Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Pause!
Gabriela Muri

Lebenszeit, Arbeitszeit, Freizeit, Auszeit - Zeit ist eine der grundlegenden Strukturen unseres Daseins. Im Alltag brauchen wir Pa... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 306 Seiten  Weitere Informationen
20%
35.90 CHF 28.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Lebenszeit, Arbeitszeit, Freizeit, Auszeit - Zeit ist eine der grundlegenden Strukturen unseres Daseins. Im Alltag brauchen wir Pausen, sei es das Mittagessen in der Kantine, den Feierabend, das Wochenende oder den Urlaub. Diese "Pausenkultur" hat Gabriela Muri unter die Lupe genommen, denn Pause ist nicht gleich Pause: sie wird sozial, kulturell und individuell unterschiedlich gestaltet. Der zeitlich begrenzte Raum der Pause kann demnach verschieden erfahren werden: als knapp bemessene Unterbrechung, als kurzzeitige Entlastung, als angemessene Erholung, als frei und glücklich verlebter Urlaub oder als kollektive Ausgelassenheit bei Festen. Auf der Grundlage sozial- und kulturwissenschaftlicher Forschungen zum Thema Zeit schildert Gabriela Muri, weshalb in Arbeitspausen eine verinnerlichte Selbstdisziplinierung dafür sorgt, dass die Pausenzeiten eingehalten werden, weshalb wir uns nach einem Urlaub trotz strapaziöser Unternehmungen erholt fühlen und weshalb es in unserer von Zeitknappheit beherrschten Gesellschaft trotz blühender Freizeitindustrie und Wellness-Oasen so schwierig ist, Zeit als "eigene" und als "freie" Zeit zu erfahren.

Autorentext
Gabriela Muri, Dr. phil., Dipl.-Arch. ETH, ist Oberassistentin am Volkskundlichen Seminar der Universität Zürich.

Inhalt
Einleitung Kultur und Alltag als forschungsleitende Kategorien Phänomenologische Analyse als Mittel im Verstehensprozess 1. Zeitdebatte: Theorien und Forschungsstand Zeit als Gegenstand der Sozial- und Kulturwissenschaften Zeitvorstellungen und Zeitsemantiken Zeit als Ordnungsprinzip (Martina Schöps) Zeit als Institution sozialer Kontrolle (Norbert Elias/Michel Foucault) Das protestantische Zeitmuster als kulturelle Norm (Max Weber) Zeit und Alltag (Alfred Schütz/Thomas Luckmann) Die zeitliche Aufschichtung der Lebenswelt Zeitnutzung als Alltagstechnik "Eigenzeit" (Helga Nowotny) Pause und Alltagszeit 2. Die Entstehung der modernen Zeitordnung Die Zeitordnung der Klöster Die Uhr als Zeichen städtischer Innovation und Autonomie Die Verbreitung normativer Zeitordnungen im Alltag 3. Die Pause in Zeitstrukturen der Arbeitswelt Neue Zeitnormen vor dem Hintergrund traditioneller Bedürfnismuster Zur Moralisierung und Verwissenschaftlichung der Zeitdiskurse Pausen als Zeitraum für eine "Sprache der Bedürfnisse" Vom politischen zum symbolischen (Zeit-)Kapital von Pausen Pausenernährung und Pausenräume Die Schulpause Nachmoderne: Zur Dialektik von Zeitfreiheit und Zeitzwang Lebensweltliche Kategorien von Pausenfunktionen Arbeit als konstituierendes Sinnsystem unserer Gesellschaft 4. Freizeit als konstituierendes Element von Alltagszeit Zu Begriff und Genese der Freizeit Zur Popularisierung der Freizeit als Bestandteil der Massenkultur Der Kalender als Ordnungsinstrument und Symbolsystem Zum Funktionsverlust traditioneller Wochenhöhepunkte Wege zu einer kontinuierlichen Gesellschaft 5. Pausen im Jahreslauf: Urlaub und Festbräuche Der Urlaub als Zeitraum für eine "Sprache der erweiterten Bedürfnisse" Zur Dialektik von Fest, Feier und Alltag Das moderne Fest als Teil einer konsumorientierten Eventkultur 6. Pausen im Lebenslauf und ihre kulturellen Bewältigungsmuster Alltags- und Lebenszeit Pausen und Brüche im Lebenslauf Zur lebensgeschichtlichen Rekonstruktion des "Selbst" Geschlechterspezifische Pausendeutungen im Lebenslauf . 7. Zeit und Raum als Erfahrungskategorien von Welt und Lebenswelt Orte und Räume des Wartens Übergänge als Elemente von Zeit- und Raumstruktur Die Theater- und Konzertpause als "Bühne zwischen der Bühne" 8. Knappheit als Zeiterfahrung der Gegenwart Freiheit und Zwang als zeitliches und alltagskulturelles Konstrukt Gesichtsloser Alltag - pausenlose Alltagszeit? Das Glück der freien Zeit Temporalität als Teil einer kulturellen Ordnung des Alltags Zusammenfassung: Zur Funktionslogik von Pausenfiguren im Alltag Literatur

Produktinformationen

Titel: Pause!
Untertitel: Zeitordnung und Auszeiten aus alltagskultureller Sicht
Autor: Gabriela Muri
EAN: 9783593376073
ISBN: 978-3-593-37607-3
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Campus Verlag GmbH
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 306
Gewicht: 387g
Größe: H210mm x B151mm x T22mm
Jahr: 2004
Auflage: 1. Aufl. 11.2004
Features: Arbeit, Pause, Feierabend: Wie die Zeit gestaltet wird

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen