Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kinda in der frühislamischen Geschichte

  • Kartonierter Einband
  • 244 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Herausbildung des Islams bis zur ersten großen Konsolidierung unter dem Kalifen Abdalmalik ist bis heute eine der präsentesten... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Herausbildung des Islams bis zur ersten großen Konsolidierung unter dem Kalifen Abdalmalik ist bis heute eine der präsentesten Epochen im islamischen kulturellen Gedächtnis. Die vorliegende Studie untersucht die überaus reichhaltige arabisch-islamische Geschichtsschreibung systematisch aus prosopographischer Sicht und entwickelt dabei am Beispiel des Stammes Kinda (arabisch qabila) exemplarische Ansätze zu Fragen der gegenseitigen Beeinflussung von Berichten im Überlieferungsprozess, zur Zentralisierung während der frühislamischen Eroberungen sowie zu Grenzen und Funktionalisierungen gemeinsamer Stammeszugehörigkeit in den Quellen zum ersten Jahrhundert islamischer Geschichte. Zwei abschließende Detailstudien widmen sich einer Rekonstruktion des Stadtviertels von Kinda im frühislamischen Kufa anhand der innerhalb der arabischen Historiographie überlieferten Angaben sowie der Ikonographie der Revolte des Kinditen Ibn al-Asa , die gegen Ende des Untersuchungszeitraums stattfand.

Produktinformationen

Titel: Kinda in der frühislamischen Geschichte
Untertitel: Eine prosopographische Studie auf Basis der frühen und klassischen arabisch-islamischen Geschichtsschreibung
Autor:
EAN: 9783956502941
ISBN: 978-3-95650-294-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Ergon-Verlag
Genre: Praktische Theologie
Anzahl Seiten: 244
Gewicht: 416g
Größe: H231mm x B156mm x T20mm
Veröffentlichung: 16.12.2017
Jahr: 2018