Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Komplementäre Pflegemethoden im GuKG

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Als alternative bzw. komplementäre Pflegemethoden gelten jene Methoden, die wahlweise oder ergänzend zu anderen bisher angewendete... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Als alternative bzw. komplementäre Pflegemethoden gelten jene Methoden, die wahlweise oder ergänzend zu anderen bisher angewendeten Methoden eingesetzt werden. Eine Vielzahl an Methoden zählt zu diesen Überbegriffen. Der gehobene Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege trägt in Österreich im eigenverantwortlichen Tätigkeitsbereich des GuKG die Anordnungs- und Durchführungsverantwortung und im mitverantwortlichen Tätigkeitsbereich die Durchführungsverantwortung. Die Pflegeperson übernimmt im betreffenden Bereich die straf- und zivilrechtliche Haftung für die Anwendung der alternativen bzw. komplementären Pflegemethode. Grundvoraussetzung für die Anwendung einer alternativen bzw. komplementären Pflegemaßnahme ist eine entsprechende Ausbildung. Die Durchführung einer Maßnahme im Rahmen der Gesundheits- und Krankenpflege setzt die Einwilligung des betroffenen Menschen oder seines gesetzlichen Vertreters nach entsprechend verständlicher Aufklärung voraus. Im Rahmen der Berufspflichten wird von Pflegepersonen gewissenhaftes Arbeiten, beruhend auf fachlichen und wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen verlangt.

Autorentext

1990 Diplom Allg. Krankenpflege St.Pölten, 2003 Akad. Lehrerin für Gesundheits- u. Krankenpflege AKH Wien, 2006 Master of Science Pflegepädagogik Donau-Universität Krems, 2012 Weiterbildung Komplementäre Pflege-Aromapflege § 64 GuKG, seit 1999 Pflegepädagogin GuKPS St. Pölten, seit 2009 Lektorin FH St. Pölten



Klappentext

Als alternative bzw. komplementäre Pflegemethoden gelten jene Methoden, die wahlweise oder ergänzend zu anderen bisher angewendeten Methoden eingesetzt werden. Eine Vielzahl an Methoden zählt zu diesen Überbegriffen. Der gehobene Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege trägt in Österreich im eigenverantwortlichen Tätigkeitsbereich des GuKG die Anordnungs- und Durchführungsverantwortung und im mitverantwortlichen Tätigkeitsbereich die Durchführungsverantwortung. Die Pflegeperson übernimmt im betreffenden Bereich die straf- und zivilrechtliche Haftung für die Anwendung der alternativen bzw. komplementären Pflegemethode. Grundvoraussetzung für die Anwendung einer alternativen bzw. komplementären Pflegemaßnahme ist eine entsprechende Ausbildung. Die Durchführung einer Maßnahme im Rahmen der Gesundheits- und Krankenpflege setzt die Einwilligung des betroffenen Menschen oder seines gesetzlichen Vertreters nach entsprechend verständlicher Aufklärung voraus. Im Rahmen der Berufspflichten wird von Pflegepersonen gewissenhaftes Arbeiten, beruhend auf fachlichen und wissenschaftlichen Erkenntnissen und Erfahrungen verlangt.

Produktinformationen

Titel: Komplementäre Pflegemethoden im GuKG
Untertitel: Überblick und rechtliche Rahmenbedingungen im Gesundheits- und Krankenpflegegesetz
Autor:
EAN: 9783639854459
ISBN: 978-3-639-85445-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 175g
Größe: H222mm x B151mm x T13mm
Jahr: 2015

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen