Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Börsenkredit, Industriekredit und Kapitalbildung

  • Fester Einband
  • 220 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
In einer Zeit, in der der Kapital- und Kreditmarkt mit Schwierigkeiten wie etwa der Subprimekrise zu kämpfen hat, ist es wichtig, ... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

In einer Zeit, in der der Kapital- und Kreditmarkt mit Schwierigkeiten wie etwa der Subprimekrise zu kämpfen hat, ist es wichtig, sich mit den theoretischen Fundamenten von Börsenkredit, Industriekredit und Kapitalbildung zu beschäftigen. Fritz Machlup geht in seinem 1931 geschriebenen Band ausführlich auf den damaligen Stand der Wissenschaft von Kapitalmarkt, Geldbedarf und Konjunktur ein. Seine dreißig "unpopulären Schlussfolgerungen" für die Wirtschaftspolitik schließen dieses nach wie vor interessante Buch ab.

Inhalt

Die Konkurrenz am Kreditmarkt.- Begriffliches, Terminologisches und Programmatisches.- Die Rolle des Kapitals beim Effektenverkehr.- Die "Bindung" und der "Verlust" von Kapitaldisposition in der Börsenspekulation.- Der Geldbedarf der Börse.- Kapitalangebot und Produktionsstörungen.- Der Zusätzliche Kredit und die Versuche, Seine "Zulässige" Ausdehnung zu Bestimmen.- Betriebskapital und Betriebskredit.- Geldmarkt und Konjunkturbewegung.- Industrielle Anlagen, Kreditexpansion und Börsenhausse.- Börse, Kreditinflation und Kredit-Verteuerung.- Ergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Börsenkredit, Industriekredit und Kapitalbildung
Autor:
EAN: 9783540851714
ISBN: 978-3-540-85171-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Springer-Verlag GmbH
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 220
Gewicht: 482g
Größe: H240mm x B162mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.10.2008
Jahr: 2008
Auflage: Reprint der 1. Aufl. Wien 1931. Reprint

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel