Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Vorübergehende Filialschliessungen bis zum 28.2.2021 Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Psalmen beten mit dem Benediktinischen Antiphonale

  • Fester Einband
  • 162 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Benediktinische Antiphonale ist "eine der ganz wenigen bedeutenden Neuerungen in der Geschichte der Tagzeitenliturgie sei... Weiterlesen
20%
51.00 CHF 40.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Das Benediktinische Antiphonale ist "eine der ganz wenigen bedeutenden Neuerungen in der Geschichte der Tagzeitenliturgie seit der Karolingerzeit" (A. Häußling). Die Aufsätze dieses Sammelbandes beschreiben die literarischen und hermeneutischen Grundsätze seines Wochenpsalters und erläutern seinen Bau und seine Theologie vor dem Hintergrund der modernen Psalmenexegese. Neue bibelwissenschaftliche Einsichten ermöglichen einen Umgang mit den Psalmen, der ihren Sinn bis in die eigenen Probleme des Beters hinein öffnet. Die Meditationstechniken des alttestamentlichen Psalters, die bei der Gestaltung des Benediktinischen Antiphonales aufgegriffen wurden, erweisen sich dabei neuerlich als spirituelle Hilfen für das liturgische wie private Beten mit Psalmen. Das wird an ausgewählten Tagzeiten des Stundengebets veranschaulicht.

Autorentext

Georg Braulik, geboren 1941, Benediktiner der Wiener Schottenabtei, war Alttestamentler an der Universität Wien. Er ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Zusammen mit Norbert Lohfink hat er die Monographie Osternacht und Altes Testament und den Aufsatzband Liturgie und Bibel verfasst.



Klappentext

Das Benediktinische Antiphonale ist «eine der ganz wenigen bedeutenden Neuerungen in der Geschichte der Tagzeitenliturgie seit der Karolingerzeit» (A. Häußling). Die Aufsätze dieses Sammelbandes beschreiben die literarischen und hermeneutischen Grundsätze seines Wochenpsalters und erläutern seinen Bau und seine Theologie vor dem Hintergrund der modernen Psalmenexegese. Neue bibelwissenschaftliche Einsichten ermöglichen einen Umgang mit den Psalmen, der ihren Sinn bis in die eigenen Probleme des Beters hinein öffnet. Die Meditationstechniken des alttestamentlichen Psalters, die bei der Gestaltung des Benediktinischen Antiphonales aufgegriffen wurden, erweisen sich dabei neuerlich als spirituelle Hilfen für das liturgische wie private Beten mit Psalmen. Das wird an ausgewählten Tagzeiten des Stundengebets veranschaulicht.



Zusammenfassung
"In Summa gibt der Band eine hervorragende Einführung in eine liturgiewissenschaftlich anschlussfähige Psalmenexegese."
(A.Z., Archiv für Liturgiewissenschaft 56/2014)

Inhalt

Inhalt: Der Wochenpsalter des Benediktinischen Antiphonales - Rezeptionsästhetik, kanonische Intertextualität und Meditation des Psalters - Die Feier des Paschamysteriums - Meditierendes Psalmenbeten - Psalter und Messias. Christologisches Verständnis der Psalmen im Alten Testament und bei den Kirchenvätern - Mit dem Volk Gottes die Bibel lesen.

Produktinformationen

Titel: Psalmen beten mit dem Benediktinischen Antiphonale
Autor:
EAN: 9783631630563
ISBN: 978-3-631-63056-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: Peter Lang GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 162
Gewicht: 420g
Größe: H16mm x B245mm x T173mm
Jahr: 2011
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Österreichische Biblische Studien"