Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einkaufsorganisation und Einkaufsplanung
Georg Reddewig

Als die Herausgabe des Sammelwerkes "Die Wirtschaftswissenschaften" geplant wurde, iibernahm Herr Professor Dipl.-Kfm. Dr. Georg R... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 188 Seiten  Weitere Informationen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Als die Herausgabe des Sammelwerkes "Die Wirtschaftswissenschaften" geplant wurde, iibernahm Herr Professor Dipl.-Kfm. Dr. Georg Reddewig den Beitrag iiber Einkaufsorganisation und Einkaufsplanung. Seine jahrzehntelange leitende T1:ltigkeit in der Wirtschaftspraxis und sein theoretisches Wissen be f1:lhigten Professor Reddewig in besonderem MaBe zur Bearbeitung dieses Teilgebietes der Betriebswirtschaftslehre. FUr alle seine Freunde und SchUler unerwartet wurde Professor Reddewig am 12. April 1958 durch den Tod auch aus dieser Arbeit herausgerissen. Mir wurde die ehrenvolle Aufgabe zuteil, die Arbeit eines Mannes, der fUr mich stets menschliches Vorbild war, fortzusetzen und zu versuchen, die Schrift in seinem Sinne zu vollenden. Ich habe mich dabei bemiiht, die von Herrn Pro fessor Reddewig bereits niedergeschriebenen Gedankengange zu einem organischen Ganzen zu verbinden und sie durch seinen Vorlesungen ent nommene AusfUhrungen zu erganzen. Soweit in Einzelfallen meine eigenen Auffassungen von denen Professor Reddewigs abweichen, sind beideAnsichten nebeneinander dargestellt 'Worden. Kapitel, zu denen keine AuBerungen Professor Reddewigs vorlagen, wurden in maglichst groBer tJbereinstimmung mit der Gesamtkonzeption der Arbeit abgefaBt. An dieser Stelle sei mir gestattet, Frau Dr. Margarete Reddewig und dem Herausgeber dieser Schriftenreihe, Herrn Professor Dr. Dr. h. c. Erich Guten berg, meinen Dank fiir das Vertrauen zu sagen, das sie mir durch die tJber tragung der weiteren Bearbeitung dieses Beitrages entgegenbrachten. Dank bar verbunden bin ich auch Herrn Professor Dr. Erich Kosiol, der mich dafUr vorS'chlug. Es ist mein herzlicher Wunsch, daB die Schrift nicht nur viele Leser anregen, sondern auch die Erinnerung an einen wahrhaft giitigen Menschen aufrecht erhalten mage.

Inhalt

1. Die Materialwirtschaft als Teil der Unternehmung.- 2. Die Gegenstände des Bedarfs.- 3. Der Einkauf als Teil der Materialwirtschaft.- 4. Die Eingliederung der Einkaufsabteilung in die Aufbauorganisation und funktionale Beziehungen.- Erster Teil Aufbauorganisation des Einkaufs.- Erstes Kapitel Zentralisation und Dezentralisation.- Zweites Kapitel Eingliederung des Einkaufs in die Gesamtorganisation.- I. Eingliederung der mit der Beschaffung zusammenhängenden Aufgaben in den organisatorischen Aufbau.- II. Funktionale Zusammenarbeit mit anderen Stellen und Instanzen.- III. Angliederung von Stellen mit nachgeordneten Aufgaben an die Einkaufsabteilung.- Drittes Kapitel Arbeitsteilung und innere Organisation der Einkaufsabteilung.- I. Grundsätze der Innenorganisation der Einkaufsabteilung.- 1. Arbeitsteilung nach Warenarten oder Warengruppen.- 2. Arbeitsteilung nach geographischen Einkaufsgebieten.- 3. Arbeitsteilung nach Betrieben, die zu einem Unternehmen oder zu einem Konzern mit zentralem Einkauf gehören.- II. Einordnung der Hilfskräfte der Einkaufsabteilung.- 1. Einsatz der Hilfskräfte als Zuarbeiter für die Einkäufer.- 2. Zentralisierter Einsatz der Hilfskräfte innerhalb der Einkaufsabteilung.- III. Lieferzeitkontrolle und Mahnwesen.- IV. Kontrolle der Lieferantenrechnungen.- V. Statistik und Planung.- VI. Verkauf von Abfallstoffen.- Viertes Kapitel Kompetenzen.- I. Die Bestellkompetenzen.- II. Teilkompetenzen.- Zweiter Teil Ablauf- und Arbeitsorganisation des Einkaufs.- Fünftes Kapitel Bestimmung des Bedarfs.- I. Die anfordernden Stellen.- 1. Bedarfsermittelnde Stellen.- a) Konstruktionsabteilung und Laboratorium.- b) Arbeitsvorbereitungsabteilung.- c) Lagerverwaltungsabteilung.- 2. Sonderfälle, die zu gemeinsamen Beschaffungsentscheidungen mehrerer Stellen führen.- II. Ausgangspunkte für die Bedarfsermittlung.- 1. Das Fertigungsprogramm.- 2. Absatzprogramm, Auftragseingang und Auftragsbestand.- 3. Das Lagerergänzungsprogramm.- 4. Das Investitionsprogramm.- III. Die Methoden der Bedarfserrechnung.- 1. Stücklistenverfahren.- 2. Rezeptverfahren.- 3. Errechnung des Bedarfs an Hilfs- und Betriebsstoffen.- 4. Lagerergänzung und Beständepolitik.- IV. Materialdisposition.- Sechstes Kapitel Planung des Einkaufs.- I. Der Planungsgrad.- II. Feststellung der Bestellmengen und der Liefertermine.- 1. Die Anforderungen der bedarfsermittelnden Stellen als Richtschnur.- 2. Festlegung der Liefertermine.- 3. Der Ermessensspielraum der Einkäufer innerhalb des Planes.- a) Erhöhung der Bestellmengen über die angeforderten Mengen.- b) Elastische Planung.- III. Feststellung der voraussichtlichen Einkaufspreise.- 1. Möglichkeiten der Berücksichtigung der voraussichtlichen Einkaufspreise bei der Beschaffungsplanung.- 2. Bei der Beschaffungsplanung gegebene obere Preisgrenzen.- IV. Die Teile des Einkaufsplans.- 1. Der Bedarfsplan als Grundlage für die Beschaffungsplanung.- 2. Der Bestellplan.- a) Bestellplanung aufgrund detaillierter Anforderungen.- b) Bestellplanung bei pauschaler Bedarfsermittlung.- 3. Der Liefer- und der Zahlungsplan.- a) Der Lieferplan.- b) Der Zahlungsplan als Teil- oder Vorplan des Finanzplanes.- Siebentes Kapitel Durchführung der Pläne.- I. Sammlung von Informationen über die Beschaffungsmärkte.- 1. Einkaufsunterlagen.- 2. Laufende Informationen und Marktforschung.- II. Wahl des Beschaffungsweges.- 1. Mögliche Beschaffungswege.- 2. Feststehende Beschaffungswege.- 3. Wahlmöglichkeiten unter verschiedenen Beschaffungswegen.- III. Besondere bei der Beschaffung vorkommende Vertragstypen.- 1. Rahmenverträge.- 2. Sukzessivlieferungsverträge.- 3. Verträge mit Preisvorbehalten.- a) Wagnis und Preisvorbehalt.- b) Arten der Preisvorbehalte.- c) Selbstkostenerstattungspreise.- d) Der Einfluß von Zahlungen auf die Preisvorbehalte (Valorisierung).- IV. Die Auswahl der Angebote.- V. Die Erteilung der Bestellung.- VI. Form der Bestellung und der Auftragsbestätigung.- Achtes Kapitel Ablaufkontrolle und Revision der Einkaufsabteilung.- I. In den Arbeitsablauf fest eingebaute Kontrollen der Einkaufstätigkeit.- 1. Bestellungsüberwachung.- a) Aufgaben und Ziele.- b) Unterlagen für die Bestellungsüberwachung.- 2. Kontrolle der Einhaltung der Liefertermine als Teil der Bestellungsüberwachung.- a) Zweck und Vorgehen.- b) Vorgehen bei verspäteter Lieferung (Mahnwesen).- 3. Rechnungskontrolle.- a) Umfang der Prüfung und Vorgehen.- b) Die Leergutüberwachung als Nebenaufgabe.- II. Die Einkaufsstatistik als Kontrollinstrument und Hilfsmittel bei der Einkaufsplanung.- 1. Aufgaben und Ziele der Einkaufsstatistik.- 2. Gestaltung der Einkaufsstatistik.- III. Die stichprobenartige Überprüfung der Einkaufstätigkeit (Einkaufsrevision).- 1. Bedeutung der Einkaufsrevision.- 2. Vorgehen bei der Einkaufsrevision.- IV. Die Einkaufskosten und ihre Überwachung.

Produktinformationen

Titel: Einkaufsorganisation und Einkaufsplanung
Autor: Georg Reddewig
EAN: 9783322982698
ISBN: 978-3-322-98269-8
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 188
Gewicht: 333g
Größe: H244mm x B170mm x T10mm
Jahr: 1959
Auflage: 1959.

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen