Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hegels absoluter Schluss

  • Kartonierter Einband
  • 176 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Was die Welt im Innersten zusammenhält und antreibt, was so viele suchen in Hegels Logik finden wir es verborgen. Entwicklung der ... Weiterlesen
20%
101.00 CHF 80.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Was die Welt im Innersten zusammenhält und antreibt, was so viele suchen in Hegels Logik finden wir es verborgen. Entwicklung der Welt seit dem Urknall, aus einer logischen Struktur entstanden, den menschlichen Geist hervorgebracht, wie die christliche Dreifaltigkeit logisch strukturiert ist, warum sich Planeten um die Sonne drehen oder wie menschliche Arbeit aus der Idee ein Produkt erzeugt, ja selbst das Geschlechterverhältnis all dies und vieles mehr wird auf den Begriff gebracht: das Verhältnis des Einzelnen und des Allgemeinen, vermittelt durch das Besondere. Ding und Denken, Individuum und Gesellschaft, Staat und Wirtschaft werden so in ihrem Spannungsverhältnis, ihrem dialektischen Übergehen erklärbar, einer gemeinsamen logischen Struktur, der Weltformel des absoluten Schlusses. Die rasant zunehmende Komplexität der modernen Welt erfordert eine solche Strukturierung, die die traditionellen Grenzen der neuzeitlichen Logik erweitert. Lineares Denken kann so durch Selbstreferenzialität überwunden werden, die, weil jeweils eines durch das andere bestimmt ist, das es selbst ist, Selbstbestimmung und Freiheit konstituiert.

Autorentext

Geb. 1938, Volljurist 1969 in München, dann Vertragsjurist und EDV-Organisator, Hegelstudien ab 1970, 1978 Veröffentlichung über Hegels Begriff. Forschungsprojekt in Regensburg, dann beim IG Metall-Vorstand Hochschul- und Umweltpolitik, Datenschützer, Innovationsbeauftragter. Danach Philosophie an der TU Kaiserslautern, Promotion 2009.



Klappentext

Was die Welt im Innersten zusammenhält und antreibt, was so viele suchen - in Hegels Logik finden wir es verborgen. Entwicklung der Welt seit dem Urknall, aus einer logischen Struktur entstanden, den menschlichen Geist hervorgebracht, wie die christliche Dreifaltigkeit logisch strukturiert ist, warum sich Planeten um die Sonne drehen oder wie menschliche Arbeit aus der Idee ein Produkt erzeugt, ja selbst das Geschlechterverhältnis - all dies und vieles mehr wird auf den Begriff gebracht: das Verhältnis des Einzelnen und des Allgemeinen, vermittelt durch das Besondere. Ding und Denken, Individuum und Gesellschaft, Staat und Wirtschaft werden so in ihrem Spannungsverhältnis, ihrem dialektischen Übergehen erklärbar, einer gemeinsamen logischen Struktur, der Weltformel des absoluten Schlusses. Die rasant zunehmende Komplexität der modernen Welt erfordert eine solche Strukturierung, die die traditionellen Grenzen der neuzeitlichen Logik erweitert. Lineares Denken kann so durch Selbstreferenzialität überwunden werden, die, weil jeweils eines durch das andere bestimmt ist, das es selbst ist, Selbstbestimmung und Freiheit konstituiert.

Produktinformationen

Titel: Hegels absoluter Schluss
Untertitel: als logische Grundstruktur der Objektivität
Autor:
EAN: 9783838114064
ISBN: 978-3-8381-1406-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 176
Gewicht: 277g
Größe: H218mm x B152mm x T23mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen