Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Subjektbildungsprozesse bei Trans*Jugendlichen

  • Kartonierter Einband
  • 140 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In ihrem Buch "Subjektbildungsprozesse von Trans Jugendlichen" thematisiert Franziska Börnicke die oftmals vergessenen S... Weiterlesen
20%
29.90 CHF 23.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In ihrem Buch "Subjektbildungsprozesse von Trans Jugendlichen" thematisiert Franziska Börnicke die oftmals vergessenen Subjekte innerhalb sozial- und bildungswissenschaftlicher Theoriebildung, denn über die Lebenswelt von jugendlichen und jungen Trans menschen, die sich nicht oder nur teilweise mit ihrem Korpergeschlecht identifizieren und ggf. einen Geschlechtswechsel anstreben, ist wenig bekannt. Ausgangspunkt ist ein spezifisches Verständnis von Bildung, welches (Subjekt-)Bildung als Bildungsprozess wahrnimmt. Die Zusammenführung mit einer queer-feministischen Theorieperspektive macht es moglich, auch alltagliche Erfahrungen der Vergeschlechtlichung, hier speziell von Trans Jugendlichen, als Subjektbildungsprozesse, und somit als bedeutsame Transformationen im Selbst- und Weltverstandnis von Subjekten wahrzunehmen.

Autorentext
Börnicke, Franziska Franziska Börnicke, Jahrgang 1987, Erziehungswissenschaftlerin (M. A.), Lehrbeauftragte und angehende Kinder- und Jugendpsychotherapeutin. Seit 2010 arbeitet sie in Hamburg im Magnus-Hirschfeld-Centrum (mhc) in der offenen LGBT -Jugendarbeit und in der Lesbenberatung. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Themen wie Geschlechtsidentität, Sexualität, Queer-Feminismus, HIV/AIDS, Intersektionalität, Partizipation.

Produktinformationen

Titel: Subjektbildungsprozesse bei Trans*Jugendlichen
Autor:
EAN: 9783944442273
ISBN: 978-3-944442-27-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Marta Press
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 140
Gewicht: 234g
Größe: H221mm x B172mm x T12mm
Jahr: 2016