Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Von Böhmen nach Wien

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
Im Grenzland zwischen Österreich, Böhmen und Deutschland, an den Hängen von Dreisesselberg, Plöckenstein und Hochficht, hat seit 1... Weiterlesen
20%
27.90 CHF 22.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.

Beschreibung

Im Grenzland zwischen Österreich, Böhmen und Deutschland, an den Hängen von Dreisesselberg, Plöckenstein und Hochficht, hat seit 1789 ein Verkehrsweg seinen Ursprung, der nach 320 Kilometern in Wien endet. Der Krumau-Wiener Holzschwemm-Kanal beginnt in Böhmen in 924 Metern Höhe, durchschneidet einen Sattel mit einem der ersten Tunnel Mitteleuropas, überquert die europäische Haupt-Wasserscheide und senkt sich auf österreichischem Gebiet in einem beeindruckenden Steilabfall zur Großen Mühl. Er wurde zu keinem anderen Zweck errichtet, als um Brennholz nach Wien zu bringen. Über 200 bisher meist unveröffentlichte Bilder zeigen nicht nur das historisch bedeutsame Bauwerk, sondern erinnern auch an das verschwundene Leben und Arbeiten entlang dem Kanal. Fritz Lange ist ein profunder Kenner der Kanalbaugeschichte und dokumentiert auf unterhaltsame Weise den alten Wasserweg über einen Zeitraum von mehr als 220 Jahren. Dieser Bildband lädt zu sechs Spaziergängen am Schwarzenbergischen Schwemmkanal ein, dessen freigelegte und restaurierte Abschnitte im Nationalpark Böhmerwald einen der schönsten Wanderwege Mitteleuropas bilden.

Autorentext

Fritz Lange wurde 1939 als Sohn einer südmährischen Unternehmerfamilie geboren. Nach der Vertreibung aus seiner und der Heimat lebt er in Wien. Der Absolvent der Wiener Technischen Universität war bei Siemens, Bosch und Philips beschäftigt, zuletzt mit der Leitung des Geschäftsbereiches "Digital Broadcast". Fritz Lange ist verheiratet und hat zwei Töchter. Aus Wanderungen und Radtouren entlang historischer Wasserwege wie dem Wiener Neustädter Kanal und dem Schwarzenbergischen Schwemmkanal entstand die Idee, die Geschichte dieser Verkehrsbauten, ihrer Erbauer, aber auch der entlang liegenden Orte und ihrer Bewohner zu dokumentieren.



Klappentext

Im Grenzland zwischen Österreich, Böhmen und Deutschland, an den Hängen von Dreisesselberg, Plöckenstein und Hochficht, hat seit 1789 ein Verkehrsweg seinen Ursprung, der nach 320 Kilometern in Wien endet. Der "Krumau-Wiener Holzschwemm-Kanal" beginnt in Böhmen in 924 Metern Höhe, durchschneidet einen Sattel mit einem der ersten Tunnel Mitteleuropas, überquert die europäische Haupt-Wasserscheide und senkt sich auf österreichischem Gebiet in einem beeindruckenden Steilabfall zur Großen Mühl. Er wurde zu keinem anderen Zweck errichtet, als um Brennholz nach Wien zu bringen. Über 200 bisher meist unveröffentlichte Bilder zeigen nicht nur das historisch bedeutsame Bauwerk, sondern erinnern auch an das verschwundene Leben und Arbeiten entlang dem Kanal. Fritz Lange ist ein profunder Kenner der Kanalbaugeschichte und dokumentiert auf unterhaltsame Weise den alten Wasserweg über einen Zeitraum von mehr als 220 Jahren. Dieser Bildband lädt zu sechs Spaziergängen am Schwarzenbergischen Schwemmkanal ein, dessen freigelegte und restaurierte Abschnitte im Nationalpark Böhmerwald einen der schönsten Wanderwege Mitteleuropas bilden.

Produktinformationen

Titel: Von Böhmen nach Wien
Untertitel: Der Schwarzenbergische Schwemmkanal
Autor:
EAN: 9783897027237
ISBN: 978-3-89702-723-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Sutton Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 310g
Größe: H235mm x B165mm
Jahr: 2013
Auflage: 8. Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel