Unternehmen stehen sich frontal gegenüber. Kaum ein Thema wird in diesem Zusammenhang von den Akteuren in der Informationsbranche derzeit so kontrovers diskutiert wie Digital Rights Management (DRM). Zumeist als Instrument der Medienwirtschaft verstanden, steht Digital Rights Management für ein modulares System technischer und nicht-technischer Kom­ponenten, oft auf die Themen Kopierschutz und Lizenzfragen reduziert. Doch ist DRM wesentlich vielfältiger und bietet weitaus mehr Potenzial. Gerald Fränkl ist es in seinem Buch gelungen, die wichtigsten Fragen rund um Digital Rights Management Systeme zu beantworten, die Bedeutung und die Gründe ihrer Entstehung zu klären und Halbwahrheiten richtig zu stellen.

Produktinformationen

Titel: Digital Rights Management in der Praxis
Untertitel: Hintergründe, Instrumente, Perspektiven (und) Mythen
Autor:
EAN: 9783639446814
ISBN: 978-3-639-44681-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Informatik
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 205g
Größe: H221mm x B149mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen