Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Lichtbogenverbindungsschweißen von Aluminium und Stahl nach dem WIG-Verfahren

  • Kartonierter Einband
  • 58 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
9. Literaturverzeichnis ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 10. A... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

9. Literaturverzeichnis ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 10. Anhang ............................................................ 24 a) Abbildungen ..................................................... 24 b) Tabellen......................................................... 48 4 1. Einleitung Reinaluminium und Aluminiumlegierungen verdanken ihre heutige technische Be deutung sowohl dem geringen spezifischen Gewicht, der guten elektrischen Leitfähig keit und Wärmeleitfähigkeit als auch der hohen Korrosionsbeständigkeit gegen Luft oder Chemikalien. Die "Aushärtbarkeit" vieler Aluminiumlegierungen erlaubt ferner gute Festigkeitskennwerte, die bei ausreichender Zähigkeit denen von Baustählen ent sprechen können. Aus diesem Grund findet der Leichtbau mit Aluminium bzw. Aluminiumlegierungen in zunehmendem Maße Anwendung in der Industrie. In der Praxis ergeben sich für den Konstrukteur bei Stoffverbindungen von Aluminium und Stahl Probleme, da das Verbindungsschweißen dieser Werkstoffkombination gegen wärtig noch nicht in ausreichendem Maße beherrscht wird. Über den Stand der Erkennt nisse beim Schweißen von Aluminium mit Stahl wurde in [1] ausführlich berichtet. Neben den großen Unterschieden in den physikalischen Eigenschaften der beiden Werkstoffe (Tab. 1) sind hierfür hauptsächlich metallurgische Probleme entscheidend. Wie das Zweistoffzustandsschaubild (Abb. 1) zeigt, bildet flüssiges Aluminium mit festem Eisen eine Reihe intermetallischer Phasen, die alle sehr spröde sind. Hinzu kommt, daß die dichten und hochschmelzenden Aluminiumoxidhäute durch Flußmittel oder - beim Wechselstromschweißen - durch Hochfrequenzüberlagerung zerstört werden müssen. Ziel dieser Arbeit war es, die Anwendungsmöglichkeit des maschinellen WIG-Ver fahrens beim Stumpfnaht-, Überlappnaht- und Punktschweißen von 1 bis 3 mm dicken Al 99,5, AIMg 3- und AIZnMg i-Blechen mit ebenfalls 1 bis 3 mm dicken Blechen aus unlegiertem Baustahl mit und ohne metallischen Überzug zu untersuchen.

Inhalt
1. Einleitung.- 2. Versuchseinrichtungen und Meßmethoden.- 3. Versuchswerkstoffe.- 4. Versuchsdurchführung.- 5. Das WIG-Punktschweißen von Aluminium mit Stahl.- 6. Das WIG-Nahtschweißen von Aluminium mit Stahl.- 7. Metallurgische Reaktionen und Diffusionsvorgänge.- 8. Zusammenfassung.- 9. Literaturverzeichnis.- 10. Anhang.

Produktinformationen

Titel: Das Lichtbogenverbindungsschweißen von Aluminium und Stahl nach dem WIG-Verfahren
Autor:
EAN: 9783663060123
ISBN: 978-3-663-06012-3
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 58
Gewicht: 130g
Größe: B17mm
Jahr: 1970
Auflage: 1970

Weitere Produkte aus der Reihe "Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen"