Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Legende vom Hermunduren
G. K. Grasse

Die Pracht und Herrlichkeit Roms erforderte Sklaven, viele Sklaven... So wurde die Sklavenjagd zu einem einträglichen Geschäft. Wa... Weiterlesen
Fester Einband, 376 Seiten  Weitere Informationen
20%
32.90 CHF 26.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Pracht und Herrlichkeit Roms erforderte Sklaven, viele Sklaven... So wurde die Sklavenjagd zu einem einträglichen Geschäft. Warum sollten sich römische Centurien nicht daran beteiligen, wenn deren Legaten dadurch ihre klammen Kriegskassen füllen konnten? Immerhin verschlang des Kaisers Prunksucht und der Wideraufbau Roms, nach dessen großem Brand, gewaltige finanzielle Mittel. Aber auch der Schutz der römischen Grenzen bedurfte eines Teils des römischen Reichtums ... Der junge Kriegsherzog der Hermunduren, Sieger über Roms Kohorten, vermochte den Verlust seines, in den Kämpfen verlorengegangenen Zöglings lange Zeit nicht zu überwinden. Nicht nur, dass er seine Jäger auf die Spur der letzten fliehenden Römer hetzte, er suchte den Leichnam auch im Fluss, auf dem Gerwin letztmalig gesehen wurde. Im Wasser, in der Brust des toten römischen Tribuns, fand er Gerwins Dolch. Vom jungen Hermunduren aber fehlte jede Spur... Wut und Enttäuschung beherrschten den Herzog, doch dann taucht plötzlich ein Bote auf, der vorgibt von Gerwin beauftragt worden zu sein... Der junge Hermundure, durch die Gefährten der Flucht, einen völlig anderen Blick auf römische Legionäre findend, vermochte sich nicht deren Einfluss zu entziehen. Seine Fähigkeiten im Kampf bewirkten entgegengebrachte Anerkennung und mündeten in Angebote der Freundschaft sowie Zuneigung... Vom tödlichen Hass seines höchsten Vorgesetzten verfolgt, den Tod in seiner Obhut befindlicher Senatoren Roms nicht verhindernd, versinkt ein junger Decurio der Prätorianer in einer vermeintlichen Schuld. Im Strudel der Ereignisse findet er zuerst Hilfe bei einem aus dem Heimaturlaub zur Legion nach Mogontiacum zurückkehrenden Centurio, um dann später, durch das plötzliche Auftreten eines Adlers der Evocati, scheinbar aus aller Bedrängnis entkommen zu können. Dennoch wird er tief in politische Auseinandersetzungen, in denen Täuschungen, Überfälle und Morde zum Mittel der Macht gehören, hineingerissen.

Autorentext

Geboren im Jahr 1949 . Schulzeit, Lehre, Studium und ein nachfolgendes Berufsleben als Diplom-Ingenieur im Technischen Bereich folgten. Mit zunehmenden Alter prägten sich andere, neue Interessen aus. Nach umfangreichen persönlichen Studien zu historischen Ereignissen begann der Autor 2011 mit dem Schreiben historischer Romane. Das vorrangige Interesse gilt der Zeit des ersten Jahrhunderts nach Christi Geburt. Die im freien Germanien lebenden Stämme stoßen mit den über den Rhein vordringenden Legionen des Römischen Imperiums zusammen. Welche Widersprüche entwickeln sich und welchen Einfluss hat die Zivilisation der Römer auf das Leben der Stämme? Das sind den Autor interessierende Fragen und er versucht das Leben und die Kämpfe betroffener Germanen in historischen Romanen zu gestalten.

Produktinformationen

Titel: Die Legende vom Hermunduren
Untertitel: Adler der Evocati
Autor: G. K. Grasse
EAN: 9783743974043
ISBN: 978-3-7439-7404-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: tredition
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 376
Gewicht: 653g
Größe: H210mm x B148mm x T30mm
Jahr: 2017
Auflage: 1

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen