Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Mitläufer als Täter
Gabriele Löppert

Jahrgang 1959, lebt als selbstständige Handwerksmeisterin in München. An einem Tag x wurde sie aus ihrer (durch den Gla... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 96 Seiten  Weitere Informationen
20%
14.90 CHF 11.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Autorentext

Jahrgang 1959, lebt als selbstständige Handwerksmeisterin in München. An einem Tag x wurde sie aus ihrer (durch den Glauben an Gott bzw. an das göttliche Prinzip) geordneten und naturwissenschaftlich erklärbaren Vorstellungswelt gerissen. Sie wurde durch den rituell bedingten gewaltsamen Tod des jungen Mannes belehrt, dass die Straftaten und dunklen Phänomene von Satanismus bzw. modernem Okkultismus auch in unserer Gesellschaft ganz nah sein können. Sie stellte Strafanzeige bei Polizei und Staatsanwaltschaft, ist also identisch mit der im Buch erwähnten Person des Anzeigstellers. Bis dahin war auch die Autorin selbst als aktiver Teil der »unbeteiligten« Gesellschaft der festen Meinung: Modernen Okkultismus, Satanismus sowie die dazugehörigen Gewaltrituale und Straftaten gibt es nicht ...



Klappentext

Okkulte Vorstellungen und die damit verbundenen Praktiken existieren auch mitten in unserer Gesellschaft. Trotzdem werden Themen wie Satanismus und rituelle Gewalt häufig totgeschwiegen oder einfach verdrängt. Bei den offiziellen Stellen ersetzen falsche Toleranz und vorschnelle Schuldzuweisungen die für eine vernünftige Prävention dringend nötige Ursachenforschung. Anhand eines konkreten Einzelfalles - dem völlig ungeklärten gewaltsamen Tod eines jungen Mannes - zeigt die Autorin die unterschiedlichsten menschlichen Reaktionen auf, die einem derartigen Gewaltritual mit okkultem Hintergrund folgen können, und geht auch darauf ein, was solche Reaktionen in diesem "Teufelskreis" aus Angst und Gewalt bewirken können. Die Autorin wirft - aus einer völlig anderen Sicht - einen kritischen Blick auf die leider nur zu aktuelle Thematik. Dadurch gelingt es, ein längst fälliges Tabu aufzubrechen, seine Ursachen zu benennen und Lösungsvorschläge anzubieten.Gabriele Löppert, Jahrgang 1959, lebt als selbstständige Handwerksmeisterin in München.An einem Tag x wurde sie aus ihrer (durch den Glauben an Gott bzw. an das göttliche Prinzip) geordneten und naturwissenschaftlich erklärbaren Vorstellungswelt gerissen. Sie wurde durch den rituell bedingten gewaltsamen Tod des jungen Mannes belehrt, dass die Straftaten und dunklen Phänomene von Satanismus bzw. modernem Okkultismus auch in unserer Gesellschaft ganz nah sein können. Sie stellte Strafanzeige bei Polizei und Staatsanwaltschaft, ist also identisch mit der im Buch erwähnten Person des Anzeigstellers.Bis dahin war auch die Autorin selbst als aktiver Teil der »unbeteiligten« Gesellschaft der festen Meinung: Modernen Okkultismus, Satanismus sowie die dazugehörigen Gewaltrituale und Straftaten gibt es nicht ...... und wenn es sie gibt, dann ganz sicher nicht bei uns.

Produktinformationen

Titel: Mitläufer als Täter
Untertitel: oder Angst und falsche Toleranz als Beihilfe zum Mord
Autor: Gabriele Löppert
EAN: 9783831611546
ISBN: 978-3-8316-1154-6
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Utz Verlag GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 96
Gewicht: 190g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2004

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen