Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Durch das Tal der Mörder

  • Fester Einband
  • 320 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Freya Stark reiste 1930 nach Persien, um die im unbefriedeten Bergland südlich des Kaspischen Meeres lebenden Assassinen zu erkund... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Freya Stark reiste 1930 nach Persien, um die im unbefriedeten Bergland südlich des Kaspischen Meeres lebenden Assassinen zu erkunden. In ihren humorvollen, oft anrührenden Schilderungen liefert sie tiefe Einblicke in die Kultur und Lebensweise der Menschen, deren Gastfreundschaft sie genoss.

Autorentext
Freya Stark (1893-1993) begann 1927 zu reisen. Sie gilt als eine der bedeutendsten reisenden Frauen ihrer Zeit. Ihre Reiseberichte auf dem Hintergrund einer breit gefächerten Bildung zeichnen sich durch Humor und eine ausgeprägte Beobachtungsgabe aus.

Klappentext

Im Herbst 1929 kam Freya Stark in den Orient. Von Bagdad reiste sie weiter nach Persien; vor allem die entlegenen Bergregionen stellten ein verlockendes Reiseziel dar. Sie hatte sich vorgenommen, das damals den Europäern nahezu unbekannte Tal der Assassinen im Bergland südlich des Kaspischen Meeres zu bereisen, um die Lage der hier liegenden zahlreichen Burgen zu erforschen. Diese Bergfestungen der Assassinen - das Wort bedeutet soviel wie "Mörder" -, auch "Haschischesser" genannt, eine berüchtigte schiitische Geheimgesellschaft, der man nachsagte, vor nichts zurückzuschrecken, galten während ihrer Schreckensherrschaft als nahezu unerreichbar und uneinnehmbar. Freya Stark beschloß, für ihre Reise Persisch zu lernen; im April 1930 begab sie sich nach Hamadan in Persien, einen Monat danach war sie auf dem Weg ins Alamut-Tal der Assassinen. Ein spektakulärer Plan, denn die Festungen waren oft kaum zu finden und sind selbst heute noch schwer erreichbar.



Zusammenfassung
"Die Reiseschriftstellerin verkörpert exemplarisch die Wende, die die Geschichte des Reisens im 20. Jahrhundert genommen hat. Ihr zweiter Reisebericht, Durch das Tal der Mörder, von 1934 markiert den Umschwung: Vorbei war die Zeit der viktorianischen Forscherdilettanten, Laien mussten sich fortan damit begnügen, zum Vergnügen zu reisen." (Die Zeit/ 02.01.2002) "Trotz aller Offenheit trägt ihr anschaulicher Bericht die koloniale Überheblichkeit, die typisch für westliche Reisende war (und manchmal noch ist)."(WeiberDiwan/Frühjahr2002)

Produktinformationen

Titel: Durch das Tal der Mörder
Untertitel: Reisen in Persien zu Beginn der 1930er Jahre
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783853711828
ISBN: 978-3-85371-182-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Promedia Verlagsges. Mbh
Genre: Reiseberichte allgemein
Anzahl Seiten: 320
Gewicht: 451g
Größe: H213mm x B136mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.10.2001
Jahr: 2001
Auflage: Geringfügig gekürzte Ausgabe