Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Genozid und Gedenken

  • Kartonierter Einband
  • 204 Seiten
1904 begann im damaligen Deutsch-Südwestafrika ein Vernichtungsfeldzug gegen Teile der einheimischen Bevölkerung, die sich gegen d... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

1904 begann im damaligen Deutsch-Südwestafrika ein Vernichtungsfeldzug gegen Teile der einheimischen Bevölkerung, die sich gegen die deutsche Fremdherrschaft gewehrt hatten. Ein Jahrhundert danach setzen sich die Beiträge dieses Bandes aus europäischer nachkolonialer und kolonialismuskritischer Perspektive mit diesem ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts anhand verschiedener Themenschwerpunkte auseinander. Historiker, Politikwissenschaftler, Soziologen und Juristen rekapitulieren die geschichtlichen Ereignisse und hinterfragen Formen des Umgangs mit dem kolonialen Genozid in Namibia und Deutschland. Dieser Erinnerung und Aufarbeitung eines unerledigten (geschweige denn bewältigten) Kapitels deutscher und namibischer Geschichte kommt tagespolitische, sozialkulturelle Bedeutung in beiden Gesellschaften zu. Die inhaltliche Auseinandersetzung rührt an Identitäten und fordert zu deren selbstkritischer Prüfung heraus. Ein Beitrag zur aktuellen Standortsuche und -bestimmung der deutsch-namibischen Beziehungen im Schatten von kolonialer Altlast.

Klappentext

1904 begann im damaligen Deutsch-S dwestafrika ein Vernichtungsfeldzug gegen Teile der einheimischen Bev lkerung, die sich gegen die deutsche Fremdherrschaft gewehrt hatten. Ein Jahrhundert danach setzen sich die Beitr dieses Bandes aus europ cher nachkolonialer und kolonialismuskritischer Perspektive mit diesem ersten V lkermord des 20. Jahrhunderts anhand verschiedener Themenschwerpunkte auseinander. Historiker, Politikwissenschaftler, Soziologen und Juristen rekapitulieren die geschichtlichen Ereignisse und hinterfragen Formen des Umgangs mit dem kolonialen Genozid in Namibia und Deutschland. Dieser Erinnerung und Aufarbeitung eines unerledigten (geschweige denn bew igten) Kapitels deutscher und namibischer Geschichte kommt tagespolitische, sozialkulturelle Bedeutung in beiden Gesellschaften zu. Die inhaltliche Auseinandersetzung r hrt an Identit n und fordert zu deren selbstkritischer Pr fung heraus. Ein Beitrag zur aktuellen Standortsuche und -bestimmung der deutsch-namibischen Beziehungen im Schatten von kolonialer Altlast.

Produktinformationen

Titel: Genozid und Gedenken
Untertitel: Namibisch-deutsche Geschichte und Gegenwart
Editor:
EAN: 9783860998229
ISBN: 978-3-86099-822-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Brandes + Apsel Verlag Gm
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 204
Gewicht: 265g
Größe: H209mm x B147mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.10.2005
Jahr: 2005
Auflage: 1. Aufl. 10.2005

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel