Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Empirische Untersuchung des Drei Faktoren Modells

  • Kartonierter Einband
  • 112 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Eine herausfordernde Aufgabe der modernen Finanzmarkttheorie ist die Identifikation der Einflu... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Eine herausfordernde Aufgabe der modernen Finanzmarkttheorie ist die Identifikation der Einflussfaktoren von Aktienrenditen zur Schätzung von erwarteten Renditen. Diese spielt sowohl bei Kapitalkosten- oder Perfor manceberechnungen, Budgetierungen oder Risikoanalysen eine ent scheidende Rolle. Hierzu wurde lange Zeit hauptsächlich das Capital Asset Pricing Model (CAPM) verwendet. Unter der Annahme eines effizienten Kapitalmarktes wird bei dem CAPM eine positive lineare Beziehung zwischen der erwarteten Rendite eines Wertpapiers und seinem Beta unterstellt. Es gibt jedoch empirische Studien, die Unzulänglichkeiten des CAPM dokumentieren. Einen der bekanntesten Widersprüche stellt der Größeneffekt dar. Dieser und weitere Anomalie-Effekte deuten daraufhin, dass das CAPM in seiner strengsten Form abgelehnt werden muss. Das Drei-Faktoren-Modell weist bei allen statistischen Tests höhere Signifikanzen und Regressionskoeffizienten auf und dominiert somit das CAPM.

Autorentext

Geboren 1980 in Dresden. Abitur 1998. Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der TU-Dresden 1999-2005. Auslandsstudiun an der St. Marys University Halifax Kanada 2004. Diplomarbeit bei Prof. Locarek-Junge. Traineeprogramm Immobilien-Management bei IVG Immobilien AG 2006. Derzeit Transaktions-Analyst bei IVG Transaction GmbH.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Eine herausfordernde Aufgabe der modernen Finanzmarkttheorie ist die Identifikation der Einflussfaktoren von Aktienrenditen zur Schätzung von erwarteten Renditen. Diese spielt sowohl bei Kapitalkosten- oder Perfor­manceberechnungen, Budgetierungen oder Risikoanalysen eine ent­scheidende Rolle. Hierzu wurde lange Zeit hauptsächlich das Capital Asset Pricing Model (CAPM) verwendet. Unter der Annahme eines effizienten Kapitalmarktes wird bei dem CAPM eine positive lineare Beziehung zwischen der erwarteten Rendite eines Wertpapiers und seinem Beta unterstellt. Es gibt jedoch empirische Studien, die Unzulänglichkeiten des CAPM dokumentieren. Einen der bekanntesten Widersprüche stellt der Größeneffekt dar. Dieser und weitere Anomalie-Effekte deuten daraufhin, dass das CAPM in seiner strengsten Form abgelehnt werden muss. Das Drei-Faktoren-Modell weist bei allen statistischen Tests höhere Signifikanzen und Regressionskoeffizienten auf und dominiert somit das CAPM.

Produktinformationen

Titel: Empirische Untersuchung des Drei Faktoren Modells
Untertitel: am deutschen Aktienmarkt - Capital Asset Pricing Modell versus Drei Faktoren Modell von Fama und French
Autor:
EAN: 9783639429756
ISBN: 978-3-639-42975-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 112
Gewicht: 188g
Größe: H221mm x B154mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.06.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.