Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fälschung und Instrumentalisierung antifaschistischer Biographien

  • Kartonierter Einband
  • 175 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Am Beispiel mehrerer SED-Funktionärsbiographien aus Halle/Saale analysiert Hirschinger in seiner Studie die Fälschung antifaschist... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Am Beispiel mehrerer SED-Funktionärsbiographien aus Halle/Saale analysiert Hirschinger in seiner Studie die Fälschung antifaschistischer Biographien, die in der DDR im Sinne von Identitätsstiftung und kommunistischer Traditionspflege eingesetzt wurden. Darüber hinaus zeigt der Autor auf, wie Repräsentanten PDS-naher Antifa-Verbände bis heute gefälschte Biographien zur Erringung politisch-moralischer Autorität und zur Durchsetzung politischer Interessen verwenden. Die abschließende Untersuchung der Geschichtspolitik von Antifa-Verbänden und PDS belegt die Funktion des von ihnen praktizierten Antifaschismus als Integrations- und Ausgrenzungsinstrument, als Bündnisstrategie zur Gewinnung von Anhängern und zur Aufrechterhaltung persönlicher Lebenslügen früherer SED-Funktionäre.

Autorentext

Dr. Frank Hirschinger ist Autor mehrerer Veröffentlichungen zur NS- und DDR-Geschichte in Sachsen-Anhalt.

Produktinformationen

Titel: Fälschung und Instrumentalisierung antifaschistischer Biographien
Untertitel: Das Beispiel Halle / Saale 1945-2005
Autor:
EAN: 9783899713541
ISBN: 978-3-89971-354-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: V & R Unipress GmbH
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 175
Gewicht: 338g
Größe: H241mm x B162mm x T15mm
Jahr: 2007
Auflage: Aufl
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Berichte und Studien"