Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Entwicklung einer generischen Methode zur standardisierten Geschäftsprozessmodellierung von internen Kontrollsystemen (IKS)

  • Kartonierter Einband
  • 184 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: Auszeichnung, Donau-Unive... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: Auszeichnung, Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung, Veranstaltung: integrierte Managementsysteme, Sprache: Deutsch, Abstract: Kurzbeschreibung: Aufgrund der Wirtschaftsskandale von Enron und Worldcom wie auch Parmalat und zahl-reichen weiteren Unternehmen bestand Handlungsbedarf zur Sicherung einer ordnungs-gemäßen Finanzberichterstattung. Deshalb wurde in verschiedenen nationalen und inter-nationalen Gesetzen ein internes Kontrollsystem (IKS) vorgeschrieben. Das interne Kontrollsystem sieht prozessbezogene Steuerungs- und Überwachungsmaßnahmen in einem Unternehmen vor. Die Identifizierung der Risiken, die Etablierung der entgegenwirkenden Kontrollen und die Verknüpfung mit den betroffenen Geschäftsprozessen, stellen einen wesentlichen Bestandteil des internen Kontrollsystems dar. Eine sorgfältige IKS-Prozessdokumentation leistet sowohl zur Transparenz und Nachvollziehbarkeit des IKS, als auch zum Nachweis der Wirksamkeit einen wesentlichen Beitrag. Infolge steigender Komplexität der Geschäftsprozesse bei gleichzeitiger Anforderung an die Flexibilität, liegt die Notwendigkeit einer Standardisierung bei der Geschäftsprozessmodellierung. In der vorliegenden Arbeit wird einerseits auf das Fehlen einer detaillierten Regelung der Berücksichtigung von Risiken und Kontrollen in den Geschäftsprozessen der internen Kontrollsysteme aufgezeigt und andererseits eine generische Methode zur standardisierten Geschäftsprozessmodellierung von internen Kontrollsystemen entwickelt.

Autorentext
Franz Ringswirth, MBA, MSc, wurde 1968 in Wien geboren. Im Zuge der sechszehnjährigen Erfahrung im Umfeld des Prozessmanagements erkannte er den Bedarf einer Standardisierung in der Geschäftsprozessmodellierung von IKS-Informationen. Aktuell ist der Autor als Chief Process Officer in einem der größten Unternehmen Österreichs tätig.

Klappentext

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: Auszeichnung, Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung, Veranstaltung: integrierte Managementsysteme, Sprache: Deutsch, Abstract: Kurzbeschreibung: Aufgrund der Wirtschaftsskandale von Enron und Worldcom wie auch Parmalat und zahl-reichen weiteren Unternehmen bestand Handlungsbedarf zur Sicherung einer ordnungs-gemäßen Finanzberichterstattung. Deshalb wurde in verschiedenen nationalen und inter-nationalen Gesetzen ein internes Kontrollsystem (IKS) vorgeschrieben. Das interne Kontrollsystem sieht prozessbezogene Steuerungs- und Überwachungsmaßnahmen in einem Unternehmen vor. Die Identifizierung der Risiken, die Etablierung der entgegenwirkenden Kontrollen und die Verknüpfung mit den betroffenen Geschäftsprozessen, stellen einen wesentlichen Bestandteil des internen Kontrollsystems dar. Eine sorgfältige IKS-Prozessdokumentation leistet sowohl zur Transparenz und Nachvollziehbarkeit des IKS, als auch zum Nachweis der Wirksamkeit einen wesentlichen Beitrag. Infolge steigender Komplexität der Geschäftsprozesse bei gleichzeitiger Anforderung an die Flexibilität, liegt die Notwendigkeit einer Standardisierung bei der Geschäftsprozessmodellierung. In der vorliegenden Arbeit wird einerseits auf das Fehlen einer detaillierten Regelung der Berücksichtigung von Risiken und Kontrollen in den Geschäftsprozessen der internen Kontrollsysteme aufgezeigt und andererseits eine generische Methode zur standardisierten Geschäftsprozessmodellierung von internen Kontrollsystemen entwickelt.

Produktinformationen

Titel: Entwicklung einer generischen Methode zur standardisierten Geschäftsprozessmodellierung von internen Kontrollsystemen (IKS)
Untertitel: Systematische Darstellung als Orientierung für die praktische Anwendung
Autor:
EAN: 9783656380047
ISBN: 978-3-656-38004-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Management
Anzahl Seiten: 184
Gewicht: 267g
Größe: H211mm x B146mm x T15mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage