Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Geographie (Central River Region)

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Ort in der Central River Region, River Gambia National Park, Janjanbureh, Baboon Islands,... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Ort in der Central River Region, River Gambia National Park, Janjanbureh, Baboon Islands, Gassang Forest Park, Nianimaru Forest Park, Janjanbureh Island, Kunkilling Forest Park, Kau-ur, Lamin Koto, Fulladu West, Kai Hai Islands, Niamina East, Lower Saloum, Upper Saloum, Niamina Dankunku, Niamina West, Sami, Karantaba, Nianija, Bansang, Sofaniama Bolong, Brikama Ba, Madina Demba Forest Park, Kuntaur, Kaolang Forest Park, Barajally, Bird Island, Belel Forest Park, Sandugu Bolong, Brikama Island, Sambang, Kahi Badi Forest Park, Si-Kunda Forest Park, Jumba Yaka Forest Park, Kerr Batch, N'jai Kunda, Wassu, Kaiai, Yero Beri Kunda, Pallan Bolong, Pappa Island, Sapu Island, Deer Island, Nianija Bolong, Njubou Island, Kiberi Forest Park, Nyassang Forest Park, Pangon Island, Nyanga Bantang, Bankuba Forest Park, Sankulay Kunda, Fula Bantang, Miniang Island, Kundang, Kaur Janneh Kunda, Panchang, Boiram, Sare N'Gai, Pinai, Ba Faraba Island, Fass, Pasari Island, Dankunku Island, Madina Umfally, Bati Ndarr, Taifa Saikou, Jakhaly, Sukuta, Chamen, Katamina, Little Pappa Island, Njau, Kudang Tenda, Dobo, Bantanto, Bati Njol, Jarreng, Mamud Fana, Pateh Sam, Saruja, Conteh, Kerewan Demba, Jarumeh Koto, Galleh, Sotokoi, Kunting. Auszug: River Gambia National Park - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ River Gambia National Park Janjanbureh - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Janjanbureh Baboon Islands ist eine Gruppe mehrerer Binneninseln des Gambia-Flusses im westafrikanischen Staat Gambia. Die ungefähr 7,5 km lange und 0,5 km breite sichelförmige Hauptinsel liegt rund 19 Flusskilometer flussabwärts der Stadt Janjanbureh. Zu der 585 Hektar großen Inselgruppe gehören vier weitere größere Inseln und zwei kleine Eilande. Als Vegetationstyp herrscht tropischer Regenwald vor, hier in Form eines Galeriewaldes. Die Inseln gehören zum River Gambia National Park, der sich weiter am Ufer des Flusses fortsetzt. In diesem Schutzgebiet, auf Baboon Islands, wurden 1979 wieder Schimpansen ausgewildert, die vorher im Abuko Nature Reserve aufgezogen wurden. Zum Schutz der Tiere und Besucher ist das Betreten der Inseln nicht erlaubt, Ausnahmen sind nur mit behördlicher Genehmigung möglich. Selbst die Umrundung mit Booten wurde 1998 drastisch eingeschränkt. Seinen Namen hat die Insel wegen Baboons, einer Unterart der Paviane, welche dort endemisch sind. Gassang Forest Park - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Gassang Forest Park Nianimaru Forest Park - Wikipediaa.new,#quickbar a.new/* cache key: dewiki:resourceloader:filter:minify-css:5:f2a9127573a22335c2a9102b208c73e7 */ Nianimaru Forest Park

Produktinformationen

Titel: Geographie (Central River Region)
Untertitel: Ort in der Central River Region, River Gambia National Park, Janjanbureh, Baboon Islands, Gassang Forest Park, Nianimaru Forest Park, Janjanbureh Island, Kunkilling Forest Park, Kau-ur, Lamin Koto, Fulladu West, Kai Hai Islands
EAN: 9781233248261
ISBN: 978-1-233-24826-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 68g
Größe: H250mm x B195mm x T10mm
Jahr: 2012

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen