Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Tausch in Verhandlungen

  • Kartonierter Einband
  • 271 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Mit Geleitworten von Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans und Prof. Dr. Nicole J. SaamSoziale Mechanismen als Erklärungen für soziale P... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mit Geleitworten von Prof. Dr. Monika Jungbauer-Gans und Prof. Dr. Nicole J. Saam

Soziale Mechanismen als Erklärungen für soziale Phänomene theoretisch herauszu- beiten, ist das Ziel der Analytischen Soziologie. Die Arbeit von Frank Arndt, die als erster Band der Reihe Forschung und Entwicklung in der Analytischen Soziologie erscheint, wird dem Anspruch der Reihe, theoretische Ansätze, die den Kriterien der Analytischen Soziologie gerecht werden, empirisch zu prüfen, in mehrfacher Weise gerecht. Sie besch- tigt sich mit dem Zustandekommen von kollektiven Entscheidungen unter Einstimmigkeit am Beispiel der Regierungsverhandlungen in der Amsterdamer Regierungskonferenz 1996 und will erklären, über welche Mechanismen ausgehend von den ursprünglich erklärten, zum Teil sehr unterschiedlichen Präferenzen Verhandlungsergebnisse erzielt werden. - durch erhebt die Arbeit den Anspruch, die Black Box Verhandlung aufzubrechen. E- zelne Interaktionen als Teil des Verhandlungssystems werden handlungstheoretisch auf der Grundlage der Rational-Choice-Theorie modelliert. Ein bereits in anderen Arbeiten entwickeltes Tauschmodell verfeinert Frank Arndt durch die Annahme einer sequenzi- len Abfolge der Verhandlungsschritte, nach denen jeweils die neuen Präferenzverteilungen an die Verhandlungspartner zurück gemeldet werden, und durch die Annahme di?er- zierter Risikobereitschaften der Verhandlungspartner. Diese theoretischen Überlegungen werden in einer Simulationsstudie umgesetzt und empirisch mit den tatsächlichen V- handlungsergebnissen der Amsterdamer Regierungskonferenz verglichen. Darüber hinaus werden die Ergebnisse und theoretischen Ausführungen zurück gebunden an die Taus- theorie, indem untersucht wird, inwiefern sich durch das formale Modell auch andere aus der Tauschtheorie bekannte Phänomene reproduzieren lassen. Dadurch erfüllt diese S- die gleichzeitig die Forderungen nach präziser Beschreibung sozialer Phänomene, nach handlungstheoretischer Fundierung und nach realitätsgerechter, abstrahierender Th- riebildung. Prof. Dr.

Autorentext
Dr. Frank Arndt promovierte am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) der Universität Mannheim bei Prof. Dr. Nicole J. Saam und bei Prof. Dr. Franz Pappi.

Klappentext
Kollektive Entscheidungen unter Einstimmigkeit sind neben Mehrheitsentscheidungen in Politik und Wirtschaft weit verbreitet. Einer Reform der Europäischen Verträge müssen alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union zustimmen. Bestimmend für die Einigung (oder deren Scheitern) sind nicht nur die Präferenzen der Verhandler, sondern auch der Verhandlungsverlauf, der durch die Interaktion der Teilnehmer geprägt wird. Um diese Verhandlungsprozesse zu analysieren leitet Frank Arndt ein formales theoretisches Modell ab und überprüft es empirisch am Beispiel der Amsterdamer Regierungskonferenz 1996. Besondere Berücksichtigung findet hierbei politischer Tausch, der als zentrale Verhandlungsstrategie wahrgenommen und dessen Rolle bei der Kompromissfindung analysiert wird.

Inhalt
Rational-Choice als allgemeine Handlungstheorie - Spieltheoretische Verhandlungstheorie - Tauschtheorie in den Sozialwissenschaften - Sequenziell-dynamische Modellierung von Verhandlungen - Akteure und Institutionen in internationalen Beziehungen

Produktinformationen

Titel: Tausch in Verhandlungen
Untertitel: Ein dynamisches Modell von Tauschprozessen
Autor:
EAN: 9783531161501
ISBN: 978-3-531-16150-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 271
Gewicht: 382g
Größe: H212mm x B150mm x T17mm
Jahr: 2008
Auflage: 2008