Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fußball in der Sowjetunion

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Fußball-Europameisterschaft der sowjetischen Nationalmannschaft, Fußball-Welt... Weiterlesen
Kartonierter Einband (Kt), 28 Seiten  Weitere Informationen
20%
20.50 CHF 16.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 1 Woche.

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Fußball-Europameisterschaft der sowjetischen Nationalmannschaft, Fußball-Weltmeisterschaft der sowjetischen Nationalmannschaft, Fußballschiedsrichter (Sowjetunion), Fußballspieler (Sowjetunion), Nikolai Petrowitsch Starostin, Fußballnationalmannschaft der UdSSR, Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1985, Liste der sowjetischen Fußballmeister, U-18-Fußball-Europameisterschaft 1984, Fußball-Weltmeisterschaft 1958/Sowjetunion, Sowjetischer Fußballpokal, Fußball-Weltmeisterschaft 1982/Sowjetunion, Fußball-Europameisterschaft 1988/Sowjetunion, Fußball-Weltmeisterschaft 1962/Sowjetunion, Fußball-Weltmeisterschaft 1970/Sowjetunion, Fußball-Weltmeisterschaft 1986/Sowjetunion, Fußball-Weltmeisterschaft 1990/Sowjetunion, Fußball-Weltmeisterschaft 1966/Sowjetunion, Gawriil Dmitrijewitsch Katschalin, Fußball-Europameisterschaft 1992/GUS, Serhij Schtscherbakow, Walentin Jegorowitsch Kusin, Anatoli Wladimirowitsch Tarassow, Alexei Michailowitsch Guryschew, Jewgeni Makarowitsch Babitsch, Nikolai Gawrilowitsch Latyschew, Fußball-Europameisterschaft 1960/Sowjetunion, Juri Pawlowitsch Sjomin, Els n Q mb rov, Temur Kezbaia, Gurban Berdiýew, Arkadi Iwanowitsch Tschernyschow, Fußballer des Jahres in der UdSSR, Wiktar Sokal, Wiktor Saweljewitsch Onopko, Waleri Kusmitsch Nepomnjaschtschi, Sowjetischer Fußball-Supercup, Juri Andrejewitsch Morosow, Jewhen Schachow, Raschid Rachimow, Dmitri Ogai, Jewgeni Iwanowitsch Ljadin, Leonid Wiktorowitsch Sluzki, Wladimir Wassiljewitsch Muchanow, Anatolij Kuzew. Auszug: Nikolai Petrowitsch Starostin (russisch ; * 13. Februar/ in Moskau, Russland; + 17. Februar 1996 ebenda) war ein sowjetisch-russischer Fußballspieler, Eishockeyspieler, Fußballtrainer und -funktionär. Er war einer der erfolgreichsten sowjetischen Fußballer der Zwischenkriegszeit und Mitgründer von Spartak Moskau, dessen langjähriger Präsident er auch wurde. In den 1940er und 1950er Jahren verbrachte er über elf Jahre in Haft, in Arbeitslagern und im Exil, ehe er nach Stalins Tod rehabilitiert wurde. Starostin wurde 1902 als ältester von vier Söhnen eines Jagdführers der zaristischen Jagdgesellschaft geboren. Mit dem Fußballspiel begann er im Alter von neun Jahren und besuchte ab dem 14. Lebensjahr eine Handelsakademie. Als der Vater bei einer Typhusepidemie im Jahr 1920 starb, wurde der 18-Jährige zum Familienoberhaupt und verdiente das nötige Geld als Fußballspieler im Sommer und Eishockeyspieler im Winter. Durch die Liberalisierungen der NEP war in diesen Bereichen ein gewisser Professionalismus möglich und die Vereine wurden wie Wirtschaftsunternehmen geführt. Starostin spielte beim Moskauer Sportzirkel im von der Arbeiterklasse dominierten Industrievorort Presnia. Bei dem von einem Komsomolfunktionär geleiteten Verein, der bald in Krasnaia Presnia umbenannt wurde, konnte sich der Rechtsaußen schnell etablieren und spielte ab 1922 in der Moskauer Stadtauswahl, mit der er auch den russischen Meistertitel holte. (Überregionale Vereinsbewerbe gab es zu dieser Zeit in der Sowjetunion nicht.) Auch seine Brüder Alexander, Petr und Andrei traten sukzessive dem Verein bei, der neben den regionalen Meisterschaftsspielen auch Tourneen bestritt, die bis nach Zentralasien führten. Starostin nahm bald eine führende Rolle im Verein ein, nicht nur sportlich, wo er Kapitän der Mannschaft wurde, sondern auch als Organisator, der über eine Reihe von Kontakten zu Politik, Wirtschaft und Intellektuellen verfügte. Als im Jahr 1926 die sow...

Produktinformationen

Titel: Fußball in der Sowjetunion
Untertitel: Fußball-Europameisterschaft der sowjetischen Nationalmannschaft, Fußball-Weltmeisterschaft der sowjetischen Nationalmannschaft, Fußballschiedsrichter (Sowjetunion), Fußballspieler (Sowjetunion), Nikolai Petrowitsch Starostin
Editor: Quelle: Wikipedia
EAN: 9781159170349
ISBN: 978-1-159-17034-9
Format: Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Ballsport
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 78g
Größe: H251mm x B189mm x T24mm
Jahr: 2011

Filialverfügbarkeit

PLZ, Ort, Name Es wurde kein Treffer gefunden. Bitte geben Sie eine gültige PLZ oder einen gültigen Ort ein. Bitte geben Sie eine PLZ oder einen Ort ein. Dieses Produkt ist in NUMBER Filialen verfügbar Dieses Produkt ist momentan nur im Online-Shop verfügbar. NUMBER Stk. verfügbar Kein aktueller Lagerbestand verfügbar. Detailkarte Detailkarte in einem neuen Fenster anzeigen Route berechnen Route in einem neuen Fenster berechnen Adresse Telefon Öffnungszeiten NUMBER Stk. verfügbar Nicht an Lager Die nächste Filiale finden Es gibt keine Geschäfte in 20 Kilometer Reichweite
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Die nächste Filiale finden
  • Geben Sie die Postleitzahl, den Ortsnamen oder den Namen einer Filiale in das Suchfeld ein
  • Klicken Sie auf den "Pfeil"-Button, rechts neben dem Eingabefeld
  • Wählen Sie eine Filiale in der Trefferliste aus

Die nächste Filiale auch mobil finden
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen