Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flugmedizin

  • Kartonierter Einband
  • 30 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen, Druckabfall im Flugzeug, Nathan Zuntz, Her... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen, Druckabfall im Flugzeug, Nathan Zuntz, Hermann von Schrötter, Anti-g-Anzug, Oskar Schröder, Hermann Becker-Freyseng, Druckanzug, Epcard, Flugmedizinisches Institut der Luftwaffe, Alfred Bonnici, Fliegerärztliche Tauglichkeitsuntersuchung, Aerotoxisches Syndrom, Flug- und Raumfahrtmedizin, Erich Hippke, Siegfried Ruff, Flugangst, Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin, Ludolph Brauer, Generalarzt der Luftwaffe, Abnorme Schwerkraft, Aussetzer, Pressatmung, Sanitätsschule der Luftwaffe, Medizinisches Tauglichkeitszeugnis, Hans-Wolfgang Romberg, Sauerstoffmaske, Konrad Schäfer, Fliegerarzt, Flugangst-Ambulanz, Flacktest, Flugmedizinischer Assistent, Erwin Lauschner, Redout, Greyout. Auszug: Die Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen (SbE) ist eine Reihe von Einzel- und Gruppengesprächstechniken, die sich an Einsatzkräfte, unter anderem aus Rettungsdiensten, Feuerwehren, Katastrophenschutz und Polizei wendet, aber auch auf andere homogene Gruppen übertragen werden kann, die beruflich bedingt gemeinsam einer potentiell traumatisierenden Situation ausgesetzt waren. Neben der SbE existiert die ganz ähnliche Methode des Critical Incident Stress Management (CISM), nach Jeffrey T. Mitchell. Hier werden beide Methoden dargestellt. Daneben existieren ähnliche Begriffe wie etwa Organisierte Personalbetreuung bei Extremeinsätzen und Nachsorge (OPEN) (siehe Notfallseelsorge), und die Psychosoziale Unterstützung für Einsatzkräfte (PSU). Die SbE soll den Teilnehmern die Möglichkeit geben, das Erlebte zu verarbeiten und die Entwicklung einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) verhindern. SbE leistet damit für Einsatzkräfte in etwa das Gleiche wie die Krisenintervention im Rettungsdienst für Angehörige. Häufig werden daher die beiden Begriffe synonym verwendet, obwohl das nicht zutrifft: Einsatzkräfte bleiben im Gegensatz zu Angehörigen in aller Regel für die Dauer des Einsatzes voll handlungsfähig und arbeiten ihr lange trainiertes Programm ab. Sie erleben die Traumatisierung durch einen Einsatz erst in der ersten Ruhephase nach dem Einsatzgeschehen. Daher läuft die Nachbearbeitung des Einsatzes in mehreren Phasen ab: Noch am oder in der Nähe des Einsatzortes kann ein Einsatzabschluss (Demobilization) durchgeführt werden, bei dem vor allem Informationen über das Einsatzgeschehen und über mögliche Stressreaktionen im Vordergrund stehen. Diese Veranstaltung, die hauptsächlich psychoedukativen Charakter hat, richtet sich an größere Gruppen von Einsatzkräften (maximal 50), die nach ihrem Einsatz aus dem Dienst ausgelöst werden. Alternativ hierzu gibt es die Kurzbesprechung, die einige Stunden nach Ende des Einsatzes, zum Beispiel am Ende einer Dienstschic

Produktinformationen

Titel: Flugmedizin
Untertitel: Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen, Druckabfall im Flugzeug, Nathan Zuntz, Hermann von Schrötter, Anti-g-Anzug, Oskar Schröder, Hermann Becker-Freyseng, Druckanzug, Epcard, Flugmedizinisches Institut der Luftwaffe
EAN: 9781158977840
ISBN: 978-1-158-97784-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 30
Gewicht: 79g
Größe: H256mm x B192mm x T10mm
Jahr: 2012