Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stock Options

  • Kartonierter Einband
  • 92 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Freie Universität Be... Weiterlesen
20%
50.90 CHF 40.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diplomarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaft, Bank- und Finanzwirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zusammenhang mit Shareholder Value-Konzeptionen halten Stock Options als anreizerhöhendes Mittel für Führungskräfte von Aktiengesellschaften in den letzten Jahren als ergänzender oder ersetzender neuer Bestandteil des variablen Teils der Kompensationspakete des Managements zunehmend auch Einzug in die deutschen Vorstandsetagen. Die vorliegende Arbeit analysiert das Vergütungsinstrument Stock Options. Im Mittelpunkt stehen dabei die aufgrund der verfolgten Anteilseignerziele bedingten Anforderungen an eine optimierte Ausgestaltung zur Formulierung effizienter Stock Options. Gang der Untersuchung: Im zweiten Kapitel werden die theoretischen Grundlagen, welche das Fundament bilden, aus dem die Rechtfertigung der Existenz von Stock Options abgeleitet wird, erörtert (Shareholder Value-Konzept, Agency-Theorie), sowie die Konsequenzen einer Begebung von Stock Options für die Stakeholder diskutiert (Risk-Sharing, Signalling-Effekt, Kosten, Verwässerung, Accounting, Besteuerung, Optimales Ausübungsverhalten, Stock Appreciation Rights, Horizontproblem etc.). Gegenstand des dritten Kapitels ist die praxisrelevante Diskussion der Anforderungen an die strukturelle Ausgestaltung von Stock Options, um einen optimierten und damit effizienten Einsatz dieses Vergütungsinstruments zu gewährleisten. In diesem Rahmen wird auch untersucht, inwiefern die Stock Options-Praxis mit den formulierten Anforderungen konform geht. Das vierte Kapitel beschäftigt sich mit der Frage der Bewertung von Stock Options, d.h., ob und unter welchen Annahmen Stock Options einer Bewertung zugänglich sind und zu welchen Ergebnissen eine Stock Options-Bewertung unter Berücksichtigung der Bewertungsbesonderheiten führt, was u.U. Rückschlüsse hinsichtlich eines sinnvollen Einsatzes von Stock Options zulassen wird. Mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse und einem Ausblick schließt die Arbeit. Das umfangreiche Literaturverzeichnis ermöglicht den schnellen Zugang zu generellen und speziellen Fragestellungen des Themas. Das zusätzliche, umfangreiche Schlagwortregister ermöglicht das leichte, gezielte Nachschlagen bestimmter Themenaspekte. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Motive und Wirkungen5 2.1Shareholder Value-Konzept und Zielfunktion der Anteilseigner5 2.2Agency-Theorie: Anreizsysteme und Prinzipal-Agent-Konflikt11 2.3Konsequenzen von Stock Options-Plänen15 2.3.1Managementkompensation15 2.3.2Konsequenzen in der Anteilseignersphäre17 2.3.3Accountingwirkungen19 2.3.4Steuerrechtliche Behandlung21 2.3.5Empirische Befunde24 3.Anforderungen an eine strukturell zielgerichtete Ausgestaltung26 3.1Unternehmensendogene Anforderungen26 3.1.1Begünstigtenkreis26 3.1.2Objektivität der Ausgestaltung27 3.1.3Dividendenneutralität - Dividend Protection28 3.1.4Ausübungssperren - Vesting Periods29 3.1.5Temporale Struktur30 3.1.6Mindestrendite als Ausübungshürde30 3.1.7Indexierung der Ausübungshürde32 3.1.8Transparenz36 3.2Externe Anwendungsprobleme38 3.2.1Nicht börsennotierte Unternehmen38 3.2.2Insiderrechtliche Probleme - Trading Windows39 3.2.3Deutsches Aktienrecht39 3.2.4Die Unternehmensverfassung in Deutschland40 3.2.5Der imperfekte Kapitalmarkt in Deutschland41 4.Die Bewertungsfrage44 4.1Das "Nichtwirtschaftsgut" Stock Options47 4.2Der finanztheoretische "Normalfall" der Kaufoption49 4.2.1Wertbestimmende Faktoren eines Calls50 4.2.2Optionsbewertung mit finanztheoretischen Modellen50 4.3Der "Sonderfall" Stock Options53 4.3.1Struk...

Klappentext

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Zusammenhang mit Shareholder Value-Konzeptionen halten Stock Options als anreizerhöhendes Mittel für Führungskräfte von Aktiengesellschaften in den letzten Jahren als ergänzender oder ersetzender neuer Bestandteil des variablen Teils der Kompensationspakete des Managements zunehmend auch Einzug in die deutschen Vorstandsetagen. Die vorliegende Arbeit analysiert das Vergütungsinstrument Stock Options. Im Mittelpunkt stehen dabei die aufgrund der verfolgten Anteilseignerziele bedingten Anforderungen an eine optimierte Ausgestaltung zur Formulierung effizienter Stock Options. Gang der Untersuchung: Im zweiten Kapitel werden die theoretischen Grundlagen, welche das Fundament bilden, aus dem die Rechtfertigung der Existenz von Stock Options abgeleitet wird, erörtert (Shareholder Value-Konzept, Agency-Theorie), sowie die Konsequenzen einer Begebung von Stock Options für die Stakeholder diskutiert (Risk-Sharing, Signalling-Effekt, Kosten, Verwässerung, Accounting, Besteuerung, Optimales Ausübungsverhalten, Stock Appreciation Rights, Horizontproblem etc.). Gegenstand des dritten Kapitels ist die praxisrelevante Diskussion der Anforderungen an die strukturelle Ausgestaltung von Stock Options, um einen optimierten und damit effizienten Einsatz dieses Vergütungsinstruments zu gewährleisten. In diesem Rahmen wird auch untersucht, inwiefern die Stock Options-Praxis mit den formulierten Anforderungen konform geht. Das vierte Kapitel beschäftigt sich mit der Frage der Bewertung von Stock Options, d.h., ob und unter welchen Annahmen Stock Options einer Bewertung zugänglich sind und zu welchen Ergebnissen eine Stock Options-Bewertung unter Berücksichtigung der Bewertungsbesonderheiten führt, was u.U. Rückschlüsse hinsichtlich eines sinnvollen Einsatzes von Stock Options zulassen wird. Mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse und einem Ausblick schließt die Arbeit. Das umfangreiche Literaturverzeichnis ermöglicht den schnellen Zugang zu generellen und speziellen Fragestellungen des Themas. Das zusätzliche, umfangreiche Schlagwortregister ermöglicht das leichte, gezielte Nachschlagen bestimmter Themenaspekte. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 2.Motive und Wirkungen5 2.1Shareholder Value-Konzept und Zielfunktion der Anteilseigner5 2.2Agency-Theorie: Anreizsysteme und Prinzipal-Agent-Konflikt11 2.3Konsequenzen von Stock Options-Plänen15 2.3.1Managementkompensation15 2.3.2Konsequenzen in der [...]

Produktinformationen

Titel: Stock Options
Autor:
EAN: 9783838621258
ISBN: 978-3-8386-2125-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: diplom.de
Genre: Management
Anzahl Seiten: 92
Gewicht: 145g
Größe: H210mm x B148mm x T6mm
Jahr: 2000