Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Dissoziative Identitätsstörung

  • Kartonierter Einband
  • 416 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Das Buch ist eine Fundgrube." (Dr. Luise Reddemann in ihrem Vorwort)"Putnam entmystifiziert die Multiple Persönlic... Weiterlesen
20%
41.90 CHF 33.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

"Das Buch ist eine Fundgrube." (Dr. Luise Reddemann in ihrem Vorwort)

"Putnam entmystifiziert die Multiple Persönlichkeitsstörung (heute Dissoziative Identitätsstörung oder DIS genannt) und stellt sie in den Zusammenhang des aktuellen Wissens über die Wirkung von Kindheitstraumata. Das Buch verspricht eine Synthese von Ideen, Techniken und Behandlungsphilosophien über MPS (DIS) und erfüllt nicht nur dieses Versprechen, sondern leistet noch wesentlich mehr: Es stellt die Störung in ihrem historischen Zusammenhang dar und trägt so wesentlich zur Erweiterung unseres Wissens über die Natur des menschlichen Bewußtseins bei. Außerdem kann es uns heute dabei helfen, mehr über die psychobiologischen Verbindungen zwischen Geist und Körper herauszufinden. Die klare und äußerst detaillierte Darstellung aller erdenklichen Aspekte der komplexen Therapie verhilft allen Klinikern, die Patienten mit MPS/DIS und anderen dissoziativen Störungen behandeln, zu einer ausgewogenen, gut verständlichen Anleitung. Putnams Buch wird wohl lange das Standardwerk für die Behandlung von Störungen dieser Art bleiben. Hinsichtlich der Fülle der berücksichtigten Aspekte, der Klarheit seiner Darstellung und der Luzidität der beschriebenen Ideen übertrifft es möglicherweise sogar Janets klassische Werke zu diesem Thema." (Prof. Dr. Bessel A. van der KOLK) "Die DIS ist ein Experiment der Natur, das uns Erkenntnisse über das Spektrum menschlicher Möglichkeiten erschließt, und ein Fenster zu den psychobiologischen Beziehungen zwischen psychischen und körperlichen Zuständen. Die Behandlung der DIS ist eine natürliche Erweiterung der psychotherapeutischen Kunst und gibt uns viel Aufschluß darüber, wie die Redetherapien heilen." (Frank W. PUTNAM)

Autorentext

FRANK W. PUTNAM, M.D., gilt weltweit als Pionier im Bereich der Forschung und psychotherapeutischen Behandlung von Menschen mit Dissoziativer Identitätsstörung (DIS) bzw. Multipler Persönlichkeitsstörung (MPS). Er leitete u.a. den Bereich Developmental Traumatology am National Institute of Mental Health in Bethesda. Frank W. Putnam arbeitet als Professor für Pädiatrie und Psychiatrie am Cincinnati Children's Hospital Medical Center / University of Cincinnati College of Medicine.



Klappentext

Neuauflage des Standardwerks zur Dissoziativen Identitätsstörung!

"Das Buch ist eine Fundgrube." - Dr. Luise REDDEMANN in ihrem Vorwort

"Putnam entmystifiziert die Multiple Persönlichkeitsstörung (heute Dissoziative Identitätsstörung oder DIS genannt) und stellt sie in den Zusammenhang des aktuellen Wissens über die Wirkung von Kindheitstraumata. Das Buch verspricht eine Synthese von Ideen, Techniken und Behandlungsphilosophien über MPS (DIS) und erfüllt nicht nur dieses Versprechen, sondern leistet noch wesentlich mehr: Es stellt die Störung in ihrem historischen Zusammenhang dar und trägt so wesentlich zur Erweiterung unseres Wissens über die Natur des menschlichen Bewußtseins bei. Außerdem kann es uns heute dabei helfen, mehr über die psychobiologischen Verbindungen zwischen Geist und Körper herauszufinden. Die klare und äußerst detaillierte Darstellung aller erdenklichen Aspekte der komplexen Therapie verhilft allen Klinikern, die Patienten mit MPS/DIS und anderen dissoziativen Störungen behandeln, zu einer ausgewogenen, gut verständlichen Anleitung. Putnams Buch wird wohl lange das Standardwerk für die Behandlung von Störungen dieser Art bleiben. Hinsichtlich der Fülle der berücksichtigten Aspekte, der Klarheit seiner Darstellung und der Luzidität der beschriebenen Ideen übertrifft es möglicherweise sogar Janets klassische Werke zu diesem Thema." - Prof. Dr. Bessel A. van der KOLK

"Die DIS ist ein Experiment der Natur, das uns Erkenntnisse über das Spektrum menschlicher Möglichkeiten erschließt, und ein Fenster zu den psychobiologischen Beziehungen zwischen psychischen und körperlichen Zuständen. Die Behandlung der DIS ist eine natürliche Erweiterung der psychotherapeutischen Kunst und gibt uns viel Aufschluß darüber, wie die >Redetherapien< heilen." - Frank W. PUTNAM

Die englischsprachige Erstveröffentlichung dieses Buches erfolgte 1989 - mehr als ein Dutzend Jahre später erschien die deutsche Erstveröffentlichung unter dem damaligen Titel "Diagnose und Behandlung der Dissoziativen Identitätsstörung".

Produktinformationen

Titel: Handbuch Dissoziative Identitätsstörung
Untertitel: Diagnose und psychotherapeutische Behandlung
Übersetzer:
Schöpfer:
Autor:
EAN: 9783981338997
ISBN: 978-3-9813389-9-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Probst, G.P. Verlag
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 416
Gewicht: 804g
Größe: H242mm x B170mm x T35mm
Veröffentlichung: 05.07.2013
Jahr: 2013
Land: DE