Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Auf der Suche nach der Wissenschaft von Flow

  • Kartonierter Einband
  • 340 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Flow ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem eine handelnde Person in ihrer Tätigkeit aufgeht und ein Schritt wie automati... Weiterlesen
20%
88.00 CHF 70.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Flow ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem eine handelnde Person in ihrer Tätigkeit aufgeht und ein Schritt wie automatisch nach dem anderen kommt. Die Aufmerksamkeit wird auf die relevanten Stimuli gelenkt, Zeitgefühl und reflexive Selbstbewusstheit gehen verloren. Flow kann sich dann einstellen, wenn sich die Anforderungen der Tätigkeit und die eigenen Fähigkeiten in einem Gleichgewicht befinden. Als Ergebnis können sich im Rückblick auf das Erlebte eine tiefe Befriedigung über die gemachte Erfahrung oder sogar Glücks-gefühle einstellen. Seit der Formulierung von Flow durch Mihaly Csikszentmihalyi in den 1970er Jahren hat eine zunehmende Popularisierung in Gesellschaft und Wissenschaft eingesetzt. Die Erforschung von Flow-Zuständen geht jedoch mit tiefgreifenden Problemen einher, die neben den derzeit zur Verfügung stehenden Erfassungsmethoden auch die Konzeptualisierung von Flow betreffen. Als Lösungsansatz für diese Probleme wird in diesem Buch ein neues, die bisherige Forschung sowie neurowissenschaftliche Thesen integrierendes Prozessmodell des Flow-Erlebens vorgeschlagen und anhand einer Befragung von leistungsorientierten Kanurenn-sportler/innen diskutiert.

Autorentext

Nach seinem Diplom in Psychologie (2005) war Florian Henk wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Landau (2006-2008) und an der TU Braunschweig (seit 2008). Seit 2012 ist er Lehrkraft für besondere Aufgaben am dortigen Institut für Pädagogische Psychologie. Im April 2014 erfolgte die Promotion zum Dr. rer nat.



Klappentext

Flow ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem eine handelnde Person in ihrer Tätigkeit aufgeht und ein Schritt wie automatisch nach dem anderen kommt. Die Aufmerksamkeit wird auf die relevanten Stimuli gelenkt, Zeitgefühl und reflexive Selbstbewusstheit gehen verloren. Flow kann sich dann einstellen, wenn sich die Anforderungen der Tätigkeit und die eigenen Fähigkeiten in einem Gleichgewicht befinden. Als Ergebnis können sich im Rückblick auf das Erlebte eine tiefe Befriedigung über die gemachte Erfahrung oder sogar Glücks-gefühle einstellen. Seit der Formulierung von Flow durch Mihaly Csikszentmihalyi in den 1970er Jahren hat eine zunehmende Popularisierung in Gesellschaft und Wissenschaft eingesetzt. Die Erforschung von Flow-Zuständen geht jedoch mit tiefgreifenden Problemen einher, die neben den derzeit zur Verfügung stehenden Erfassungsmethoden auch die Konzeptualisierung von Flow betreffen. Als Lösungsansatz für diese Probleme wird in diesem Buch ein neues, die bisherige Forschung sowie neurowissenschaftliche Thesen integrierendes Prozessmodell des Flow-Erlebens vorgeschlagen und anhand einer Befragung von leistungsorientierten Kanurenn-sportler/innen diskutiert.

Produktinformationen

Titel: Auf der Suche nach der Wissenschaft von Flow
Untertitel: Eine Darstellung von Problemen der Flow-Forschung und möglichen Lösungsansätzen anhand einer Re-Modellierung
Autor:
EAN: 9783838150314
ISBN: 978-3-8381-5031-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 340
Gewicht: 523g
Größe: H220mm x B150mm x T20mm
Jahr: 2015