Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gebräuche und Leistungsfähigkeit des Menschen im Tragen von Lasten
G. Kenntner

Das Tragen von Lasten durch den Menschen hat heute in den meisten Teilen der Erde nur noch geringe Bedeutung. In manchen Entwicklu... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 248 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Tragen von Lasten durch den Menschen hat heute in den meisten Teilen der Erde nur noch geringe Bedeutung. In manchen EntwicklungsHindern spieJt aber das Lastentragen sowie die Frage nach der Belastungsfahigkeit des Men schen im Tragen noch eine wichtige Rolle. Auch in Hochgebirgsregionen, wo Wagen und Tragtiere nicht zu gebrauchen sind, mtissen Handel&verbindungen tiber Passe und Saumpfade hinweg durch Trager aufrechterhalten werden. Uber das Problem des Lastentragens durch den Menschen in verschiedenen Regionen der Erde besteht eine groBe Informationsliicke. Noch nie wurde der Versuch unternommen, dieses Thema in geschlossenem Zusammenhang zu untersuchen. Da aber das Lastentragen durch den Menschen in vielen Gebieten der Erde immer mehr durch technische Hilfsmittel ersetzt wird, diirfte es bald nicht mehr moglich sein, die verschiedenen Traggebrauche zu erfassen. Dies ist jedoch aus Dokumentationsgrtinden wichtig. So stellt diese Arbeit einen ersten, sicher noch unvollstandigen Versuch dar, das Lastentragen durch den Menschen auf der Erde naher zu untersuchen. Andere mogen ermuntert werden, an diesem Problem weiterzuarbeiten, bevor diese fUr verschiedene Wissenschaftszweige interessante menschliche Tatigkeit vollends durch technische Mittel ersetzt ist. Besonderen Wert wurde auf allge mein verstandliche Abbildungen gelegt, urn so das geschriebene Wort durch das Bild sinnvoll zu erganzen. Es ist mir ein aufrichtiges Anliegen, allen Mitarbeitern fUr ihre Hilfe bei den oft schwierigen Untersuchungen im Gelande zu danken. Der Deutschen For schungsgemeinschaft bin ich fUr ihre finanzielle Unterstiitzung sowohl fUr die Drucklegung des Buches, als auch fUr die DurchfUhrung von Untersuchungen im Himalaya und den Anden sehr dankbar.

Inhalt

1. Ausgangspunkt und Fragestellung der vorliegenden Untersuchung.- 2. Materialien, Methoden der Auswertung, Form der Darstellung.- 2.1. Materialien.- 2.1.1. Art und Herkunft der Materialien.- 2.1.1.1. Art und Herkunft der allgemeinen Materialien, Material zur allgemeinen ethnologisch-ethnographischen Untersuchung.- 2.1.1.2. Art und Herkunft der speziellen Materialien.- 2.1.1.2.1. Material zur speziellen ethnologisch-ethnographischen Untersuchung (Nepal, Alpen, Peru, Neukaledonien).- 2.1.1.2.2. Material zur speziellen medizinisch-anthropologischen Untersuchung.- 2.1.1.2.3. Material zur speziellen biomechanischen Untersuchung.- 2.1.2. Ausssagewert der Materialien.- 2.2. Auswertung der Materialien.- 2.2.1. Methoden der Auswertung.- 2.2.1.1. Ethnologisch-ethnographische Untersuchung.- 2.2.1.2. Medizinisch-anthropologische Untersuchung.- 2.2.1.3. Biomechanische Untersuchung.- 2.2.2. Fehlerquellen bei der Auswertung.- 2.2.2.1. Meßtechnische Fehlerquellen.- 2.2.2.2. Sonstige Fehlerquellen.- 2.2.3. Die Vergleichbarkeit verschiedener Materialien.- 2.2.3.1. Ethnologisch-ethnographische Vergleiche.- 2.2.3.2. Medizinisch-anthropologische Vergleiche.- 2.2.3.2.1. Physische und physiologische Vergleiche bei Trägern verschiedener ethnischer Gruppen.- 2.2.3.2.2. Vergleiche der Leistung und Leistungsfähigkeit von Lastenträgern verschiedener ethnischer Gruppen in verschiedenen Gebieten der Erde.- 2.2.3.3. Biomechanische Vergleiche.- 2.3. Form der Darstellung.- 2.3.1. Darstellung in Tabellen.- 2.3.2. Darstellung in Karten.- 3. Die Untersuchung.- 3.1. Ethnologisch-ethnographische Untersuchung.- 3.1.1. Allgemeines.- 3.1.1.1. Tabellarische Darstellung der Ergebnisse und ihre Interpretation.- 3.1.1.2. Kartographische Darstellung der Ergebnisse und ihre Interpretation.- 3.1.1.2.1. Darstellung des Lastentragens und Interpretation der Karte.- 3.1.1.2.2. Darstellung des Kindertragens und Interpretation der Karte.- 3.1.1.2.3. Darstellung des Gefäßetragens und Interpretation der Karte.- 3.1.2. Spezielle Untersuchungen.- 3.1.2.1. Nepal, Beschreibung der Traggeräte und der Tragformen, ihre Verbreitung und deren Beziehung zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.1.1. Traggeräte und Tragformen.- 3.1.2.1.1.1. Tragen von Lasten, (Stirnband, Jochbalken, Kopftragen, sonstige Tragformen).- 3.1.2.1.1.2. Tragen von Kindern.- 3.1.2.1.1.3. Tragen von Wassergefäßen.- 3.1.2.1.2. Die Verbreitung der Traggeräte und der Tragformen in Nepal.- 3.1.2.1.3. Die Beziehung der Verbreitung der Traggeräte zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.1.3.1. Ethnische Gruppe.- 3.1.2.1.3.2. Höhenlage und Oberflächenform.- 3.1.2.1.3.3. Bevölkerungswanderungen.- 3.1.2.2. Alpen (Vintschgau), Beschreibung der Traggeräte und der Tragformen, ihre Verbreitung und deren Beziehung zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.2.1. Traggeräte und Tragformen.- 3.1.2.2.1.1. Geräte zum Transport von Heu und Getreide, (Bingel, Birrd, Kraxe, Ferggel, Scheber, Höcker-Sackträger, Heuschlittenträger, Schleife).- 3.1.2.2.1.2. Geräte zum Transport von Wasser, Milch und Wein, (Eimer, Kanne).- 3.1.2.2.1.3. Geräte zum Transport von Kartoffeln, Rüben und Dung (Tragkorb).- 3.1.2.2.1.4. Allgemeine Transportgeräte für Markt, Handel und Einkauf (Rucksack, Winkelkraxe, Schmugglersack).- 3.1.2.2.2. Die Verbreitung der Traggeräte und Tragformen im Vintschgau.- 3.1.2.2.3. Die Beziehung der Verbreitung der Traggeräte zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.2.3.1. Höhenlage und Wirtschaftsform.- 3.1.2.2.3.2. Ethnische Gruppe.- 3.1.2.3. Peru, Beschreibung der Traggeräte und Tragformen, ihre Verbreitung und deren Beziehung zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.3.1. Traggeräte und Tragformen.- 3.1.2.3.1.1. Tragen von Lasten, (Tragseil, Stirnband, Tragtuch, Tragsack, Kopftragen, sonstige Tragformen).- 3.1.2.3.1.2. Tragen von Kindern.- 3.1.2.3.1.3. Tragen von Wassergefäßen.- 3.1.2.3.2. Die Verbreitung der Traggeräte und Tragformen in Peru.- 3.1.2.3.3. Die Beziehung der Verbreitung der Traggeräte und Tragformen zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.3.3.1. Ethnische Gruppe.- 3.1.2.3.3.2. Höhenlage und Oberflächenform.- 3.1.2.3.3.3. Landschaftsgürtel.- 3.1.2.4. Neukaledonien (Melanesien), Beschreibung der Traggeräte und Tragformen, ihre Verbreitung und deren Beziehung zu bestimmten Faktoren.- 3.1.2.4.1. Traggeräte und Tragformen.- 3.1.2.4.1.1. Tragen von Lasten, (Tragseil, Tragsack, Tragkorb, Tragstangen).- 3.1.2.4.1.2. Tragen von Kindern.- 3.1.2.4.1.3. Tragen von Wassergefäßen.- 3.1.2.4.2. Die Verbreitung der Traggeräte und Tragformen in Neukaledonien.- 3.2. Medizinisch-anthropologische Untersuchungen, nur spezielle Untersuchungen.- 3.2.1. Nepal, Beobachtungen zur körperlichen Leistungsfähigkeit der Träger.- 3.2.1.1. Physische und physiologische Gegebenheiten bei verschiedenen ethnischen Gruppen in Nepal, (Newar, Putwar, Chetri, Thamang, Sherpa, Europäer).- 3.2.1.2. Körperliche Leistungsfähigkeit und ethnische Gruppe.- 3.2.1.2.1. Vergleiche der Leistung und Leistungsfähigkeit von Sherpa, Thamang und Europäern.- 3.2.1.2.2. Vergleiche der Leistung und Leistungsfähigkeit von Newar, Putwar, Chetri und Thamang.- 3.2.1.2.3. Untersuchung der Dauerleistungsfähigkeit von Lastenträgern.- 3.2.2. Alpen, Beobachtungen zur körperlichen Leistungsfähigkeit der Bergbauern.- 3.2.2.1. Physische und physiologische Gegebenheiten bei verschiedenen Untersuchungsgruppen in den Alpen (Bewohner des Rojentales, Tieflandbewohner im Rojental, Bewohner von Plawen, Tieflandbewohner in Plawen).- 3.2.2.2. Körperliche Leistungsfähigkeit und ethnische Gruppe.- 3.2.2.2.1. Vergleich der Leistung und Leistungsfähigkeit von Bewohnern des Rojentales mit Tieflandbewohnern.- 3.2.2.2.2. Vergleich der Leistung und Leistungsfähigkeit von Bewohnern aus Plawen mit Tieflandbewohnern.- 3.2.2.2.3. Beschreibung von Leistung und Leistungsfähigkeit eines Berufsträgers aus dem Suldental.- 3.2.3. Peru, Beobachtungen zur körperlichen Leistungsfähigkeit bei Quechua-, Aimarä- und Shipibo-Indianern.- 3.2.3.1. Beispiele zur körperlichen Leistungsfähigkeit bei Quechua-Indianern.- 3.3. Biomechanische Untersuchungen, nur spezielle Untersuchungen.- 3.3.0. Spezielle Gesichtspunkte zum Lastentragen.- 3.3.1. Nepal, Bewegungsanalysen von Lastenträgern aus verschiedener ethnischer Gruppen und unterschiedlicher Traggerät ein Nepal (Jochbalkenträger, Stirnbandträger, Kopfträger).- 3.3.2. Alpen, Bewegungsanalysen von Trägern mit unterschiedlichen Traggeräten in den Alpen (Bingelträger, Kraxenträger, Rucksackträger).- 3.4. Besondere Erscheinungen.- 3.4.1. Erscheinungen, die möglicherweise in Zusammenhang mit dem Lastentragen in Nepal stehen.- 3.4.2. Erscheinungen, die möglicherweise in Zusammenhang mit dem Lastentragen in den Alpen stehen.- 4. Zusammenfassung der Ergebnisse.- 4.1. Ergebnisse der ethnographisch-ethnologischen Untersuchungen.- 4.2. Ergebnisse der medizinisch-anthropologischen Untersuchungen.- 4.3. Ergebnisse der biomechanischen Untersuchungen.- Summary.- Literatur.- Bildanhang.

Produktinformationen

Titel: Gebräuche und Leistungsfähigkeit des Menschen im Tragen von Lasten
Untertitel: Eine biogeographische Untersuchung
Autor: G. Kenntner
EAN: 9789401027052
ISBN: 978-94-010-2705-2
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Springer Netherlands
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 248
Gewicht: 433g
Größe: H244mm x B170mm x T13mm
Jahr: 2011
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1973

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen