Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kapsel-Band-Verletzungen des Kniegelenks
G. Muhr , M. Wagner

Das Kniegelenk ist nieht nur das groBte und meehaniseh komplizier teste, sondem aueh das am haufigsten von Verletzungen und Erkran... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 120 Seiten  Weitere Informationen
20%
71.00 CHF 56.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Andere Kunden kauften auch

Beschreibung

Das Kniegelenk ist nieht nur das groBte und meehaniseh komplizier teste, sondem aueh das am haufigsten von Verletzungen und Erkran kungen betroffene Gelenk des mensehlichen Korpers. Es ist Verlet zungsgefahren aufgrund unserer industrialisierten und teehnisierten Umwelt ebenso ausgesetzt wie drohenden Verletzungen dureh die zunehmenden sportlichen Aktivitaten des nach immer mehr Leistung strebenden Menschen unserer Zeit. So haben gerade die Bandverletzungen des Kniegelenks von J ahr zu Jahr an Zahl und Schwere zugenommen; parallel zu dieser Entwiek lung konnten wir unser Wissen tiber Anatomie, Pathophysiologie und Diagnostik erheblich vermehren. Anatomisehe Strukturen wur den "entdeckt" oder in ihrer Bedeutung erkannt, physiologische und pathologische Meehanismen wurden aufgeklart und die Diagnostik der krankhaften Veranderungen konnte erheblich verbessert werden. Vielen Studenten und Arzten sind diese neuen Erkenntnisse bisher kaum zuganglich, nicht zuletzt deshalb, weil eine "Kniefibel" bisher nieht existiert. Zur erfolgreichen Behandlung benotigt jeder verant wortungsbewuBte Arzt jedoeh einen umfassenden Oberbliek tiber die anatomisch-pathophysiologischen Zusammenhange und groBe Sicherheit in allen diagnostisehen MaBnahmen. Der von unseren Mitarbeitem verfaBte Leitfaden solI diese Lticke schlieBen. Er ba siert auf der Erfahrung mit der Behandlung vieler tausender Kniege lenke und stellt die komplizierte Problematik in einfacher Weise dar. Das Werk wird dazu beitragen, das diagnostische Wissen und Kon nen des Arztes zu vertiefen und daftir sind wir unseren Mitarbeitem dankbar.

Autorentext
Professor Dr.-Ing. h. c. mult. Michael Heinrich Wagner, Jahrgang 1959, studierte Maschinenbau und Prozessautomatisierung/Kybernetik an der TU Magdeburg. Er promovierte 1987 und ist seit 1998 an die FH Erfurt berufen. Dort hat er den Lehrstuhl für Materialflusssysteme und Mechatronik inne und beschäftigt sich intensiv mit Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes. Zuvor war er bei Unternehmen der Automobilzulieferindustrie (Sachs Mannesmann AG und INA Schaeffler KG) in leitenden Positionen der Entwicklung und Produktion tätig. Er hält selbst mehr als 25 Patente. Im Rahmen diverser beruflicher Einsätze lebte er mehrere Jahre in Asien, gründete das Beratungsunternehmen mhw-CoPE und berät heute u.a. auf dem Gebiet Patentrecht klein- und mittelständische Unternehmen.

Klappentext

Das Kniegelenk ist nieht nur das groBte und meehaniseh komplizier­ teste, sondem aueh das am haufigsten von Verletzungen und Erkran­ kungen betroffene Gelenk des mensehlichen Korpers. Es ist Verlet­ zungsgefahren aufgrund unserer industrialisierten und teehnisierten Umwelt ebenso ausgesetzt wie drohenden Verletzungen dureh die zunehmenden sportlichen Aktivitaten des nach immer mehr Leistung strebenden Menschen unserer Zeit. So haben gerade die Bandverletzungen des Kniegelenks von J ahr zu Jahr an Zahl und Schwere zugenommen; parallel zu dieser Entwiek­ lung konnten wir unser Wissen tiber Anatomie, Pathophysiologie und Diagnostik erheblich vermehren. Anatomisehe Strukturen wur­ den "entdeckt" oder in ihrer Bedeutung erkannt, physiologische und pathologische Meehanismen wurden aufgeklart und die Diagnostik der krankhaften Veranderungen konnte erheblich verbessert werden. Vielen Studenten und Arzten sind diese neuen Erkenntnisse bisher kaum zuganglich, nicht zuletzt deshalb, weil eine "Kniefibel" bisher nieht existiert. Zur erfolgreichen Behandlung benotigt jeder verant­ wortungsbewuBte Arzt jedoeh einen umfassenden Oberbliek tiber die anatomisch-pathophysiologischen Zusammenhange und groBe Sicherheit in allen diagnostisehen MaBnahmen. Der von unseren Mitarbeitem verfaBte Leitfaden solI diese Lticke schlieBen. Er ba­ siert auf der Erfahrung mit der Behandlung vieler tausender Kniege­ lenke und stellt die komplizierte Problematik in einfacher Weise dar. Das Werk wird dazu beitragen, das diagnostische Wissen und Kon­ nen des Arztes zu vertiefen und daftir sind wir unseren Mitarbeitem dankbar.



Inhalt

Anatomie.- Medialer Komplex.- Lateraler Komplex.- Hintere Strukturen.- Vordere Strukturen.- Kreuzbänder.- Vorderes Kreuzband.- Hinteres Kreuzband.- Menisken.- Knöcherne Strukturen.- Kontrolle der Außen- und Innenrotation, Limitation der Hyperextension und -flexion.- Einteilungen der Kapsel-Band-Läsionen.- Unfallmechanismus.- Diagnostik und Pathophysiologie.- Überlegungen, Voraussetzungen, Bedingungen.- Anamnese.- Klinische Untersuchung.- Inspektion.- Palpation.- Funktionsprüfung.- Stabilitätsprüfung.- Differentialdiagnose.- Röntgenuntersuchung.- Kniegelenkpunktion.- Untersuchung in Narkose.- Arthrographie.- Arthroskopie.- Begleitverletzungen.- Knorpelläsionen.- Meniskusläsionen.- Syndrom des vorderen Kreuzbandes.- Progrediente Pathomechanik bei chronischen Kapsel-Band-Schäden.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Kapsel-Band-Verletzungen des Kniegelenks
Untertitel: Diagnostikfibel
Autor: G. Muhr M. Wagner
EAN: 9783540103974
ISBN: 978-3-540-10397-4
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Klinische Fächer
Anzahl Seiten: 120
Gewicht: 137g
Größe: H203mm x B127mm x T6mm
Jahr: 1981

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen