Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Handel mit Kreditderivaten

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Allgemeine V... Weiterlesen
20%
16.50 CHF 13.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Allgemeine Volkswirtschaftslehre), Veranstaltung: Seminar Geld und Währung - Die Finanzmarktkrise, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat sich ein Trend zur Verbriefung von Forderungsbeständen abgezeichnet. Die Emission solcher strukturierter Finanzprodukte verzehnfachte sich innerhalb der letzten Dekade. Dabei spielten verbriefte Forderungen aus US-Hypothekenkrediten eine wesentliche Rolle. Durch teilweise sehr kompliziert konstruierte Finanzinnovationen wollten hauptsächlich Banken neue Finanzierungsquellen erschließen und ihre Risikoallokation verbessern. Kreditderivate und strukturierte forderungsbesicherte Wertpapiere, Asset-Backed-Securities (ABS), ermöglichen den Transfer und die Handelbarkeit von Kredit- und Unternehmensrisiken an den Kapitalmärkten. Für die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich jedoch genau dieses Bestreben als entscheidender Auslöser herausgestellt. Im Folgenden werde ich mit dieser Arbeit einen Überblick über Kreditrisiken im US-Hypothekenmarkt geben. Dabei wird angesprochen, welche Rolle die Erwartungshaltung über die Entwicklung der Immobilienpreise bei der Entstehung von Kreditrisiken spielt. Einen Schwerpunkt bilden dabei so genannte Subprime-Hypotheken. So bezeichnet man Hypothekenkredite, die mit einem hohen Ausfallrisiko behaftet sind und häufig als Sicherheit bei ABS vorkommen. Ich gebe auch einen Einblick in die Technik des Verbriefens von besagten risikoreichen Kreditgeschäften und führe die wichtigsten Verbriefungsarten an. Kapitel drei beschäftigt sich mit der Rolle von Verbriefungen als modernes Instrument des Risikomanagements von Finanzintermediären. Es wird gezeigt, wie solche Finanzinstrumente die Risikoallokation und Effizienz in Bezug auf das systematische und idiosynkratische Risiko beeinflussen. Im vierten Kapitel wird genauer

Produktinformationen

Titel: Der Handel mit Kreditderivaten
Untertitel: "Structured Finance" und die Finanzmarktkrise
Autor:
EAN: 9783640423095
ISBN: 978-3-640-42309-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 51g
Größe: H211mm x B149mm x T10mm
Jahr: 2009
Auflage: 2. Auflage.