Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Flexibilisierung der Arbeitszeiten im Produktionsbetrieb

  • Kartonierter Einband
  • 216 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Arbeitszeit ist keine einheitlich vorgegebene starre Größe mehr. Dauer und Lage der Arbeitszeit können unterschiedlich und bewegli... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Arbeitszeit ist keine einheitlich vorgegebene starre Größe mehr. Dauer und Lage der Arbeitszeit können unterschiedlich und beweglich gestaltet werden. Das schafft die Möglichkeit, die jeweiligen Erfordernisse des einzelnen Unternehmens, aber auch die ebenfalls nicht einheitlichen Interessen der Arbeitnehmer zu berücksichtigen. Neue Technologien sowie veränderte Marktanforderungen stellen an die Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung der Produktionsbetriebe neue Aufgaben. Der Arbeitszeitgestaltung kommt hierbei eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu. Eine Vielzahl von Faktoren ist bei der Planung und Einführung neuer Arbeitszeitsysteme zu berücksichtigen, beispielsweise die Laufzeit der Maschinen, der Zuwachs an bedienerloser Maschinenzeit, die Schwankungen der Auftragsvolumina, der zunehmende Konkurrenzdruck, die Entwicklung der Personalkosten und das Bedürfnis der Mitarbeiter nach mehr Zeitsouveränität. Der vorliegende Band ist den zentralen Fragestellungen der Planung und Umsetzung flexibler Arbeitszeitmodelle gewidmet. Wissenschaftler und betriebliche Experten stellen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen vor und erläutern vor allem die betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte der Flexibilisierung der Arbeitszeiten im Produktionsbetrieb.

Autorentext
Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. e. h. Dr. h. c. mult. Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Unternehmenspolitik und Forschung. 1981 wurde er zum Leiter des neu gegründeten Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart ernannt. Seit Juli 1982 ist Hans-Jörg Bullinger ordentlicher Professor für Arbeitswissenschaft an der Universität Stuttgart. Zu Beginn des Jahres 1991 wurde er Leiter des an der Universität Stuttgart neu eingerichteten Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement, das durch Kooperationsvertrag mit dem Fraunhofer IAO verbunden ist. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Novi Sad, die Ehrenprofessur der University of Science and Technology of China und die Ehrenmitgliedschaft der rumänischen Gesellschaft für Maschinenbauingenieure. Am 21. Juli 1998 erhielt Prof. Bullinger das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine herausragenden Verdienste um Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Klappentext

Arbeitszeit ist keine einheitlich vorgegebene starre Größe mehr. Dauer und Lage der Arbeitszeit können unterschiedlich und beweglich gestaltet werden. Das schafft die Möglichkeit, die jeweiligen Erfordernisse des einzelnen Unternehmens, aber auch die ebenfalls nicht einheitlichen Interessen der Arbeitnehmer zu berücksichtigen. Neue Technologien sowie veränderte Marktanforderungen stellen an die Arbeitsorganisation und Arbeitsgestaltung der Produktionsbetriebe neue Aufgaben. Der Arbeitszeitgestaltung kommt hierbei eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu. Eine Vielzahl von Faktoren ist bei der Planung und Einführung neuer Arbeitszeitsysteme zu berücksichtigen, beispielsweise die Laufzeit der Maschinen, der Zuwachs an bedienerloser Maschinenzeit, die Schwankungen der Auftragsvolumina, der zunehmende Konkurrenzdruck, die Entwicklung der Personalkosten und das Bedürfnis der Mitarbeiter nach mehr Zeitsouveränität. Der vorliegende Band ist den zentralen Fragestellungen der Planung und Umsetzung flexibler Arbeitszeitmodelle gewidmet. Wissenschaftler und betriebliche Experten stellen ihre Erkenntnisse und Erfahrungen vor und erläutern vor allem die betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte der Flexibilisierung der Arbeitszeiten im Produktionsbetrieb.



Inhalt

EINFÜHRUNGSVORTRAG: Flexible Arbeitszeit im zukunftsorientierten Produktionsbetrieb -Chancen und Risiken-.- Betriebswirtschaftliche Aspekte der zeitlichen Anpassung bei neuen Technologien und Logistikkonzepten.- Rechtsprobleme bei der Einführung und Anwendung flexibler Arbeitszeiten im Betrieb.- Vorgehensweise bei der Einführung flexibler Arbeitszeiten.- Flexible Arbeitszeiten bei RAFI- dargestellt anhand zweier Beispiele.- Aktuelle Schichtpläne.- Arbeitszeitmodelle bei der BMW AG.- Arbeitszeitmodelle bei der Hengstler KG.

Produktinformationen

Titel: Flexibilisierung der Arbeitszeiten im Produktionsbetrieb
Untertitel: IAO-Forum 9. November 1988 in Stuttgart
Editor:
EAN: 9783540508212
ISBN: 978-3-540-50821-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Management
Anzahl Seiten: 216
Gewicht: 562g
Größe: H297mm x B210mm x T14mm
Jahr: 1989

Weitere Produkte aus der Reihe "IPA-IAO-Forschung und Praxis"