Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Internationale Rechnungslegung und Konzernabschluss

  • Kartonierter Einband
  • 263 Seiten
Angesichts der internationalen Harmonisierung der Rechungslegung werden die verschiedenen Funktionen des externen Rechnungswesens ... Weiterlesen
20%
103.00 CHF 82.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Angesichts der internationalen Harmonisierung der Rechungslegung werden die verschiedenen Funktionen des externen Rechnungswesens und ihre mögliche Umsetzung kontrovers diskutiert. Dabei steht auch das Verhältnis von Einzel- und Konzernabschluss zur Disposition. Es zeichnet sich ab, dass dem Konzernabschluss zukünftig eine wachsende Bedeutung zukommen wird. Aufbauend auf den bestehenden Rechnungslegungsvorschriften HGB, IAS/IFRS und US-GAAP und ihrer Einbindung in die jeweiligen nationalen Rechtssysteme entwickelt Gabriele Klein ein Sollkonzept, das die Basis für die Entwicklung zukünftiger Standards bilden soll. Im Ergebnis präferiert sie ein monofunktionales System im Sinne informationsorientierter Vorschriften, die auf die Ermittlung einer wahlrechts- und widerspruchsfreien Gewinngröße abstellen. In Bezug auf die qualitativen Anforderungen stellt nach Auffassung der Autorin das Kriterium der relevance eine notwendige, das Prinzip der reliability hingegen eine hinreichende Bedingung für die bilanzielle Behandlung dar. Abschließend wird dieses Sollkonzept auf aktuelle Bilanzierungsprobleme, z.B. die bilanzielle Behandlung von Special Purpose Entities oder eines Geschäfts- oder Firmenwerts, übertragen.

Autorentext
Dr. Gabriele Klein war wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking am Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Treuhandwesen der Universität Mannheim. Sie ist als Mitarbeiterin des National Office Assurance & Advisory Business Services bei der Ernst & Young AG in Stuttgart tätig.

Inhalt
Der Konzern als Form des Unternehmensabschlusses Grundlagen der externen Konzernrechnungslegung in den einzelnen Rechnungslegungssystemen Anforderungen an eine globale Konzernrechnungslegung Projektion des Sollkonzepts auf ausgewählte Bilanzierungsprobleme Vergleich und Würdigung der Vorschriften in Bezug auf die mögliche Einordnung in das skizzierte Konzept Umsetzungsmöglichkeiten der vorgestellten Konzeption

Produktinformationen

Titel: Internationale Rechnungslegung und Konzernabschluss
Untertitel: Entwicklung eines Sollkonzepts für den zukünftigen Standardsetzungsprozess
Autor:
EAN: 9783824479276
ISBN: 978-3-8244-7927-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dt. Universitätsvlg.
Genre: Internationale Wirtschaft
Anzahl Seiten: 263
Gewicht: 373g
Größe: H208mm x B149mm x T17mm
Jahr: 2003
Auflage: 2003.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen