Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wie viel Kultur verträgt unsere Natur?

  • Kartonierter Einband
  • 368 Seiten
Ein Plädoyer für Europas Demokratien. Es droht der zweite demokratische Sündenfall! Der Autor zeichnet die Geschichte vom kriegsze... Weiterlesen
20%
25.90 CHF 20.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Ein Plädoyer für Europas Demokratien. Es droht der zweite demokratische Sündenfall! Der Autor zeichnet die Geschichte vom kriegszerrütteten Nazi-Deutschland zum vereinten Europa nach. Als vierjähriges Nazikriegskind wurde er beim Luftangriff 1944 von Kriegsgefangenen gerettet, gemeinsam haben sie KZ-Juden geholfen - so erlebte er: es gibt keine Untermenschen und keine Menschenrassen. Laut Wissenschaft sind alle Menschen genetisch miteinander verwandt. Neid und Gier ist des Menschen Antrieb - seit Urzeiten sind sie bis heute Ursache für Kriege, Revolutionen, Religionen, sowie die immer nötigen Evolutionen! Seit 1900 toben systematisch die Entente-Weltwirtschaftskriege um die Ressourcen. Mit dem Schumpeter-System mutierten sie zum derzeit tobenden Welt-Finanzkrieg des dunklen Kapitals, welches die Demokratien und die Natur zerstört. Europas Demokratien müssen erstarken, gelingen und leben!

Klappentext

Ein Plädoyer für Europas Demokratien. Es droht der zweite demokratische Sündenfall! Der Autor zeichnet die Geschichte vom kriegszerrütteten Nazi-Deutschland zum vereinten Europa nach. Als vierjähriges Nazikriegskind wurde er beim Luftangriff 1944 von Kriegsgefangenen gerettet, gemeinsam haben sie KZ-Juden geholfen - so erlebte er: es gibt keine Untermenschen und keine Menschenrassen. Laut Wissenschaft sind alle Menschen genetisch miteinander verwandt. Neid und Gier ist des Menschen Antrieb - seit Urzeiten sind sie bis heute Ursache für Kriege, Revolutionen, Religionen, sowie die immer nötigen Evolutionen! Seit 1900 toben systematisch die Entente-Weltwirtschaftskriege um die Ressourcen. Mit dem Schumpeter-System mutierten sie zum derzeit tobenden Welt-Finanzkrieg des dunklen Kapitals, welches die Demokratien und die Natur zerstört. Europas Demokratien müssen erstarken, gelingen und leben!

Produktinformationen

Titel: Wie viel Kultur verträgt unsere Natur?
Autor:
EAN: 9789462540873
ISBN: 978-94-6254-087-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: vonjournalisten.de
Genre: Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
Anzahl Seiten: 368
Gewicht: 612g
Größe: H237mm x B161mm x T27mm
Jahr: 2016
Auflage: 4

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen