Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ejakulat aus Stacheldraht

  • Kartonierter Einband
  • 310 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Kein Text von Fritz Kater ist hermetisch, in allen sind die Türen offen, einen Schlüssel braucht man nicht. Heimat" könnte di... Weiterlesen
20%
12.90 CHF 10.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Kein Text von Fritz Kater ist hermetisch, in allen sind die Türen offen, einen Schlüssel braucht man nicht. Heimat" könnte die Suchbewegung im Schreiben von Fritz Kater überschrieben werden - aber der Autor Kater glaubt nicht an ein Ganzes, auch nicht an einen Abschluss, sondern seine Texte behaupten anderes: Bewegung, Verflüssigung, Momentaufnahme, Referenz, Fremdheit, Lakonie. Sie sind schnell, sehr schnell: ein Satz, und eine Situation oder eine Figur ist umrissen. Man muss hellwach sein beim Lesen, beim Spielen und beim Zuschauen. Eine Welt entsteht aus Konstruktionen und aus dem Spiel mit Versatzstücken. Aus dem, was täglich abfällt.

Autorentext

Fritz Kater geboren 1966 in Bad Kleinen (Mecklenburg-Vorpommern), Umzug nach Ostberlin, dort Schule (Abitur), anschließend Wehrdienst in der NVA. Lehre als Fernsehmechaniker abgeschlossen. Arbeit mit freien Theatergruppen im kirchlichen Bereich. 1987 Ausreise in die BRD. Gelegenheitsarbeiten als Kellner, Regieassistent, Taxifahrer in Bayern. Erste Schreibversuche. 1990 Rückkehr nach Berlin. Ständiger Mitarbeiter einer Firma für Design-Controlling in Berlin-Moabit. Seit 1990 schreibt Fritz Kater Stücke. Verheiratet, drei Kinder. Nicht zu verwechseln mit: Armin Petras, geboren 1962 in Meschede, Regisseur, zuletzt Intendant des Maxim Gorki Theaters in Berlin, ab der Spielzeit 2013/2014 Intendant des Schauspiel Stuttgart.



Klappentext

Kein Text von Fritz Kater ist hermetisch, in allen sind die Türen offen, einen Schlüssel braucht man nicht. "Heimat" könnte die Suchbewegung im Schreiben von Fritz Kater überschrieben werden - aber der Autor Kater glaubt nicht an ein Ganzes, auch nicht an einen Abschluss, sondern seine Texte behaupten anderes: Bewegung, Verflüssigung, Momentaufnahme, Referenz, Fremdheit, Lakonie. Sie sind schnell, sehr schnell: ein Satz, und eine Situation oder eine Figur ist umrissen. Man muss hellwach sein beim Lesen, beim Spielen und beim Zuschauen. Eine Welt entsteht aus Konstruktionen und aus dem Spiel mit Versatzstücken. Aus dem, was täglich abfällt.

Produktinformationen

Titel: Ejakulat aus Stacheldraht
Untertitel: Theaterstücke
Autor:
EAN: 9783943881967
ISBN: 978-3-943881-96-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Theater der Zeit
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 310
Gewicht: 392g
Größe: H189mm x B144mm x T25mm
Jahr: 2013
Land: DE

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel