Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Formale Modelle für Informationssysteme

  • Kartonierter Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit der beschriebenen ISAC-Methode wurde eine formale Beschreibungsme thode aufgezeigt, die ihre Bewahrungsprobe durch hohe Benutz... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Mit der beschriebenen ISAC-Methode wurde eine formale Beschreibungsme thode aufgezeigt, die ihre Bewahrungsprobe durch hohe Benutzerakzeptanz in einem Industrieprojekt bereits bestanden hat. Die konsequente Tatig keitshierarchiebildung zeigt einen durchgehenden Weg Uber die Transfor mationsmethoden wie die erweiterte Methliemethode, bei dem weitgehend computergestUtzt die Programme entworfen werden. Damit ist es moglich, die Projekte erheblich zu beschleunigen. Spezifikationsmethoden wie der Konstruktor und DIOGENES, mit denen Programme generiert werden, runden das Softwareinstrurnentarium abo Die Auffassung der Softwarewelt als Untermenge der Informationssystem welt bietet berechtigte Aussichten, auch die dynamische Analyse des ent worfenen Informationssystems mit ein~r geschlossenen, aufeinander abge stimmten Methodik durchfUhren zu konnen. FUr die wertvollen Hinweise, Diskussionsbeitrage und UnterstUtzungen sei an dieser Stelle besonders Herrn Prof. Dr. H. J. Schneider und allen Mitarbeitern, die durch ihre Projektarbeit sowie ihrem privaten Engage ment zu diesen Gedanken ihren Beitrag geleistet haben, gedankt. Die Arbeit basiert im einzelnen auf folgenden Vorarbeiten: Bereich ISAC Konig, A., Krenz, G. Bereich Datenbank schnittstelle Schneider, R., GUnther, A.

Klappentext

Mit der beschriebenen ISAC-Methode wurde eine formale Beschreibungsme­ thode aufgezeigt, die ihre Bewahrungsprobe durch hohe Benutzerakzeptanz in einem Industrieprojekt bereits bestanden hat. Die konsequente Tatig­ keitshierarchiebildung zeigt einen durchgehenden Weg Uber die Transfor­ mationsmethoden wie die erweiterte Methliemethode, bei dem weitgehend computergestUtzt die Programme entworfen werden. Damit ist es moglich, die Projekte erheblich zu beschleunigen. Spezifikationsmethoden wie der Konstruktor und DIOGENES, mit denen Programme generiert werden, runden das Softwareinstrurnentarium abo Die Auffassung der Softwarewelt als Untermenge der Informationssystem­ welt bietet berechtigte Aussichten, auch die dynamische Analyse des ent­ worfenen Informationssystems mit ein~r geschlossenen, aufeinander abge­ stimmten Methodik durchfUhren zu konnen. FUr die wertvollen Hinweise, Diskussionsbeitrage und UnterstUtzungen sei an dieser Stelle besonders Herrn Prof. Dr. H. J. Schneider und allen Mitarbeitern, die durch ihre Projektarbeit sowie ihrem privaten Engage­ ment zu diesen Gedanken ihren Beitrag geleistet haben, gedankt. Die Arbeit basiert im einzelnen auf folgenden Vorarbeiten: Bereich ISAC Konig, A., Krenz, G. Bereich Datenbank­ schnittstelle Schneider, R., GUnther, A.



Inhalt

Modelle für die Praxis.- Simulationstechnik.- ISAC - eine formale Methode zur rechnergestützten Beschreibung von Betriebsabläufen.- Ein Ansatz zur rechnergestützten Modellierung betrieblicher Informationssysteme.- Evolutionärer System-Entwurf.- Integration und Bewertung von Informationssystemen.- Möglichkeiten und Probleme der Integration von Daten- und Methodenbanken.- Leistungsanalyse von Datenbanksystemen durch Messung, analytische Modelle und Simulation.- Leistungsaspekte bei Datenbanksystemen.- Methoden und Algorithmen zur automatischen Informationsverwaltung.- Beschreibungsmethoden.- Graphentheoretische Modelle und Methoden.- Neue Aspekte algebraischer Spezifikationsschemata für Datenbanksysteme.- Modelling a Solution for a Control Problem in Distributed Systems by Restrictions.- Formale Beschreibungsmittel für offene Kommunikationssysteme im Rahmen von Normungsvorhaben.- Netztheorie.- Zur Verwendung von Petrinetz-Morphismen bei der System-Konstruktion.- Zur Modellierung von Systemen auf der Basis der Nebenläufigkeit.- Funktionsnetze - Ein Ansatz zur Beschreibung, Analyse und Simulation soziotechnischer Systeme.

Produktinformationen

Titel: Formale Modelle für Informationssysteme
Untertitel: GI-Fachtagung, 24.-26. Mai 1979, Tutzing
Editor:
EAN: 9783540097730
ISBN: 978-3-540-09773-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 475g
Größe: H244mm x B170mm x T14mm
Jahr: 1979

Weitere Produkte aus der Reihe "Informatik-Fachberichte"

Zuletzt angesehen
Verlauf löschen