Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Erzählung eines Lebens

  • Fester Einband
  • 522 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eine einzige Berufsbezeichnung für Franz Blei (1871 bis 1942) anzugeben, ist unmöglich. Am wichtigsten von seinen vielen Betätigun... Weiterlesen
20%
37.50 CHF 30.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Eine einzige Berufsbezeichnung für Franz Blei (1871 bis 1942) anzugeben, ist unmöglich. Am wichtigsten von seinen vielen Betätigungsfeldern war vielleicht seine Rolle als Entdecker und Vermittler von Autoren, die für die deutschsprachige Literatur in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts von Bedeutung sind, wie etwa Rilke, Musil, Robert Walser, Hofmannsthal, Wedekind oder Kafka. Hiermit erscheint eine Ausgabe seiner 1930 veröffentlichten und seither nicht mehr aufgelegten Lebenserinnerungen, die unter anderem von seiner Kindheit im Wien des Fin de Siecle oder von seinen außerordentlichen Begegnungen und Erlebnissen in München und Berlin erzählen. Die Entdeckung einer großen Autobiographie.

Autorentext
Franz Blei, 1871 in Wien geboren, lebte in München, Wien und Berlin. 1931 ging er nach Mallorca und wanderte anschließend in die USA aus, wo er 1942 in Westbury starb. Zu seinen wichtigsten Werken zählen: "Das große Bestiarium" (1920/24), "Glanz und Elend berühmter Frauen" (1927), "Männer und Masken" (1930).

Produktinformationen

Titel: Erzählung eines Lebens
Untertitel: Nachw. v. Usula P. Jauch
Autor:
EAN: 9783552053106
ISBN: 978-3-552-05310-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Zsolnay
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 522
Gewicht: 647g
Größe: H209mm x B134mm x T37mm
Jahr: 2004
Auflage: Neuausg.