Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kongenitale Syphilis
G. Alexander , H. Boas , C. Hochsinger

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 388 Seiten  Weitere Informationen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhalt

Allgemeine Pathologie der angeborenen Syphilis.- A. Das Problem der Übertragung der angeborenen Syphilis bis zur Auffindung der Spirochäte und der Wa. R.- I. Kurzer Abriß der Geschichte der angeborenen Syphilis.- II. Die Problemstellung bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts.- a) Germinative Übertragung.- b) Die Übertragung "ex patre i. e. S.".- c) Diapiacentare Übertragung.- III. Die klinische Seite des Problems.- 1. Argumente für die Infektion ex patre:.- a) Geburt syphilitischer Kinder von klinisch gesunder Mutter, aber syphilitischem Vater.- b) Der Einfluß der Therapie.- c) "Syphilis par conception".- 1. Syphilis conceptionelle précoce.- 2. Syphilis conceptionelle tardive.- 2. Argumente für die ausschließliche Infektion per placentam:.- a) Die postkonzeptionelle Syphilis.- b) Die größere Erkrankungsmöglichkeit des Kindes bei einer sicheren Syphilis der Mutter.- c) Der Infektionsschutz aller Mütter syphilitischer Kinder gegen eine erneute Syphilisinfektion (Collessehes Gesetz).- IV. Die pathologische Anatomie und das Problem der Übertragung der angeborenen Syphilis.- a) Nabelschnur.- b) Eihäute.- c) Placenta.- d) Abort und Frühgeburt bei angeborener Syphilis.- B. Das Übertragungsproblem im Lichte der neueren Forschung.- I. Der Spirochätennachweis und seine Beziehungen zum Übertragungsproblem.- a) Nabelschnur.- b) Eihäute.- c) Placenta.- d) Ovarien und Sperma.- II. Die Wa.R. und das Problem der Übertragung der angeborenen Syphilis.- a) Die Wa.R. bei Müttern in der Schwangerschaft und während der Geburt.- b) Allgemeines Verhalten der Wa.R. bei syphilitischen Kindern.- c) Die Wa.R. und das Übertragungsproblem.- I. Wa.R. bei Mutter positiv.- 1. Wa.R. bei Kind negativ.- a) Bei vorhandener (meist spät auftretender) Lues.- b) Bei dauernd fehlender Lues des Kindes (gesundes Kind).- 2. Wa.R. bei Kind positiv.- a) Bei vorhandener Lues des Kindes.- b) Bei dauernd fehlender Lues des Kindes.- II. Wa.R. bei Mutter negativ.- 1. Wa.R. bei Kind negativ.- a) Bei vorhandener, meist klinisch später auftretender Lues des Kindes.- b) Bei dauernd fehlender Lues des Kindes (gesundes Kind).- 2. Wa.R. bei Kind positiv.- a) Bei vorhandener Lues des Kindes.- b) Bei dauernd fehlender Lues des Kindes.- d) Kritik der "Ausnahmen des Collesschen Gesetzes".- e) Besteht das Prfetasche Gesetz zu Recht?.- III. Die Überimpfung der Syphilis auf das Tier und das Problem der Übertragung der angeborenen Syphilis.- IV. Wie kommt die Syphilis der Colles-Mutter zustande?.- V. Infektionswege der Spirochäten von der Mutter zum Kind.- VI. Die Übertragung der kongenitalen Syphilis auf die zweite Generation.- Literatur.- Die kongenitale Syphilis der Haut und der Schleimhäute.- A. Hauterkrankungen.- Klinische Erscheinungen der Frühperiode.- Rezidive.- Klinische Erscheinungen der Spätperiode (tertiäre Lues).- Lues congenita tarda.- B. Schleimhauterkrankungen.- Sekundäre kongenitale Syphilis der Schleimhäute.- Nasenschleimhaut.- Mund-, Rachen- und Kehlkopfschleimhaut.- Rektalschleimhaut.- Tertiäre Syphilis der Schleimhäute.- Nasenschleimhaut.- Mund- und Rachenhöhle.- Kehlkopf.- Mastdarm.- C. Diagnose und Differentialdiagnose der Lues congenita.- Stigmata der parietalen Lues congenita.- D. Prognose.- E. Behandlung.- F. Anhang: Pathologische Anatomie der kongenital-syphilitischen Haut- und Schleimhauterkrankungen.- Literatur.- Die Besonderheiten der kongenital-syphilitischen Erkrankungen der inneren Organe (einschließlich des Zentralnervensystems) und des Bewegungsapparates.- I. Die kongenitale Eingeweidesyphilis.- 1. Die fetale Syphilis des Visceralapparates.- 2. Die viscerale Säuglingslues.- Affektionen des Respirationsapparates.- Rachen- und Kehlkopfäffektionen.- Angeborene Lungensyphilis.- Leberaffektionen.- Affektionen der Lymphdrüsen.- Veränderungen des Blutbildes.- Merenaffektionen.- Geschlechtsdrüsen.- Affektionen des Kreislaufapparates.- 3. Tardive Visceralerkrankungen bei der angeborenen Lues.- II Kongenital-luetische Erkrankungen des Nervensystems.- 1. Die angeborene Frühsyphilis des Zentralnervensystems.- a) Das Zentralnervensystem des Säuglings.- b) Anatomische und klinische Daten.- c) Hydrocephalus und seröse Meningitis.- 2. Kongenitale Lues des Zentralnervensystems in späterer Kindheit.- III. Die Erkrankungen der Knochen und Gelenke bei der angeborenen Syphilis.- 1. Die kongenital-syphilitische Osteochondritis und die luetische Pseudoparalyse der Säuglinge.- a) Anatomische und röntgenologische Besonderheiten.- b) Symptomatologie und Diagnostik.- Alfektionen der kurzen Röhrenknochen.- 2. Affektionen des Schädelskeletts.- 3. Syphilis und Rachitis.- 4. Spätsyphilische Veränderungen des Knochensystems.- IV. Stigmata der angeborenen Syphilis.- Literatur.- Über die Beteiligung des Auges bei kongenitaler Lues.- A. Allgemeines.- B. Spezielles.- Lider und Bindehaut.- Tränenwege.- Cornea.- Iris und Ciliarkörper.- Chorioidea und Retina.- Glaukom.- Opticus.- Pupillen- und Akkommodationsanomalien.- Augenmuskellähmungen.- Nystagmus.- Orbita.- Syphilis und Blindheit.- Literatur.- Kongenitale Lues und Ohr.- Häufigkeit der Erkrankung des Innenohres.- Erstes Auftreten der Ohrsymptome.- Kongenitale Syphilis und Taubheit.- Anatomische Veränderungen, Hutchinsonsche Trias.- Veränderungen am Gehörorgan.- Symptome und Befund.- Diagnose.- Behandlung.- Prognose.- Verlauf.- Literatur.- Zahndeformitäten bei angeborener Syphilis.- Literarhistorische Übersicht.- Das klinische Bild der Zahnveränderungen.- Ätiologie.- Diagnose.- Prognose.- Therapie.- Prophylaxe.- Literatur.- Die Diagnose der angeborenen Syphilis.- Klinische Diagnose.- Mit Sicherheit als kongenital-syphilitisch zu deutende Symptome.- Mit Wahrscheinlichkeit als kongenital-syphilitisch zu deutende Symptome.- Serologische Diagnostik.- Untersuchung der Placenta.- Diagnostik der Syphilis congenita tarda.- Literatur.- Prognose der kongenitalen Syphilis.- Abhängigkeit vom Alter der Syphilis der Mutter.- Abhängigkeit von der Behandlung der Syphilis der Mutter.- Abhängigkeit von der Behandlung des syphilitischen Säuglings.- Eigentliche syphilitische Krankheitsfolgen.- Körperhche und geistige Degeneration.- Zweckmäßige Ernährung, individuelle Behandlung.- Prognose bei Rezidiven älterer Kinder.- Syphilis congenita tarda.- Zusammenfassung.- Literatur.- Serologie der kongenitalen Syphilis.- Blutgewinnung.- Technik der Reaktionen.- Bedeutung der Serologie.- I. Wa.R. der Mutter und des Kindes positiv.- IL Wa.R. der Mutter positiv, des Kindes negativ.- III. Wa.R. der Mutter negativ, des Kindes positiv.- IV. Wa.R. der Mutter und des Kindes positiv.- Liquor ..- Beeinflussung der Wa.R. durch die antisyphilitische Behandlung.- Literatur.- Die Behandlung der angeborenen Syphilis.- Die Behandlung der angeborenen Syphilis mit Arzneimitteln.- Die Verwendung des Quecksilbers bei der Behandlung der angeborenen Syphilis.- Die Behandlung mit Einspritzung von Quecksilberpräparaten.- Die Behandlung der angeborenen Syphilis mit Salvarsan.- Die Heilquellenbehandlung der angeborenen Syphilis.- Neue Behandlungsmethoden der angeborenen Syphilis.- Behandlungsschäden und Komplikationen.- Die Ansteckungsgefahr durch das syphilitische Kind für die Umgebung.- Allgemeine Störungen im Gedeihen und Schwierigkeiten in der Aufzucht syphilitischer Säuglinge während der Behandlung.- Die Pflege des syphilitischen Kindes.- Die banalen Infektionen im Verlaufe der Behandlung.- Allgemeine Behandlungsfragen.- Die Behandlungserfolge bei der angeborenen Syphilis.- Literatur.- Die Prophylaxe der angeborenen Syphilis.- Wann und wie soll man während der Gravidität antisyphilitisch behandeln?.- Anhang: Wann darf ein Syphilitiker heiraten?.- Literatur.- Namenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Kongenitale Syphilis
Autor: G. Alexander H. Boas C. Hochsinger J. Igersheimer P. Kran? R. Ledermann F. Lesser Erich Müller H. Rietschel L. v. Umbusch
EAN: 9783540010487
ISBN: 978-3-540-01048-7
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 388
Gewicht: 666g
Größe: H244mm x B170mm x T20mm
Jahr: 1927

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen