Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Arisierung und Rückstellung von Wohnungen in Wien
Georg Graf , Brigitte Bailer-Galanda , Eva Blimlinger

Die vorliegende Publikation widmet sich aus historischer und juristischer Perspektive der "Arisierung" und Rückstellung von Wohnun... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 242 Seiten  Weitere Informationen
20%
50.90 CHF 40.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Die vorliegende Publikation widmet sich aus historischer und juristischer Perspektive der "Arisierung" und Rückstellung von Wohnungen in Wien. Unmittelbar nach dem "Anschluss" Österreichs im März 1938 setzte - vor allem in Wien - ein nie da gewesener Raubzug gegen die jüdische Bevölkerung ein. Sie wurde erniedrigt, beschimpft und vertrieben. Im ersten Teil wird die "Arisierung" von Wohnungen in Wien als exemplarisches Beispiel des Entzugs von Bestandrechten im Nationalsozialismus dargestellt. Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt auf der Frage der Zahl der "arisierten" Wohnungen von Privatpersonen sowie auf der Darstellung der verschiedenen Formen der "Arisierungen" von Mietwohnungen. Auf der Basis des bisherigen Forschungsstandes wurde versucht mit zusätzlichen Quellen, die bis dato genannten Zahlen zu verifizieren. Wesentliches Element ist dabei auch die Verdeutlichung der raschen Durchführung der "Arisierung" von Wohnungen durch die nichtjüdische Bevölkerung und die nationalsozialistischen Behörden. Eine Berechnung des wirtschaftlichen Schadens für den Einzelnen oder die Personen, die in der Mietwohnung lebten, der durch den Verlust der Mietwohnung entstanden ist, lässt sich nicht durchführen. Ergänzt wird der erste Teil durch zahlreiche Fallbeispiele, welche die Lebensumstände der Juden und Jüdinnen veranschaulichen, die aus ihren Wohnungen fliehen konnten, gekündigt wurden, hinausgeworfen wurden, von einer Wohnung in die nächste ziehen mussten, zunehmend verarmten, schließlich in Sammelwohnungen und Sammellagern zusammengedrängt leben mussten und von dort in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslager deportiert wurden. Am Ende dieses Teils wird der Versuch unternommen, den Blick auf die Profiteure zu richten - wie lückenhaft die Quellensituation auch ist. Der zweite Teil des Berichts erörtert die gescheiterten Bemühungen um ein Rückstellungsgesetz für Miet- und Pachtrechte nach 1945. Dieses Thema wurde in der Forschung bis dato nicht bearbeitet. Gezeigt werden einerseits die zögerliche und ablehnende Position der österreichischen Bundesregierung und des Parlaments in Bezug auf die Rückstellung von Mietwohnungen und andererseits die Bemühungen jüdischer Organisationen und der Alliierten, die angekündigte Rückstellung zu erwirken. Der Wohnsituation der Rückkehrer und Überlebenden wird ein eigenes Kapitel gewidmet. Im dritten Teil wird der Bericht zum Entzug der Mietrechte um eine juristische Analyse ergänzt, die für ein adäquates Verständnis des Problembereichs notwendig ist. Konkret beschäftigt sich die Untersuchung mit vier Bereichen: gesetzliche Entwicklungen des Mietrechts bis 1938 und hier insbesondere der Mieterschutz; die juristische Kategorisierung der im historischen Bereich dargelegten verschiedenen Formen des Entzugs von Mietrechten; die näheren Bestimmung des durch die Entziehung von Mietrechten herbeigeführten Schadens; Aspekte der Entwicklung nach der Wiedererrichtung der Republik Österreich. Der Zwischenbericht dieser Forschungsarbeit war die Grundlage für die Entschädigungen von Mietrechten seit 2001 durch den österreichischen Nationalfonds.

Autorentext
Georg Graf, Dr. iur, Univ.Prof. M.A. (Chicago), geb. 1962 in Wien, Studium der Rechtswissenschaften und der Philosophie in Wien und Chicago; nach Praxis in einer Wiener Anwaltskanzlei Universitätsassistent in Wien und Salzburg; Habilitation 1994 mit der Arbeit "Vertrag und Vernunft"; 1998 bis 2003 Ständiger Experte der Historikerkommission; seit 2001 Universitätsprofessor für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie an der Universität Salzburg, Leiter der Abteilung für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Produktinformationen

Titel: Arisierung und Rückstellung von Wohnungen in Wien
Autor: Georg Graf Brigitte Bailer-Galanda Eva Blimlinger
EAN: 9783702905194
ISBN: 978-3-7029-0519-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Böhlau, Wien
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 242
Gewicht: 324g
Größe: H211mm x B149mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.01.2004
Jahr: 2004

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen