Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die europäische Stadt in Transformation

  • Kartonierter Einband
  • 275 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
The European City in Transformation: Urban politics and urban planning in a postsocialist city This book analyses postsocialist ur... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

The European City in Transformation: Urban politics and urban planning in a postsocialist city This book analyses postsocialist urban policy. The focus lies on the question of how certain it is that postsocialist Eastern European Cities are approaching the Model of the classic European City . The city of Warsaw was chosen as case study. Based on the neo-weberian approach developed by Le Galès, the author defines the characteristics of the European City in the field of urban planning and studies them in relation to the contemporary debate on Governance. The public institutions along with the formal urban policy goals in Warsaw show conv- gence to the Model of the European City. However in practice, informal processes and negotiations initiated by economically strong parties dominate the urban development in Warsaw. This duality of urban development stands against the Model of the European City. The situation in Warsaw is compared with urban planning processes in - dapest, Prague, Wroclaw, Poznan and Gdansk. As a result, the specifics of po- socialist urban policy and the Varsovian urban development are shown. This demonstrates that there is no linear progression from the postsocialist city - wards the European Model. Instead, a particular Eastern European type of urban development has evolved. Europejskie miasto w procesie transformacji: Polityka i planowanie urbanistyczne w mie cie postsocjalistycznym Celem ksi ki jest analiza postsocjalistycznej polityki miejskiej.

Vorwort
Stadtentwicklungspolitik und Stadtplanung in einer post-sozialistischen Stadt

Autorentext
Dr. Florian Koch promovierte bei Prof. Dr. Hartmut Häußermann am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität, Berlin. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation der FH Erfurt.

Klappentext
Ziel des Buches ist die Analyse postsozialistischer Stadtplanung und Stadtentwicklungspolitik in Osteuropa. Am Beispiel der Stadt Warschau wird aufgezeigt, welche Formen städtischer Steuerung die Transformationsphase prägen und inwieweit sich osteuropäische Städte nach der Phase des Sozialismus dem idealtypischen Modell der europäischen Stadt annähern. Florian Koch stellt die Eigenschaften der europäischen Stadt dar und setzt diese in Bezug zur aktuellen Urban Governance-Debatte. Die empirische Untersuchung zeigt eine Dualität der Warschauer Stadtentwicklungspolitik zwischen formellen Strukturen und informellen Prozessen und Absprachen. Durch einen Vergleich mit weiteren osteuropäischen Städten werden die Charakteristika postsozialistischer Stadtpolitik sowie die Warschauer Eigenheiten identifiziert.

Inhalt
Einführung: Postsozialistische Transformation, Stadtentwicklungspolitik und die Europäische Stadt - Das Modell der Europäischen Stadt im Wandel - Governance und Stadtentwicklungspolitik - Die sozialistische Stadt und ihre Transformation - Stadtentwicklung und Transformation in Warschau - Stadtentwicklungspolitik in Warschau - Postsozialistische Stadtentwicklungspolitik: Unvollständige Transformation oder eine eigene Form von Urban Governance?

Produktinformationen

Titel: Die europäische Stadt in Transformation
Untertitel: Stadtplanung und Stadtentwicklungspolitik im postsozialistischen Warschau
Autor:
EAN: 9783531170909
ISBN: 978-3-531-17090-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 275
Gewicht: 397g
Größe: H211mm x B146mm x T18mm
Jahr: 2009
Auflage: 2010