Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Transplantationsbiologie

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Annahme der Einladung, das gesamte Feld der Transplantation von Zellen und Geweben im GrundriB darzustellen, stellte ein Wagn... Weiterlesen
20%
71.00 CHF 56.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Die Annahme der Einladung, das gesamte Feld der Transplantation von Zellen und Geweben im GrundriB darzustellen, stellte ein Wagnis dar. Ein­ mal bietet die Aktualitat der Transplantation nicht die beste Gewahr zu einer anglfIIlessenen Bewertung der Lage in dieser biomedizinischen Disziplin. Ferner erschwert das explosive Wachstum der Literatur zunehmend den Vberblick iiber das Gebiet. Die Organ transplantation ist in voller Entwick­ lung und nicht mehr ein »obskures Niemandsland, wo Immunologie und Genetik zusammentreffen". Die Transplantationsbiologie als neues Fach wird immer vielfaltiger und schlieBt nun Facher ein wie Genetik, Immu­ nologie, Serologie, Zellbiologie, Biochemie, Embryologie, Pathologie, Hama­ tologie, Onkologie und Organkonservierung. Eine dermaBen umfassende Wissenschaft ist zweifellos reizvoll, zu ihrer Darstellung drangt sich aber die Herbeiziehung von Fachleuten zur Abfassung von Spezialkapiteln auf. Trotzdem habe ich mich entschlossen, die Aufgabe allein anzugreifen. Das wurde mir durch die Absicht erleichtert, im vorliegenden Buch keine er­ schopfende Darstellung der ganzen Transplantationswissenschaft anzustre­ ben, sondern eine gut verstandliche Einfiihrung fiir Mediziner und Vertre­ ter anderer Naturwissenschaften. In der Hoffnung, daB dies der Biindigkeit des BUches zutraglich wiirde, durfte ich auch auf manche Einzelheit verzich­ ten. Sie lassen sich zudem ohne viel Miihe in einigen der bestehenden aus­ gezeichneten imposanteren Monographien finden.



Inhalt

I. Einleitung.- A. Historischer Rückblick.- B. Nomenklatur.- II. Grundlagen der Transplantationsimmunität.- A. Genetische Verankerung.- B. Die Transplantatabstoßung als Immunreaktion.- C. Die celluläre Basis immunologischer Reizbeantwortung.- D. Celluläre and humorale Immunität.- E. Mechanismus der Abstoßung.- F. Sensibilisierung.- G. Immunität im extravasculären Raum and in vitro.- H. Lymphocyten als Effektorzellen.- I. Transplantationsantigene.- K. Ausbleibende Abstoßung.- 1. Millipore-Kammern.- 2. Privilegierte Positionen und Organe.- 3. Der Fetus als Homotransplantat.- III. Ausbildung des Immunsystems.- A. Die Bedeutung des Thymus für die immunologische Reaktionsfähigkeit.- B. Differenzierung des Immunsystems in der Ontogenese.- C. Phylogenetische Entwicklung der Immunität.- IV. Spezifische Unterdrückung von Immunreaktionen.- A. Toleranz durch Antigen.- 1. Entdeckung.- 2. Modelle zur Toleranzerzeugung.- B. Immunosuppression durch Antikörper.- V. Wechselwirkung zwischen Transplantat and Empfänger.- A. Antiwirt-(Graft-versus-host-)Reaktionen.- B. Parabiose.- VI. Die unspezifische Beeinflußbarkeit von Immunreaktionen.- A. Mögliche Angriffspunkte.- 1. Beeinflussung des Empfängers.- 2. Modifikation des Transplantates.- B. Medikamente für die Organtransplantation.- C. Ionisierende Bestrahlung.- D. Chemische Immunosuppressiva.- 1. Nebennierenrindensteroide.- 2. Alkylierende Verbindungen.- 3. Antimetabolite.- 4. Methylhydrazinderivate.- 5. Varia.- E. Antilymphocytenserum (ALS).- 1. Entdeckung.- 2. Erzeugung and Eigenschaften von ALS.- 3. Wirkungsmechanismus.- 4. Beeinflussung experimenteller Immunreaktionen.- 5. Synergismus zwischen ALS and anderen immunosuppressiven Behandlungen.- 6. Ausblick auf die klinische Anwendung von ALS.- F. Immunosuppression and Krebsentstehung.- G. Zustände verminderter immunologischer Reaktivität.- VII. Histocompatibilitätsprüfungen.- 1. Gemischte Leukocyten-Kultur.- 2. In vivo-Methoden.- B. Matching.- A. Typisierung.- VIII. Organtransplantation - experimentell and klinisch.- A. Niere.- B. Herz.- C. Leber.- D. Lunge.- E. Endokrine Organe and Pankreas.- F. Thymus and Milz.- IX. Die Transplantation hämatopoetischer Zellen.- A. Anwendungsbereich and Voraussetzungen.- B. Ersatz des zerstörten hämatopoetischen Gewebes.- 1. Mechanismus der Wiederherstellung.- 2. Hämatopoetische Zellen.- 3. Transplantation hämatopoetischer Zellen nach cytotoxischen Pharmaka.- 4. Abhängigkeit der Repopulation vom Grad der Immunosuppression.- C. Homologe Knochenmarktransplantation.- 1. Bestrahlung.- 2. Cytotoxische Stoffe.- D. Therapeutische Anwendung der Knochenmarktransplantation.- 1. Strahlenexposition and hämatologische Erkrankungen.- 2. Krebstherapie.- X. Organkonservierung.- XI. Rechtliche and ethische Gesichtspunkte.- A. Rechtliche Probleme.- B. Wann ist der Spender tot?.- C. Ausblick.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Transplantationsbiologie
Untertitel: Eine Einführung
Autor:
EAN: 9783540054535
ISBN: 978-3-540-05453-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Biologie
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 195g
Größe: H203mm x B133mm x T9mm
Jahr: 1971

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel