Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theorie der sozialen Gruppe
George Caspar Homans

1m ersten Teil seines Buches stellt George Caspar Homans seinen soziologischen Fachkollegen die Frage: "Welches einzige generelle ... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 456 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

1m ersten Teil seines Buches stellt George Caspar Homans seinen soziologischen Fachkollegen die Frage: "Welches einzige generelle Urteil tiber menschliches Ver halten haben wir bisher tiberhaupt aufgestellt?" Mit anderen Worten, ist es der Soziologie gelungen, tiber die Art, in der Menschen handeln, auch nur eine Aussage zu machen, auf die man sich unter allen, auf sie zutreffenden Umstanden verlassen kann? Hat sie eine theoretische F ormulierung allgemein deskri ptiven Charakters hervorgebracht? Wenn man bedenkt, daB sich die Soziologie mit dem Studium der in Gesellschaft lebenden Menschen befaBt, so muB diese Frage erschrecken, ebenso wie Homans' Eingestandnis, daB sie mit "nein" zu beantworten ist. Da Frage und Antwort fUr das Verstandnis der Absichten seines Buches eine Schltisselstellung einnehmen, mag der Versuch vielleicht angebracht sein, genau zu sagen, was er mit ihnen meint. Er hat dabei - fUr die ferne Zukunft und als Ergebnis vielen Forschens und Denkens weit tiber sein Buch hinaus - eine generelle Theorie im Auge, die auf die Gesell schaft so anwendbar ist, wie jede allgemeinwissenschaftliche Theorie auf die Daten ihres Gegenstandsbereiches. Die Bedeutung einer solchen Theorie liegt auf der Hand: sie besteht aus den generellen Aussagen, welche die GleichfOrmigkeiten for mulieren, deren Entdeckung sich die Wissenschaft zur Aufgabe setzt, und die die Ergebnisse aus Untersuchung und Experiment anwendbar, die Voraussage moglich machen und zur Anregung, Anleitung und Dberprtifung weiterer Forschung dienen.

Inhalt

Einführung.- Vorbemerkung.- Bemerkung des Übersetzers.- Erstes Kapitel Pläne und Absichten.- Warum Gruppenstudium.- Eine neue Synthese.- Soziologische Theorie.- Welche Art von Theorie.- Wie soll die Theorie gebildet werden.- Das Problem der Abstraktion.- Klinische und analytische Wissenschaft.- Regeln der Theoriebildung.- Sozialwissenschaft und Literatur.- Die Methode der Darstellung.- Die Trennung der Tatsachen von der Theorie.- Die erforderlichen menschlichen Eigenschaften.- Zweites Kapitel Die Verhaltenselemente.- Ereignisse in der Einzelgruppe.- Brauch.- Definition der Begriffe.- Aktivität.- Interaktion.- Gefühl.- Soziometrie.- Zusammenfassung.- Brauchbarkeit der Begriffe.- Drittes Kapitel Der "Bank Wiring Observation Room".- Der Plan der Studie.- Die Verwirklichung des Planes.- Die Organisation der Arbeit.- Die Art der Entlohnung.- Der Leistungsstand.- Soziale Organisation.- Einige Einzelpersönlichkeiten.- Normen der Gruppe.- Abschluß der Studie.- Viertes Kapitel Das äußere System.- Definition der Gruppe.- System und Umwelt.- Die Art der Umwelt.- Das äußere System.- Gefühl.- Aktivität.- Interaktion.- Paarweise Beziehungen.- Gegenseitige Abhängigkeit von Gefühl und Aktivität.- Gegenseitige Abhängigkeit von Aktivität und Interaktion.- Die Interaktionspyramide.- Ergebnis.- Fünftes Kapitel Das Innere System: Die Gruppe als ein Ganzes.- Die Entfaltung des Gruppen Verhaltens.- Gegenseitige Abhängigkeit von Interaktion und Gefühl.- Das Wesen der Hypothesen.- Gegenseitige Abhängigkeit von Gefühl und Aktivität.- Gegenseitige Abhängigkeit von Aktivität und Interaktion.- Entfaltung und Standardisierung.- Normen.- Kultur.- Die Beziehung der Normen zum Verhalten.- Voraussetzungen oder Werte.- Technische, soziale und religiöse Systemes.- Sechstes Kapitel Das Innere System: Differenzierung Innerhalb der Gruppe.- Das äußere System.- Gegenseitige Abhängigkeit von Interaktion und Gefühl.- Gegenseitige Abhängigkeit von Gefühl und Aktivität.- Gegenseitige Abhängigkeit von Aktivität und Interaktion.- Symbole.- Persönlichkeit.- Soziale Rangeinstufung.- Soziale Rangeinstufung und Aktivität.- Soziale Rangeinstufung und Interaktion.- Soziale Rangeinstufung außerhalb der Cliquen.- Soziale Rangeinstufung und Führerschaft.- Rückwirkung des inneren Systems auf das äußere.- Rückkoppelung.- Anpassung.- Siebentes Kapitel Der "Norton Street Gang".- Die Methode der Studie.- Die Bandenmitglieder.- Organisation der Bande.- Kegeln.- Führerschaft.- Achtes Kapitel Die Stellung des Führers.- Einfluß der Umwelt.- Das innere System: Die Gruppe als ein Ganzes.- Differenzierung innerhalb der Gruppe: Gegenseitige Abhängigkeit von Aktivität und Gefühl.- Gegenseitige Abhängigkeit von Gefühl und Interaktion.- Gegenseitige Abhängigkeit von Interaktion und Aktivität.- Rückwirkung des inneren Systems auf die Umwelt.- Neuntes Kapitel Die Familie auf Tikopia.- Verwandtschaft in primitiven Gesellschaften.- Das Werk von Raymond Firth.- Die Insel Tikopia.- Dörfer.- Die Tikopia-Wirtschaft.- Grundbesitzverhältnisse.- Das Haus.- Der Haushalt.- Zwischenmenschliche Beziehungen.- Ehemann (Matua) und Ehefrau (Nofine).- Vater (Tamana), Mutter (Nana), Sohn (Tama) und Tochter (Tamafine).- Brüder (Taina).- Bruder (Taina) und Schwester (Kave).- Großeltern (Tupuna) und Enkel (Makopuna).- Vaterschwester (Masiktanga) und Brudersohn (Tama).- Mutterbruder (Tuatina) und Schwestersohn (Iramutu).- Kreuzvettern oder -basen (Taina oder Kave).- Schwäger (Ma).- Klassifikatorische Verwandtschaft.- "Haus" und Clan.- Zehntes Kapitel Ein System Zwischenmenschlicher Beziehungen.- Das äußere System: Gegenseitige Abhängigkeit von Gefühl und Aktivität.- Gegenseitige Abhängigkeit von Aktivität und Interaktion.- Das innere System: Einleitung.- Gegenseitige Abhängigkeit von Interaktion und Gefühl: Beziehungen zwischen Gleichen.- Beziehungen zwischen Übergeordneten und Untergebenen.- Beziehungen zwischen drei oder mehr Personen.- Der Mutterbruder.- Der Mutterbruder auf den Trobrianden.- Die Verwandtschaftsmatrix.- Gegenseitige Abhängigkeit von Gefühl und Aktivität, Aktivität und Interaktion.- Verwandtschaftserweiterung.- Normen und sozialer Rang.- Die funktionale Theorie.- Rückwirkung des inneren Systems auf das äußere.- Die moderne Stadtfamilie.- Elftes Kapitel Soziale Kontrolle.- Soziale Kontrolle und Rechtssoziologie.- Ein Beispiel: Die Kontrolle der Reziprozität.- Analyse des Beispiels.- Wirkliche und virtuelle Veränderungen.- Soziale Kontrolle als Verteilungsprozeß.- Ein weiteres Beispiel: Die Kontrolle der Leistung.- Leistungseinschränkung.- Gleichgewicht.- Schlußfolgerungen aus dem Gleichgewicht.- Strafe als Ritual.- Zusammenfassung.- Zwölftes Kapitel Das Individuum und die Gruppe.- Gruppe und psychische Gesundheit.- Die Theorie des Gesellschaftsvertrages.- Die Theorie der sozialen Prägeform.- Versöhnung der beiden Theorien.- Malinowkis Magie-Theorie.- Radcliffe-Browns Magie Theorie.- Versöhnung der beiden Theorien.- Kultur und Persönlichkeit.- Das Problem der Freiheit.- Dreizehntes Kapitel Soziale Desintegration: Hilltown.- Das Studium der Dynamik.- Typen des sozialen Wandels.- Hilltown.- Hilltown: Das erste Stadium.- Wirtschaftliche Veränderungen im neunzehnten Jahrhundert.- Kirchenspaltung.- Soziales Leben im neunzehnten Jahrhundert.- Wirtschaftliche Veränderungen im zwanzigsten Jahrhundert.- Politische und kirchliche Verhältnisse.- Soziales Leben.- Analyse.- Die Umwelt.- Das äußere System.- Das innere System.- Normen und soziale Klassen.- Soziale Kontrolle.- Vierzehntes Kapitel Die Elektrogerätefirma.- Das Problem.- Die Methoden der Untersuchung.- Normen und Meinungen in der Firma.- Haltungen der Leitung und der Konstruktionsingenieure.- Haltungen gegenüber dem Konstruktionsausschuß.- Wandlungen in der Firmenorganisation: Erste Phase.- Wandlungen in der Firmenorganisation: Zweite Phase.- Wandlungen in der Firmenorganisation: Dritte Phase.- Voranalyse.- Die Autorität des Direktors.- Die neue Linien-Organisation.- Stab-Linien-Beziehungen.- Arbeitsfluß-Beziehungen.- Zusammenfassung.- Empfehlungen der Forscher.- Fünfzehntes Kapitel Sozialer Konflikt.- Die Firma und ihre Umwelt.- Das äußere System.- Das innere System: Sozialer Rang.- Gefühle und Normen.- Rückwirkung auf das äußere System.- Sechzehntes Kapitel Die Aufgabe des Führers.- Befehle und Normen.- Autorität und Kontrolle.- Ein bewegliches Gleichgewicht.- Das Verhalten des Führers.- Siebzehntes Kapitel Zusammenfassung.- Die Funktion der Theorie.- Das Wesen der Hypothesen.- Das System der Hypothesen.- Die Werte der Elemente.- Die "gegebenen" Faktoren.- Zustandekommende Entwicklung.- Soziale Kontrolle.- Sozialer Wandel.- Achtzehntes Kapitel Gruppe und Zivilisation.- Gruppe und soziale Kohäsion.- Die Geburt der Zivilisation.- Niedergang und Fall.- Die Auflösung der Gruppe.- Die neuen Gruppen.- Gruppenkonflikt.- Kreislauf, Kommunikation und Kontrolle.- Demokratie.- Die Lösungen des Problems.- Register.

Produktinformationen

Titel: Theorie der sozialen Gruppe
Autor: George Caspar Homans
EAN: 9783531111582
ISBN: 978-3-531-11158-2
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 456
Gewicht: 478g
Größe: H205mm x B126mm x T27mm
Jahr: 1978
Auflage: 7. Aufl. 1960

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen