Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Einen Sommer lang

  • Kartonierter Einband
  • 363 Seiten
Einen Sommer lang dauert die Zeit, die Georg Hermann hier in diesem Roman in seinem besonderen Stil beschreibt. Geistreich und sti... Weiterlesen
20%
49.50 CHF 39.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Einen Sommer lang dauert die Zeit, die Georg Hermann hier in diesem Roman in seinem besonderen Stil beschreibt. Geistreich und stimmungsvoll schmückt er sein Werk mit einer Wortkomposition, die unterhaltsamer kaum sein könnte. Eine Berliner Witwe verbringt zusammen mit ihren beiden Töchtern einen lauschigen Sommer in Potsdam. Die Töchter Annchen und Hannchen sind beide schon verlobt - nur leider jeweils mit Herren von rundherum bestreitbaren Qualitäten... Georg Hermann war jüdischer Herkunft und wurde von den Nationalsozialisten bedroht, seine Bücher wurden im Mai 1933 verbrannt. Anfang 1943 wurde er zur Ausreise nach Amsterdam gezwungen, zusammen mit seiner Tochter deportierte man ihn am 16. November 1943 nach Auschwitz, sein Todestag wird als der 19. November 1943 angegeben, der Tag seiner Ermordung.

Autorentext
Georg Hermann (d.i. Georg Hermann Borchardt) wurde 1871 in Berlin geboren. Bis 1933 war er ein erfolgreicher Autor, dessen Roman 'Jettchen Gebert', um nur ein Beispiel zu nennen, Millionenauflagen erzielte. 1914 war er entschiedener Kriegsgegner. 1933 entschied er sich für Holland. Von dort wurde er 1943 nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Produktinformationen

Titel: Einen Sommer lang
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783945038451
ISBN: 978-3-945038-45-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Rosa-Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 363
Gewicht: 512g
Größe: H208mm x B144mm x T27mm
Jahr: 2014
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1917

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen