Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das System der Sparförderung in Österreich
Georg Inderst , Peter Mooslechner , Brigitte Unger

Die vorliegende Untersuchung entstand als Teilstudie im Rahmen des Gesamtprojekts "Analyse der privaten Geldvermögensbildung in Ös... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 140 Seiten  Weitere Informationen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Die vorliegende Untersuchung entstand als Teilstudie im Rahmen des Gesamtprojekts "Analyse der privaten Geldvermögensbildung in Österreich" des Österreichischen For schungsinstituts für Sparkassenwesen unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ.Prof. Dr. E. Nowotny, Wirtschaftsuniversität Wien. Primäre Zielsetzung dieses Teils des Projek tes war die Erfassung und Bewertung des "Systems" an Sparförderungsmaßnabmen in Österreich im Hinblick auf seine wirtschaftspolitische Rolle. Die Bearbeitung der Studie erfolgte in den Jahren 1987/1988 und stand mit der parallel dazu laufenden Diskussion zur Reform des österreichischen Einkommensteuersystems 1988 in enger Wechselwirkung. Für diese Publikation wurde die Untersuchung deshalb auch um einen kurzen Nachtrag zu den Konsequenzen der ab Jahresbeginn 1989 wirksam gewordenen Steuerreform 1988 auf das Sparförderungssystem ergänzt. Spezieller Dank sei an dieser Stelle Herrn Mag.Erhard Moser (Bundesministerium für Finanzen) für seine freundliche Unterstützung bei vielen Detailproblemen ausgesprochen. Innerhalb der Gesamtverantwortung für die Ergebnisse der Untersuchung wurden die ein zelnen Abschnitte schwerpunktmäßig von folgenden Autoren behandelt: Teil 2 (Georg Inderst); Teil 3 und Teil 6 (Brigitte Unger); Teil 4, TeilS und der Anhang zu Teil 6 (Peter Mooslechner). Die gezogenen Schlußfolgerungen sind solche der Autoren, jedoch nicht in allen Punkten solche des Forschungsauftraggebers.

Klappentext

Ist Sparförderung noch zeitgemäß? Unter der Zielsetzung der Effizienzanalyse des Sparförderungssystems als wirtschaftspolitisches Instrumentarium versucht das Buch eine umfassende Darstellung und Bewertung von Sparförderungsmaßnahmen. Ausgangspunkt ist eine Aufarbeitung der Vielzahl konkreter Sparförderungsmaßnahmen und ihrer Zielsetzungen in Österreich seit 1945 bis zur grundlegenden Umgestaltung durch die Steuerreform 1989. Dieses Bild der historischen Realität der Sparförderung wird den theoretisch zu erwartenden Wirkungen derartiger Maßnahmen gegenübergestellt, sowie durch empirische Schätzungen zum Umfang geförderter Anlageformen und den budgetären Kosten der Sparförderung ergänzt.



Inhalt

0. Einleitung.- 1. Kurzfassung.- 2. Die Sparförderung in Österreich 1945-1987: Maßnahmen und Zielsetzungen.- 2.1 Definition, Arten und Formen der Sparförderung.- 2.1.1 Erwerbsförderung.- 2.1.2 Ertragsförderung.- 2.2 Die Entwicklung der österreichischen Sparförderung nach 1945.- 2.2.1 Überblick.- 2.2.2 Entwicklung der Maßnahmen, Begründungen und Zielsetzungen.- 2.2.3 Die Sparförderungsmaßnahmen im einzelnen.- 2.3 Zielsetzungen der Sparförderung.- 2.3.1 Sparpolitische Zielsetzungen.- 2.3.2 Wirtschaftspolitische Zielsetzungen.- 2.3.3 Resümee.- 3. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Diskussion zur Sparförderung in der Literatur des deutschsprachigen Raumes.- 3.1 Sparförderung unter allokativem Aspekt.- 3.2 Sparförderung unter distributivem Aspekt.- 3.3 Sparförderung unter stabilitätspolitischem Aspekt.- 3.4 Die Zielsetzungen der österreichischen Sparförderung im Lichte deutschsprachiger Literatur.- 3.5 Schlußfolgerungen aus der Diskussion der Sparförderung im deutschsprachigen Raum.- 4. Sparförderung: Versuch einer amerikanischen Perspektive.- 4.1 Sparförderung in den USA.- 4.2 Einige grundlegende Elemente der theoretischen Analyse von Maßnahmen zur Sparförderung in der amerikanischen Literatur.- 4.2.1 Das 2 Perioden - 2 Güter - Life Cycle Modell als Ausgangspunkt.- 4.2.2 Anwendung des Grundmodells auf die Frage der Besteuerung von Zinseinkommen.- 4.2.3 Wirkungsanalyse der Sparförderung.- 4.2.4 Die Übertragung auf die Makroebene.- 4.2.5 Portfolio-Wirkungen der Sparförderung.- 4.3 Einige Schlußfolgerungen für die österreichische Situation.- 5. Der Umfang des geförderten privaten Geldvermögens.- 5.1 Privates Geldvermögen und begünstigungsfähige Anlageformen.- 5.1.1 Förderung von Einlagen bei Banken: Bausparen und Prämiensparen.- 5.1.2 Förderung von Lebensversicherungen.- 5.1.3 Förderung der Wertpapierveranlagung: Festverzinsliche Wertpapiere, Aktien und Genußscheine.- 5.2 Eine Schätzung des Umfangs staatlich geförderten privaten Geldvermögens in Österreich.- 6. Kosten der Sparförderung.- 6.1 Die Kosten der Sparförderung für den Öffentlichen Sektor und den Bund.- 6.2 Budgetbelastung durch Sparförderung.- 6.3 Anteil der Sparförderung an der gesamten Förderung der Privaten Haushalte.- 6.4 Kosten der Sparförderung einzelner Anlageformen.- Anhang zu Teil 6.- Zum Steuerausfall aus der Nichtbesteuerung von Zinseinkommen.- 7. Schlußfolgerungen: Einige Bemerkungen zu Effizienz des Systems der Sparförderung in Österreich.- 8. Nachtrag: Sparförderung nach der Steuerreform 1988.

Produktinformationen

Titel: Das System der Sparförderung in Österreich
Untertitel: Versuch einer Effizienzanalyse aus finanzwissenschaftlicher Sicht
Autor: Georg Inderst Peter Mooslechner Brigitte Unger
EAN: 9783790804614
ISBN: 978-3-7908-0461-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Physica
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 253g
Größe: H244mm x B170mm x T7mm
Jahr: 1990

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen