Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Optionsmarkt-Ansätze

  • Kartonierter Einband
  • 240 Seiten
Ziel der Arbeit ist es, optionstheoretische Ansätze zur Bewertung börsennotierter Optionen zu diskutieren und zu entwickeln. Nac... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Autorentext



Klappentext

Ziel der Arbeit ist es, optionstheoretische Ansätze zur Bewertung börsennotierter Optionen zu diskutieren und zu entwickeln. Nach einer umfassenden Beschreibung und Erklärung der Optionen und ihrer finanzstrategischen Anwendungsmöglichkeiten zu Spekulations- und Absicherungszwecken konzentriert sich die Arbeit auf die Bewertung von Aktienoptionen. Die relevanten Bestimmungsfaktoren werden analysiert und ihre funktionale Beziehung zum Optionspreis herausgestellt. Unter Heranziehung von Arbitrageargumenten und Dominanzüberlegungen werden auch unter Berücksichtigung von Dividendenzahlungen Grenzwerte für Kauf- und Verkaufsoptionen abgeleitet, die zwischen Kauf- und Verkaufsoptionen bestehenden Wertbeziehungen (Put-Call-Paritätsbeziehungen) aufgezeigt und Bedingungen genannt, unter denen eine vorzeitige Optionsausübung optimal ist. Im Rahmen der präferenzfreien, verteilungsabhängigen Optionsbewertung werden das Grundmodell binomischer Optionsbewertung und das Black/Scholes Modell ausführlich dargestellt, durch Lockerung der Modellprämissen realitätsadäquater gestaltet und weitere Ansätze entwickelt. Letztlich werden Options- und Futures-Kontrakte einander gegenübergestellt und das für Aktienoptionen entwickelte Bewertungsinstrumentarium modifiziert und zur Bewertung von Optionen auf Financial Futures (Aktienindexoptionen, Anleihenoptionen, Devisenoptionen, Optionen auf Terminkontrakte) herangezogen. Weitere Anwendungsbereiche werden exemplarisch aufgezeigt.



Inhalt

0. Einleitung.- I. Einführung.- 1. Grundlagen und Grundbegriffe des börsenmäßigen Optionsgeschäfts.- 1. 1. Der Begriff der Option.- 1. 2. Der Optionsvertrag - Abgrenzung und rechtliche Einordnung in das börsenmäßige Optionsgeschäft.- 1. 3. Das börsenmäßige Optionsgeschäft als Form des Börsenterminhandels.- 1. 4. Die Charakterisierung von Optionen.- 1. 4. 1. Börsennotierte Kauf- und Verkaufsoptionen.- 1. 4. 2. Elementare Preisbeziehungen.- 2. Die ökonomische Bedeutung von Optionen.- 2. 1. Die Option als Anlageobjekt.- 2. 2. Gewinn- und Verlustprofile.- 2. 2. 1. Ungedeckte Positionen.- 2. 2. 1. 1. Aktie-Kaufposition.- 2. 2. 1. 2. Aktie-Leerverkaufsposition.- 2. 2. 1. 3. Kaufoption-Kaufposition.- 2. 2. 1. 4. Kaufoption-Verkaufsposition.- 2. 2. 1. 5. Verkaufsoption-Kaufposition.- 2. 2. 1. 6. Verkaufsoption-Verkaufsposition.- 2. 2. 2. Gedeckte Positionen.- 2. 2. 2. 1. Hedge Strategien.- 2. 2. 2. 2. Spread Positionen.- 2. 2. 2. 3. Kombinationen.- 3. Zusammenfassung.- II. Fundamentale Aspekte der Optionsbewertung.- 1. Determinanten zur Bestimmung des Optionswertes.- 1. 1. Direkte Determinanten.- 1. 2. Indirekte Determinanten.- 2. Allgemeine Arbitragebeziehungen von Kauf- und Verkaufsoptionen.- 2. 1. Arbitragerestriktionen für Kauf- und Verkaufsoptionen.- 2. 1. 1. Arbitragebeziehungen für Kaufoptionen.- 2. 1. 2. Arbitragebeziehungen für Verkaufsoptionen.- 2. 2. Arbitragebeziehungen zwischen dem Wert von Kauf- und Verkaufsoptionen (Put-Call-Parität).- 2. 2. 1. Put-Call-Parität europäischer Optionen.- 2. 2. 1. 1. Optionen ohne Dividendenberücksichtigung.- 2. 2. 1. 2. Optionen mit Dividendenberücksichtigung.- 2. 2. 1. 2. 1. Deterministische Dividendenzahlungen.- 2. 2. 1. 2. 2. Stochastische Dividendenzahlungen.- 2. 2. 2. Put-Call-Parität amerikanischer Optionen.- 2. 2. 2. 1. Optionen ohne Dividendenberücksichtigung.- 2. 2. 2. 2. Optionen mit Dividendenberücksichtigung.- 2. 2. 2. 2. 1. Deterministische Dividendenzahlungen.- 2. 2. 2. 2. 2. Stochastische Dividendenzahlungen.- 3. Zusammenfassung.- III. Optlonsbewertungsmodelle.- 1. Vorbemerkungen zur Optionsbewertungstheorie.- 2. Die grundlegende Idee.- 3. Das diskrete Optionsbewertungsmodell.- 3. 1. Bewertung von Kaufoptionen.- 3. 1. 1. Einperiodiges Modell.- 3. 1. 2. Zweiperiodiges Modell.- 3. 1. 3. Binomisches Optionsbewertungsmodell n-periodiger Restlaufzeit.- 3. 2. Bewertung europäischer Verkaufsoptionen.- 3. 3. Dividendenzahlungen und die Möglichkeit der vorzeitigen Ausübung.- 3. 3. 1. Kaufoptionen.- 3. 3. 2. Verkaufsoptionen.- 4. Das kontinuierliche Optionsbewertungsmodell nach Black/Scholes.- 4. 1. Darstellung des Modells.- 4. 2. Die Black/Scholes Bewertungsformel als kontinuierlicher Grenzfall der Binomialformel.- 4. 3. Der Optionswert bei Variation der Bestimmungsgrößen.- 4. 4. Anwendung der Black/Scholes Formel.- 4. 4. 1. Festlegung der Bestimmungsgrößen.- 4. 4. 2. Berechnung des Black/Scholes Optionswertes.- 4. 5. Erweiterung des Black/Scholes-Modells und Grenzen der Anwendungsmöglichkeit.- 4. 5. 1. Dividendenzahlungen und vorzeitige Ausübung.- 4. 5. 2. Steuern, Sicherheitsleistungen und Transaktionskosten.- 4. 5. 3. Zur Problematik des Zinses.- 4. 5. 4. Aktienkursverlauf und Volatilität.- 5. Zusammenfassung.- IV. Übertragung der Aktienoptionamodelle auf andere Bereich.- 1. Die Bewertung von Optionen auf Financial Futures.- 1. 1. Die Beziehung zwischen Optionen und Futures-Kontrakten.- 1. 2. Optionen auf Kassamarktinstrumente (Options an Actuals).- 1. 2. 1. Aktienindexoptionen.- 1. 2. 2. Anleihenoptionen.- 1. 2. 3. Devisenoptionen.- 1. 3. Optionen auf Terminkontrakte (Options an Futures).- 2. Anwendung der Optionspreistheorie auf die Beurteilung sonstiger Instrumente.- 3. Zusammenfassung.- V. Schlußbetrachtung.

Produktinformationen

Titel: Optionsmarkt-Ansätze
Untertitel: Bewertungsprobleme börsennotierter Optionen
Autor:
EAN: 9783824400737
ISBN: 978-3-8244-0073-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 240
Gewicht: 347g
Größe: H227mm x B155mm x T12mm
Jahr: 1991
Auflage: 1991

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen