Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fettstoffwechselstörungen

  • Kartonierter Einband
  • 152 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Auf Grund eigener klinischer und experimenteller Erfahrun gen haben meine Mitarbeiter Dietze und Häring eine Mono graphie vorgeleg... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Auf Grund eigener klinischer und experimenteller Erfahrun gen haben meine Mitarbeiter Dietze und Häring eine Mono graphie vorgelegt, die sich mit den physiologischen und pa thophysiologischen Problemen des Fettstoffwechsels einge hend auseinandersetzt. Besonders wichtig scheint mir bei dem Buch der gelungene Versuch zu sein, wichtige Grundta- sachen in verständlicher Form darzustellen und dennoch den praktischen und klinischen Aspekt nicht aus dem Auge zu verlieren. Unter allen Risikofaktoren spielt ja die Hyperlipid ämie und im engeren Sinne die Hypercholesterinämie eine entscheidende Rolle als Risikofaktor der Koronaren Herz krankheit. Die Autoren weisen zu Recht darauf hin, daß aber gerade dieser schädigende Einfluß oft über viele Jahre unbe merkt bleibt, während andere Risikofaktoren sowieso evident sind (z. B. Zigarettenrauchen oder Übergewicht) bzw. im all gemeinen in der Diagnostik früher ermittelt werden (z. B. Dia betes mellitus oder Hochdruck). ...

Klappentext

Auf Grund eigener klinischer und experimenteller Erfahrun­ gen haben meine Mitarbeiter Dietze und Häring eine Mono­ graphie vorgelegt, die sich mit den physiologischen und pa­ thophysiologischen Problemen des Fettstoffwechsels einge­ hend auseinandersetzt. Besonders wichtig scheint mir bei dem Buch der gelungene Versuch zu sein, wichtige Grundta- sachen in verständlicher Form darzustellen und dennoch den praktischen und klinischen Aspekt nicht aus dem Auge zu verlieren. Unter allen Risikofaktoren spielt ja die Hyperlipid­ ämie und im engeren Sinne die Hypercholesterinämie eine entscheidende Rolle als Risikofaktor der Koronaren Herz­ krankheit. Die Autoren weisen zu Recht darauf hin, daß aber gerade dieser schädigende Einfluß oft über viele Jahre unbe­ merkt bleibt, während andere Risikofaktoren sowieso evident sind (z. B. Zigarettenrauchen oder Übergewicht) bzw. im all­ gemeinen in der Diagnostik früher ermittelt werden (z. B. Dia­ betes mellitus oder Hochdruck). Gemessen an der eminenten präventivmedizinischen und klinischen Bedeutung wünsche ich dem Buch eine weite Verbreitung und aufmerksame Le­ ser. H. Mehnert v Inhaltsverzeichnis Einleitung . . . . . . . . . . 1 1 2 Physiologie der Lipoproteine 5 2. 1 Lipide . . . . . . . . . . . . 5 2. 2 Proteine 5 2. 3 Enzyme 7 2. 4 Lipoproteine . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 2. 5 Stoffwechsel der Lipoproteine. . . . . . . . . . . 12 2. 5. 1 Bildung und Abbau der Chylomikronen und HOL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 2. 5. 2 Bildung und Abbau der VLOL, LOL und HOL 15 3 Einteilung und Pathogenese der Hyperlipoproteinämien . . . . . . . . . . . 25 . . . 3. 1 Primäre Hyperlipoproteinämien . . . . . . . . . 25 3. 1. 1 Familiärer Lipoproteinlipasemangel (Typ I) . . 25 3. 1. 2 Familiäre Hypercholesterinämie (Typ IIa) . . . 28 3. 1.



Inhalt
1. Einleitung.- 2 Physiologie der Lipoproteine.- 2.1 Lipide.- 2.2 Proteine.- 2.3 Enzyme.- 2.4 Lipoproteine.- 2.5 Stoffwechsel der Lipoproteine.- 2.5.1 Bildung und Abbau der Chylomikronen und HDL.- 2.5.2 Bildung und Abbau der VLDL, LDL und HDL.- 3 Einteilung und Pathogenese der Hyperlipoproteinämien.- 3.1 Primäre Hyperlipoproteinämien.- 3.1.1 Familiärer Lipoproteinlipasemangel (Typ I).- 3.1.2 Familiäre Hypercholesterinämie (Typ IIa).- 3.1.3 Familiäre Hyperlipidämie vom multiplen Typ (Typ IIa, IIb, IV).- 3.1.4 Familiäre Dysbetalipoproteinämie (Typ III).- 3.1.5 Familiäre endogene Hypertriglyzeridämie (Typ IV).- 3.1.6 Endogene und exogene Hypertriglyzeridämie (TypV).- 3.2 Sekundäre Hyperlipoproteinämien.- 3.2.1 Diabetes mellitus.- 3.2.1.1 Juveniler Diabetes.- 3.2.1.1.1 Akute Entgleisung.- 3.2.1.1.2 Chronische Entgleisung.- 3.2.1.2 Erwachsenendiabetes.- 3.2.2 Nierenerkrankungen.- 3.2.2.1 Urämie.- 3.2.2.2 Nephrotisches Syndrom.- 3.2.3 Lebererkrankungen.- 3.2.3.1 Cholestase.- 3.2.3.2 Hepatitis.- 3.2.4 Schilddrüsenerkrankungen.- 3.2.5 Dysproteinämien.- 3.2.6 Exogene Ursachen.- 3.2.6.1 Alkohol.- 3.2.6.2 Kortikoide.- 3.2.6.3 Östrogene.- 3.2.6.4 Thiazide.- 4 Epidemiologie der Atherosklerose.- 4.1 Pathologie und Risikofaktoren.- 4.1.1 Zur Bedeutung des Übergewichts für die anderen Risikofaktoren.- 4.2 Bedeutung der Hypercholesterinämie.- 4.2.1 Arbeitshypothese zur Pathogenese.- 4.3 Bedeutung der HDL-Lipoproteine.- 4.4 Bedeutung der Triglyzeride.- 5 Klinik der Hyperlipoproteinämien.- 5.1 Diagnostische Maßnahmen.- 5.1.1 Anamnese und Untersuchungsbefund.- 5.1.1.1 Anamnese.- 5.1.1.2 Untersuchungsbefund.- 5.1.2 Bestimmung des Gesamtcholesterins und der Triglyzeride.- 5.1.2.1 Abnahmebedingungen.- 5.1.2.2 Klinisch-chemischer Nachweis.- 5.1.2.3 Normalwerte.- 5.1.3 Bestimmung des HDL-und LDL-Cholesterins ..- 5.1.3.1 Klinisch-chemischer Nachweis.- 5.1.3.2 Normalwerte.- 5.1.4 Weiteres diagnostisches Vorgehen bei erhöhten Werten.- 5.1.4.1 Welcher Typ der Fettstoffwechselstörung liegt vor?.- 5.1.4.2 Ausschluß einer sekundären Hyperlipoproteinämie.- 5.1.4.3 Familienuntersuchung.- 5.1.4.4 Genauer Gefäßstatus.- 5.1.5 Welche Laborwerte werden bei Hyperlipoproteinämie beeinflußt?.- 5.2 Therapie.- 5.2.1 Natürliche#x201C; Maßnahmen.- 5.2.1.1 Reduktionsdiät.- 5.2.1.2 Steigerung der körperlichen Aktivität.- 5.2.1.3 Spezifische diätetische Maßnahmen zur.- Senkung des Triglyzeridspiegels.- 5.2.1.4 Spezifische diätetische Maßnahmen zur Senkung des Cholesterinspiegels.- 5.2.1.5 Schulung.- 5.2.2 Medikamentöse Maßnahmen.- 5.2.2.1 Indikation.- 5.2.2.2 Pharmaka.- 5.2.2.2.1 Clofibrat, Bezafibrat, Fenofibrat.- 5.2.2.2.2 Nikotinsäure und Derivate.- 5.2.2.2.3 Ionenaustauscher.- 5.2.2.2.4 Sitosterin.- 5.2.2.2.5 D-Thyroxin.- 5.2.2.2.6 Andere Medikamente.- 5.2.2.3 Kombination verschiedener Substanzen.- 5.2.2.4 Vorgehen bei medikamentöser Therapie.- 5.2.3 Neue Verfahren.- 6 Literaturverzeichnis.- 7 Sachverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Fettstoffwechselstörungen
Untertitel: Physiologie Pathogenese Epidemiologie Klinik
Autor:
EAN: 9783540117230
ISBN: 978-3-540-11723-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 152
Gewicht: 171g
Größe: H203mm x B127mm x T8mm
Jahr: 1982

Weitere Produkte aus der Reihe "Kliniktaschenbücher"