📚 Heute ist Welttag des Buches! Zur Feier gibt's zahlreiche Lesepakete zu gewinnen 📚 Auf zur Verlosung 📚
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dresdens Glanz, Stolz der Dresdner

  • Kartonierter Einband
  • 432 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Gabriela B. Christmann rekonstruiert mittels einer Diskursanalyse die historische Herausentwicklung und die thematischen Kristalli... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Gabriela B. Christmann rekonstruiert mittels einer Diskursanalyse die historische Herausentwicklung und die thematischen Kristallisationen der Dresdner Stadtkultur. Sie zeigt, dass innerhalb der verschiedenen Formen der Lokalkommunikation über die Jahrhunderte hinweg typische Topoi regelmäßig wiederkehren, die zu dem geführt haben, was die Identität der Stadt Dresden ausmacht.

Autorentext
Dr. Gabriela B. Christmann habilitierte sich an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden. Sie ist Privatdozentin am Institut für Soziologie der Technischen Universität Dresden und assoziiertes Mitglied im Projekt "Die Rückkehr der Städte" am Mitteleuropazentrum für Staats-, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften der TU Dresden.

Klappentext
Wie entsteht eine Stadtkultur? Wie kommt es, dass Städte eine große Faszination ausüben und Menschen in ihren Bann ziehen? Gabriela B. Christmann geht von der Annahme aus, dass Stadtkultur und städtische Identität historisch in stadtbezogenen Diskursen innerhalb der öffentlichen Lokalkommunikation entstanden sind. Zentrale Austragungsorte sind Lokalmedien und öffentliche Veranstaltungen.

Auf der Basis der sozialkonstruktivistischen Wissenssoziologie von Peter L. Berger und Thomas Luckmann rekonstruiert die Autorin mittels einer Diskursanalyse die historische Herausentwicklung und die thematischen Kristallisationen der Dresdner Stadtkultur. Im Mittelpunkt stehen folgende Fragen: Wie wird Dresden in der öffentlichen Lokalkommunikation typischerweise dargestellt und wie haben sich die Darstellungen im Laufe der Geschichte verändert? Wie charakterisieren Bürger ihre Stadt und wie setzen sie sich zu ihr in Bezug? Inwiefern gibt es zwischen den kommunikativ vermittelten Wirklichkeitsdeutungen der Lokalkommunikation und den subjektiven Wirklichkeitsdeutungen der Bürger Kongruenzen? Es wird deutlich, dass innerhalb der verschiedenen Formen der Lokalkommunikation über die Jahrhunderte hinweg typische Topoi regelmäßig wiederkehren, die zu dem geführt haben, was bis heute die Identität der Stadt Dresden ausmacht.



Inhalt
Stand der Forschung Methodisches Vorgehen: Diskursanalyse Dresden: Geschichte und Gegenwart in Zahlen Darstellung Dresdens und der Dresdner in Massenmedien und in der interpersonalen Kommunikation Dresden und Dresdner aus der Sicht von Stadtbürgern Zur kommunikativen (Re-)Konstruktion von Stadtkultur und städtischer Identität

Produktinformationen

Titel: Dresdens Glanz, Stolz der Dresdner
Untertitel: Lokale Kommunikation, Stadtkultur und städtische Identität
Autor:
EAN: 9783824445608
ISBN: 978-3-8244-4560-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 432
Gewicht: 555g
Größe: H210mm x B148mm x T23mm
Jahr: 2004
Auflage: 2004

Weitere Produkte aus der Reihe "Sozialwissenschaft"