Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sorgfaltspflichten bei Unternehmenserwerben

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Frank M. Hülsberg studierte Wirtschaftswissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Nach dem Abschluss als Dip... Weiterlesen
20%
87.00 CHF 69.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext

Frank M. Hülsberg studierte Wirtschaftswissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal. Nach dem Abschluss als Diplom-Ökonom begann er 1991 bei Arthur Andersen in Köln. 1995-1997 war er als Abteilungsleiter M&A in der Melitta Holding tätig. 1997 kehrte er zu Andersen zurück, wo er nach Ablegung des Wirtschaftsprüfer-Examens bis zu seinem Wechsel zu Deloitte im Jahre 2001 tätig war. 2008 übernahm der Autor bei KPMG die Leitung des Bereichs Forensic und 2010 die Leitung des Gesamtbereichs Risk & Compliance. Er promovierte im März 2010 an der Schumpeter School of Business zum Dr. rer. oec.



Klappentext

Firmenübernahmen bergen erhebliche Risiken für Manager und Aufsichtsräte. Die FTD etwa titelte am 26.01.2010: "Managern drohen Schadenersatzklagen, wenn nach einer Firmenübernahme die Synergien ausbleiben". Zuletzt erlangte der Erwerb der Hypo Group Alpe Adria durch die Bayern LB wegen des Vorwurfs der Untreue und Sorgfaltspflichtverletzungen erhebliche Aufmerksamkeit.Dabei stellen Firmenübernahmen generell für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte eine besondere Herausforderung dar, da sie oftmals einen hohen Mitteleinsatz für die Kaufpreisfinanzierung erfordern, erhebliche interne Kosten verursachen und Managementkapazität binden. Darüber hinaus sind sie mit hohen Erwartungen hinsichtlich erreichbarer Kosten- und/oder Marktsynergien verbunden, gehören als besondere unternehmerische Entscheidung i. d. R. nicht zum Tagesgeschäft des Unternehmens und sind schließlich durch eine in verschiedenen Studien belegte wirtschaftliche Erfolglosigkeit gekennzeichnet.Damit ist für die Manager ein wachsendes Haftungsrisiko verbunden. Sie haben bei der Vorbereitung und Durchführung von Unternehmenserwerben die "Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters bzw. ordentlichen Geschäftsmannes" anzuwenden. Die Sorgfaltspflicht ist naturgemäß umso größer, je bedeutsamer die Transaktion und damit das Fehlerrisiko bzw. die potenzielle Fehlerwirkung ist. Die Verletzung dieser Sorgfaltspflicht führt bereits bei leichter Fahrlässigkeit zur Haftung. Auch Aufsichtsräte geraten zunehmend in Haftungsrisiken, wenn sie ihrer Beratungs- und Überwachungspflicht nicht ausreichend nachkommen.Dieses Buch zeigt auf, wie sich Manager und Aufsichtsräte bei Firmenübernahmen im Sinne der Sorgfaltspflichten zu verhalten haben, um - neben dem Primärziel einer erfolgreichen Übernahme - eine persönliche Haftung zu vermeiden. Der Handlungsleitfaden wurde durch eine umfangreiche empirische Untersuchung abgesichert und bezieht aktuelle Rechtsprechung ein.

Produktinformationen

Titel: Sorgfaltspflichten bei Unternehmenserwerben
Untertitel: Haftungsvermeidung für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte
Autor:
EAN: 9783899369656
ISBN: 978-3-89936-965-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Josef Eul Verlag GmbH
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 493g
Größe: H212mm x B149mm x T25mm
Veröffentlichung: 01.09.2010
Jahr: 2010

Weitere Produkte aus der Reihe "Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung"